Städtisches Förderprogramm

In Fulda gibt es viele Projekte, die sich für die Teilhabe von Migranten und Migrantinnen einsetzen. Die Stadt Fulda fördert diese Projekte auch mit Geld. Dafür gibt es seit dem Jahr 2018 ein neues Förderprogramm mit insgesamt 15.000 €. Vereine, Initiativen und Körperschaften des öffentlichen Rechtes können eine Förderung von 500 € bis zu 2.000 € für Projekte im Bereich Integration bekommen.

Hier können Sie herunterladen:

Die Fachstelle Vielfalt und Teilhabe berät Sie gerne und hilft bei der Antragstellung. Vereinbaren Sie hierzu bitte einen Termin unter vielfalt(at)fulda.de oder unter 0661 – 102 1196

 

Stadt-Rallye für Sprachkursteilnehmende

Die Idee

In Fulda gibt es viele wertvolle Anlaufstellen, die Neuzugewanderte im Integrationsprozess unterstützen. Doch oft kennen die Personen diese Adressen nicht, oder haben Hemmnisse, sie aufzusuchen. Die Stadt-Rallye bietet einen niedrigschwelligen Zugang zu:

  • Beratungsstellen (z. B.  Verbraucherzentrale oder Migrationsberatung)
  • Begegnungsorten (z. B.  KONTAKTpunkt oder Vereine wie Welcome In! Wohnzimmer)
  • Behörden (z. B.  KJC oder Ausländerbehörde)
  • anderen wertvollen Adressen (z. B-. Bibliothek oder Kindertreff Zitrone)

Außerdem werden zwei Kurzvorträge von Menschen mit Migrationshintergrund gehalten, denen es gelungen ist, ihre Träume in Fulda zu verwirklichen und sich aktiv an der Gesellschaft zu beteiligen, im ersten geben sie nützliche Tipps zum Leben in Deutschland, im zweiten wird eine Motivationsrede gehalten, um die Teilnehmer*innen zu motivieren, sich auch ihre Träume zu folgen und sich aktiv an der Gesellschaft zu beteiligen.

Der Ablauf

In 2023 wird die Stadt-Rallye Siebenmal angeboten. An einem Vormittag (8:30 – 12:00/13:00 Uhr) werden jeweils vier/Fünf Stationen besucht. Die gesamte Vorplanung und die Führung der Route übernimmt die Fachstelle Vielfalt und Teilhabe. Der erste Vortrag findet in derselben Schule statt und wir benötigen dafür einen Beamer.

Teilnehmen kann jeweils ein Sprachkurs mit 9 bis 18 Personen. Die dazugehörige Lehrperson kann gerne die Gruppe begleiten, sie muss keine weiteren Vor- oder Nachbereitungen treffen.

 

Verfügbare Termine für das Jahr 2023 sind:

  • Dienstag den 28. Februar 2023 (Schon gebucht)
  • Freitag den 31. März 2023 (Schon gebucht)
  • Donnerstag den 27. April 2023 (ٍSchon gebucht)
  • Mittwoch den 28. Juni 2023
  • Donnerstag den 27. Juli 2023
  • Dienstag den 22. August 2023
  • Montag den 27. November 2023 (Schon gebucht)

Liste von Migrantenorganisationen und Interkulturell ausgerichteten Vereinen

In Fulda tragen viele zivilgesellschaftlichen Vereine und Organisationen zu der Integration von Neuzugewanderten, dem kulturellen Austausch und einem harmonischen Zusammenleben bei. Einige von ihnen - sogenannte Migrantenorganisationen - gehen auf das Eigengagement von Menschen mit Migrationshintergrund zurück.

Afghanischer Kulturverein für Hoffnung und Veränderung
Verein in Gründung

Akademie für Bildung und Integration Fulda e.V.
Integrationsmaßnahmen für zugewanderte Menschen, insbesondere kurdische Volkszugehörige
Am Buttermarkt 12, 36037 Fulda
mail: abi.fulda@gmail.com

Bündnis mittendrin! für kulturelle Vielfalt und Teilhabe in Fulda e.V.
Vernetzung und Interessenvertretung von Migrantenorganisationen und interkulturellen Vereinen
Gallassiniring 8, 36043 Fulda
mail: u.ndakon@gmx.de

Deutsch-Amerikanischer Freundschafts-, Kultur- und Sportverein e.V.
Integration und Inklusion unter anderem durch gemeinsames Sporttreiben
Ernst-Barlach-Str. 6, 36041 Fulda
mail: DAFKS@gmx.de

Fuldaer Afrika Verein FAV e.V.
Alltagsunterstützung und Familienarbeit von und für Menschen aus Afrika
mail: neldd23(at)yahoo.de

Harmonie e.V.

Der Internationaler Kultur und Bildungsverein „ Harmonie“ hat seinen Sitz in Fulda (Aschenberg).

Den wichtigsten Bestandteil in unserer Vereinsphilosophie bildet die Förderung der Muttersprache.

