AKTUELLES

„Tschüss Kindergarten – Hallo Schule“

Da unser Abschiedsfest für die scheidenden Vorschulkindern aufgrund der Corona-Beschränkungen ausfallen musste, haben wir einen Abschluss geplant, an den sich die Kinder hoffentlich noch lange erinnern werden.

Für die 15 LOGO-Kids gab es auf dem Außengelände einen Parcours zu bestehen: Neben Balancieren auf einer Bank, Körbe werfen und anderen Aufgaben gehörte auch das symbolische „Aus-der-Kita-rutschen“ an unserem bunt geschmückten Klettergerüst dazu.

Untermalt von dem Lied „Ade, Du schöne Kindergartenzeit“ bekamen sie am Ende eine Schultüte übereicht und einen „Schulkind“-Button angesteckt. Abschließend konnten sie sich mit ihrem selbstgestalteten Wimpel vor der Kita verewigen.

Wir wünschen allen LOGO-Kids und deren Familien schönen Sommerferien und einen wunderbaren ersten Schultag!

Das Team der Kita Fuldaaue

Allgemeines über die Kita

Herzlich Willkommen auf der Internetseite der Kita Fuldaaue.

 

Unsere Einrichtung besteht aus drei Kindergartengruppen mit Kindern im Alter von 3-6 Jahren und einer Hortgruppe mit 20 Schulkindern im Alter von 6-14 Jahren.

Direkt an den Auen liegt unsere große Einrichtung. Durch die innenstadtnahe Lage ist es uns möglich, vielseitige Angebote wahrzunehmen und das öffentliche Verkehrsnetz der Stadt zu nutzen.

Wir arbeiten in einem „teiloffenen" Konzept. Das bedeutet, Ihre Kinder sind sogenannten Stammgruppen zugehörig, können aber an gruppenübergreifenden Angeboten teilnehmen oder sich gegenseitig besuchen, sofern dies der Tagesablauf zulässt.

Innerhalb der Stammgruppen ist das freie Spielen von großer Bedeutung.

Gemeinsam mit den Kindern wird in Kinderkonferenzen und Wochenplanungen der Tagesablauf besprochen und strukturiert. In diesem Zusammenhang können die Kinder an einer Vielzahl an Angeboten und Aktionen teilnehmen.

Einmal im Jahr und bei Bedarf finden Entwicklungsgespräche auf Grundlage des Beobachtungsbogens "KOMPIK" statt, die Sie als Eltern wahrnehmen können.

Haben wir Ihr Interesse geweckt, so melden Sie sich gerne bei uns :-)
Nach telefonischer Absprache können Sie unsere Einrichtung an einem Besichtigungstermin kennenlernen: (0661) 102-4140

Freie Plätze zu erfragen auf folgenden Link:

Platzangebote der Kita Fuldaue

 

 

 

Termine 2020

  • Termine zur Besichtigung werden rechtzeitig bekannt gegeben

 

 

Hort

Im Hort werden Schulkinder nach der Schule von pädagogischen Fachkräften betreut. Die Hausaufgaben werden montags bis donnerstags begleitet.

Freitags nutzen wir den Tag, um als Gruppe gemeinsam etwas zu unternehmen und zu erleben. Daher entfällt an diesem Tag die Hausaufgabenbetreuung. Die Freizeitgestaltung wird durch die Hortkinder mitbestimmt. Beim gemeinsamen Mittagessen entstehen neue Ideen für weitere Aktivitäten. Dies wird ermöglicht durch einen aktiv Austausch zwischen den Kindern und Erzieher*innen.

In den Ferien wird mit den Kindern ein abwechslungsreiches Angebot erarbeitet und durchgeführt. Dies gilt ausschließlich für bereits angemeldete Kinder. Eine Betreuung von Kindern,welche nicht die Einrichtung besuchen, ist nicht möglich.

Im Rahmen der Hortbetreuung wird den Eltern einmal im Jahr ein Feedback-Gespräch angeboten,welches zum gemeinsamen Austausch dient.

Außengelände

Das Kindergartenaußengelände sollte den Erzieherinnen und Erziehern ermöglichen, im Rahmen ihres pädagogischen Konzepts Kinder ganzheitlich zu fördern. Neben einer Unterstützung der kognitiven und sozialen Entwicklung kommt der Bewegungsförderung hierbei eine Schlüsselrolle zu. Im Kindergarten muss es den Kindern möglich sein, vielfältige Bewegungen zu erproben und damit motorische Defizite auszugleichen und Kompetenz für spätere Bewegungsanforderungen zu gewinnen.