Telefon: +49 (0)661 380 939 2

E-Mail: harmoniefulda@gmx.de

 

Interkulturelles Forum Fulda e.V.
Schwerpunkt Unterstützung der Vernetzung von Migrantenorganisationen
Am Rosengarten 20, 36037 Fulda
mail: kontakt(at)ikf-fulda.de 

KONTAKTpunkt
Wöchentlicher Treffpunkt für Menschen mit und ohne Fluchthintergrund
Innenstadtpfarrei der Stadt Fulda
Nonnengasse 13, 36037 Fulda
mail: info(at)stadtpfarrei-fulda.de

Mahbere-Kom Eritrea, Fulda und Kreis Fulda e.V.
Unterstützung von eritreeischen Staatsangehörigen bei der der Integration in Deutschland und Vorbereitungen zur Reintegration in Eritrea
Gallasiniring 8, 36043 Fulda

Marokko in Fulda (Al Andalous) e.V.
Begleitung von ausländischen Mitbürgern und Religionsausübung
Heusstraße 23, 36043 Fulda
mail: mokh_ha(at)hotmail.de

Rodnik e.V.
Jugend- und Bildungsarbeit, Pflege der russischen Sprache und Kultur
Am Kronhof 24, 36037 Fulda
mail: rodnikfulda(at)aol.com

uno - eine Welt in Fulda e.V.
Initiative für internationale Begegnung und Völkerverständigung
Postfach 2509, 36015 Fulda
mail: info(at)uno-fulda.de

Verein Afrikanischer Studierender in Fulda VAS-FD e.V.
Empowerment, Untersützung im Studienalltag und kultureller Austausch
Postfach 2509, 36015 Fulda
mail: fastafrika@yahoogroups.de

Welcome In! Fulda e.V.
Begegnungort und Integrationshilfen insbesondere für geflüchtete Menschen
Robert-Kircher-Straße 25, 36037 Fulda
mail: kontakt@welcome-in.org

 

Änderungs- und Aktualisierungshinweise können an die Fachstelle Vielfalt und Teilhabe gerichtet werden.

Runder Tisch der Religionen

In Fulda sind viele Religionen zu Hause. Dass diese nicht nur gut miteinander auskommen, sondern auch erfolgreich gemeinsame Sache machen können, beweist der Runde Tisch der Religionen. In dem im Jahr 2012 ins Leben gerufene Forum sind eine jüdische sowie mehrere christliche und muslimische Gemeinden Mitglied. Ihre Vertreter diskutieren dort alltagsrelevante Themen, die sich aus der religiösen Vielfalt in Fulda ergeben. Ihr Ziel ist es, dass sich die unterschiedlichen Religionen besser kennenlernen und wertschätzen. Bisher hat der Runde Tisch gegenseitige Gotteshausbesuche und Stadtspaziergänge sowie interreligiöse Friedensgebete, Vorträge und Gesprächsabende organisiert.

Folgende Gemeinden sind Mitglied des Runden Tisches:

  • Ahmadiyya Muslim Jamaat Fulda
  • Alevitische Gemeinde Fulda e.V.
  • DITIB Türkisch-Islamische Gemeinde zu Fulda e.V.
  • Evangelische Gesamtgemeinde Fulda
  • Jüdische Gemeinde Fulda
  • Katholisches Dekanat Fulda
  • Neuapostolische Gemeinde
  • Rumänische Orthodoxe Kirchengemeinde „Christi Himmelfahrt“ Fulda

Weitere Mitglieder sind das ökumenische Netzwerk All-for-One e.V. und die Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit Fulda e.V.

Der Verein uno, eine Welt in Fulda e.V. und die Fachstelle Integration und Inklusion der Stadt Fulda übernehmen die Organisation und Moderation des Runden Tisches.

Weitere Informationen finden Sie in dem Flyer zum Download

Förderprogramm "Sport und Flüchtlinge"

Das Hess. Ministerium des Innern und für Sport hat zusammen mit der Sportjugend Hessen im Landessportbund Hessen e.V. das spezielle Förderprogramm „Sport und Flüchtlinge“ ins Leben gerufen. Mit diesem Programm soll die Integration von Flüchtlingen mit Hilfe des Sports gefördert werden. Ein oder mehrere Sport-Coaches sollen dabei als Koordinatoren und Netzwerker vor Ort dienen. Sie sollen den Kontakt zwischen Sportvereinen, Asylbetreuung, Flüchtlingsunterkünften und Flüchtlingen herstellen sowie die Flüchtlinge auf Wunsch zum ersten Training begleiten.

Wenn Sie oder Ihr Verein sich in irgendeiner Weise an der Integrationsarbeit mit Flüchtlingen in Fulda beteiligen möchten, dann können Sie sich gerne an unsere ehrenamtliche Sport-Coaches Harald Piaskowski oder Winfried Jäger wenden.

Was macht eigentlich ein Sport-Coach? Die Antwort finden Sie hier:

Mehr zu den Programmen "Integration durch Sport" und "Sport und Flüchtlinge" findet man hier:

Ein breites Spektrum an freien Sportangeboten bietet auch die Hochschule Fulda. Infos und Ausschreibungen gibt es hier: www.hs-fulda.de/sport
Ggf. fallen Kursgebühren an!