Das Außengelände der KITA bietet eine Vielzahl an Bewegungsmöglichkeiten. Eine Vogelnestschaukel, diverse Fahrzeuge sowie ein kleiner Wasserspielplatz und ein Klettergerüst können genutzt werden. Für die Kinder besteht die Möglichkeit mit unterschiedlichen Naturmaterialien auf spielerische Art und Weise ihren Horizont zu erweitern. In unseren beiden Außenschuppen können sich die Kinder Spielgeräte wie zum Beispiel Schubkarren, Eimer und Schaufeln ausleihen.Bei der Gartengestaltung tragen die Kinder einen großen Anteil bei. In der Zusammenarbeit mit den Fachkräften gestalten die Kinder ihre gruppenzugehörigen Beete eigenverantwortlich. Alle haben großen Spaß daran, die Pflanzen zu gießen und Unkraut zu pflücken.

Räumlichkeiten

Räume sind Initiatoren zum Handeln und Experimentieren. Sie bieten Herausforderungen zum Entdecken und Erkunden. Raumübergreifende Aktivitäten ermöglichen eine Vielfalt von Bewegungsmöglichkeiten, eröffnen Spiel- und Arbeitsräume, Leise- und Lauträume.

Die Raumgestaltung bietet Anlässe für soziale Interaktion, Kommunikation, Gespräche und den Austausch der Kinder untereinander. Genauso kann sie aber die Kinder unruhig, unzufrieden, aggressiv werden lassen. Die Wirkung des Raumes beeinflusst die Atmosphäre und die sinnliche Wahrnehmung, was wiederum zu Wohlbefinden und Ausgeglichenheit führt. Zusammen mit den Kinder kommt es im Laufe des Jahres immer wieder zu einer Veränderung der Räumlichkeiten. Die Erzieher versuchen damit immer wieder auf die aktuellen Wünsche und Bedürfnisse der Kinder einzugehen.

In der Turnhalle finden mehrmals wöchentlich Bewegungslandschaften statt. Die Kinder entdecken neue Fähigkeiten und lernen ihre Grenzen besser einzuschätzen. Dabei können sie in den Konferenzen entscheiden, welche Elemente genutzt werden. Klettern ist ein Grundbedürfnis der Kinder. An unserer Kletterwand erleben Kinder Erfolge und wachsen über sich hinaus. Das Klettern fördert bei den Kindern die Koordination, sowie die Kraft und  das Gleichgewicht.

Als weitere Spielmöglichkeit steht den Kindern zusätzlich der Flur zur Verfügung. Dabei können die Kinder mit Bausteinen Burgen oder ähnliches bauen, Autos fahren sowie Tischkicker spielen. Für die Eltern steht eine Sitzmöglichkeit zur Verfügung.

In den einzelnen Gruppen steht eine Vielzahl an Spielmöglichkeiten zur Verfügung. In einigen Gruppen gibt es eine eigene Küchenzeile, wo die Kinder zusammen mit den Erzieher*innen neue Koch- und Backrezepte ausprobieren können. Bei der Raumgestaltung der einzelnen Gruppen können die jeweiligen Kinder mit entscheiden und gestalten zum Beispiel mit den Erziehern eine neue Ecke.  

Besonderheiten

Die Kita nimmt am Bundesprogramm"Sprachkita": Weil Sprache der Schlüssel zur Welt ist" teil. Hierbei steht uns eine zusätzliche Fachkraft zur Seite, um unser Personal in den Bereichen alltagsintegrierte sprachliche Bildung, Zusammenarbeit mit den Familien und inklusive Pädagogik zu schulen und zu unterstützen.

Naturtag

Positive Naturerfahrungen fördern die Persönlichkeitsentwicklung von Kindern, wie zahlreiche Forschungsergebnisse zeigen. Sie stärken das Selbstvertrauen der Kinder, schulen die sinnliche Wahrnehmung und das ästhetische Empfinden. Naturerleben fördert Aufmerksamkeit und Konzentration, unterstützt die Ausbildung motorischer Fähigkeiten und verbessert das Sozialverhalten.

Kinder lieben es, „verwilderte Räume" mit allen Sinnen zu erfahren und nach ihren Vorstellungen gestalten zu können. Über sinnliche, spielerische und forschende Naturerfahrungsangebote können wir Wissen über die Bedeutung der Biologischen Vielfalt und ihren Schutz vermitteln. Sinnliches Naturerleben schafft die emotionale Grundlage für einen achtsamen Umgang mit unseren Mitlebewesen. Die Kinder sollen sich als Teil ihrer Umwelt bzw. als Teil der Natur erleben.

Aus diesem Grund findet einmal im Monat der Naturtag statt, dabei entdecken die Kinder die Fuldaer Umgebung und erkunden bei ihren Ausflügen die Wälder, Parks und ihre Gegebenheiten. Die Kinder entdecken auf diese Weise ihre Umwelt und die Vielfalt der Natur.

frühkindliche Musikförderung

Alle Kinder zeigen sich schon früh empfänglich für Musik, Tanz und vielseitige spielerische Gestaltung. Die Wissenschaft sagt uns, dass gerade im Vorschulalter der akustisch-musikalische Sinn der Kinder auf Förderung wartet. Die Musikalische Früherziehung hat vielseitige Gestaltungsbereiche, wie das Singen und Musizieren, das Sprechen und das Hören, das freie und gebundene Tanzen, das Gestalten nach festen Regeln, das Improvisieren und Experimentieren und das bildnerische Gestalten. In der Musikalischen Früherziehung sollen grundlegende Begegnungen der Kinder mit diesen Inhalten ermöglicht werden. Ziel des Unterrichts ist es, die Neugierde und Freude an Musik zu wecken, zu erhalten und Interessen auszubauen.

Die Inhalte musikalischer Früherziehung:

  • Erwerben eines vielseitigen Repertoires an Liedern, Texten und Tänzen
  • Spielen auf elementaren Instrumenten (Orff- und Percussionsinstrumente)
  • Freie Bewegung mit und ohne Instrument
  • Kennen lernen verschiedener Musikinstrumente
  • Differenzierung der Wahrnehmung, insbesondere des Hörens (hoch-tief, laut-leise, lang-kurz, viel-wenig, einzelne Instrumente aus einem Musikstück heraushören,…)
  • Förderung von Kreativität, Selbstbewusstsein und sozialer Kompetenzen beim gemeinsamen Singen, Bewegen, Tanzen, und Musizieren
 

Einmal wöchentlich wird in der Kita Musikunterricht angeboten. Dabei kommt eine ausgebildete Musiklehrerin der Stadt Fulda in die Kita und bietet den Kindern frühkindliche Musikförderung an. Die Eltern können ihre Kinder ab 4 Jahren anmelden.

http://www.musik-fulda.dehttp://www.musik-fulda.de

LOGO- Kids

Das letze Jahr im Kindergarten ist sowohl für die Kleinen als auch für Eltern und Erzieher eine aufregende, aber oft auch anstrengende Zeit. Die Vorschulkinder freuen sich in der Regel über ihre neue Rolle, genießen es, nun zu den „Großen“ zu gehören und blicken mit Spannung auf die baldige Einschulung. Aus pädagogischer Sicht warten im letzten Jahr vor dem Schulbesuch aber auch viele Herausforderungen auf die Kinder, wenn es darum geht den Übergang zwischen Kindergarten und Schule möglichst problemlos zu meistern. In unserer KITA findet ein spezielles „Vorschulprogramm“ statt, um die betreffenden Kinder altersgerecht zu fördern und um wichtige Kompetenzen zu stärken, die in der Grundschule benötigt werden.

Einmal wöchentlich treffen sich dazu die LOGO-KIDS um gemeinsam erste Werte und Normen zusammen mit einen/r Erzieher/in zu erarbeiten. Dazu werden alterspezifische Angebote und Themen erarbeitet. Die Kinder sollen durch eigenständiges Arbeiten, Ausdauer, Konzentration und sprachliche Ausdrucksweise ihre Persönlichkeit weiter entwickeln. Sie unterstützen sich dabei untereinander und stärken dadurch ihren Charakter. Jede Woche folgt zum Schluss der "Logo-Kids" eine gemeinsame Reflexionsrunde. Die Erzieher*innen stehen den Kindern für ihre Fragen und Wünsche zur Verfügung.

Folgende Themen werden im Laufe eines Jahres besprochen:

  • Zahnpflege und Gesunde Ernährung
  • Verkehrserziehung
  • Brandschutz
  • Erste Hilfe
  • Unsere Gefühle
  • Ich, früher und jetzt
  • Zahlenland und Formenland
  • Schulanfang
  • u.v.m.

Außerdem besuchen die Kinder eine Vielzahl an Einrichtungen in Fulda, um ihre Stadt besser kennen zu lernen. So entwickeln die Kinder mehr Sicherheit und Eigenverantwortung für sich und ihre Umwelt.

 

 

 

 

Hier einige Impressionen unserer Einrichtung

Vormerkung im Kindergarten

Kindertagesstättenordnung