Die Ausbildung im mittleren feuerwehrtechnischen Dienst

Der mittlere feuerwehrtechnische Dienst spiegelt das klassische Bild einer Feuerwehrfrau/ eines Feuerwehrmannes wieder. Die Kolleg:innen  dieser Laufbahngruppe sind primär im Einsatzdienst und in der Feuerwehreinsatzzentrale tätig, hier werden sie im Schichtdienst eingesetzt. Die Kolleg:innen im Einsatzdienst übernehmen die Aufgaben im Brandschutz und der Allgemeinen Hilfe. Sie retten, löschen, bergen und schützen!
Im Löschzug werden sie als Truppmann/Truppführer, als Maschinist auf Lösch- und Sonderfahrzeugen sowie nach längerer Dienstzeit auch als Fahrzeugführer eingesetzt. Die Kolleg:innen in der Feuerwehreinsatzzentrale sind unter anderem für die Koordination der Einsatzkräfte der Feuerwehr und weiterer Organisationen zuständig und unterstützen von der Feuerwache aus die Einsatzkräfte vor Ort.
In der einsatzfreien Zeit werden die Kolleg:innen des Einsatzdienstes in verschiedenen Sachgebieten und Werkstätten eingesetzt. Sie pflegen und warten die Fahrzeuge und Geräte, außerdem führen sie sämtliche Arbeiten durch, die zur Aufrechterhaltung des Dienstbetriebs notwendig sind.
Eine große Rolle im Alltag der Feuerwehrleute spielt außerdem der Dienstsport, der fest in den Tagesablauf integriert ist. 
Körperliche Fitness ist ein absolutes Muss!


Wir erwarten von Ihnen:
 Mindestalter 18 Jahre, Höchstalter 35 Jahre
 mindestens einen Hauptschulabschluss und eine abgeschlossene Berufsaus-bildung in einem anerkannten Ausbildungsberuf nach Berufsbildungsgesetz
 oder die allgemeine Hochschulreife, die technische Fachhochschulreife oder einen technischen Fachschul- bzw. technischen Fachoberschulabschluss, die technische Ausbildung bei der Bundeswehr, der Bundespolizei oder ver-gleichbarer Organisationen in einer für die Laufbahn geeigneten Fachrich-tung
 Fahrerlaubnis der Klasse B
 erfolgreiche Teilnahme an einer theoretischen, praktischen und sportlichen Eignungsprüfung
 deutsches Schwimmabzeichen in Silber (Nachweis erst nach bestandenem Test)
 gesundheitliche Eignung (Nachweis G26.3 erst nach bestandenem Test)
 Besitz eines aktuellen Sportabzeichens - nicht älter als 24 Monate
 Wohnsitz in Fulda oder näherer Umgebung bzw. Bereitschaft zum Wohnsitz-wechsel
 ehrenamtliches Engagement in einer Freiwilligen Feuerwehr

 


Das Auswahlverfahren:
Das Auswahlverfahren besteht aus einem schriftlichen, handwerklichen und einem sportlichen Teil.
•    Deutsch
•    Mathe
•    technisches Verständnis
•    psychologischer Test
•    sportlicher Test
•    handwerklicher Test
•    Drehleitersteigen
Wir orientieren uns bei den Auswahlverfahren, an den Empfehlungen der Berufsfeuerwehren in Deutschland.
Ausführliche Informationen zum Auswahlverfahren erhalten Sie unter anderm auf folgenden Links:


https://www.offenbach.de/medien/bindata/of/Feuerwehr_/sporttest.pdf
https://www.berufsfeuerwehr-einstellungstest.de/


Die Ausbildung:


Abschnitt 1: 
•    Grundausbildungslehrgang (24 Wochen)
•    Allgemeine Fächer (Deutsch, Mathe, Biologie, Physik, Chemie, Staatsbürgerkunde)
•    Feuerwehrgrundlehrgang
•    Fachlehrgänge (GBAC, Technische Hilfeleistung, Atemschutz)
•    Rettungsschwimmabzeichen Bronze

Abschnitt 2: 
•    Truppmannpraktikum (27 Wochen)
•      Ausbildung auf der Wache als Truppmann / Truppfrau im Schichtdienst
•    Rettungssanitäter:innenausbildung 
•    C-Führerschein 
•    Abschnitt 3: Truppführerpraktikum (27 Wochen)
•    Ausbildung auf der Wache als Truppführer:in im Schichtdienst

Laufbahnprüfung:
•    Nach 1,5 Jahren du erfolgreichem absolvieren
•    Schriftliche Prüfung: 2 Facharbeiten
•    Praktische Prüfungen: 3 Einsatzübungen (Brand, Technische Hilfeleistung, Gefahrgut)
•    Mündliche Prüfung


Ausbildungsstellen mittlerer Dienst

Zum 01. Oktober 2023 sind Ausbildungsstellen im mittleren feuerwehrtechnischen Dienst zu besetzen.

Die komplette Ausschreibung finden sie hier: 

Ausbildungsstellen mittlerer Dienst

 

 


Frohe Weihnachten


Hinweise zur Advents- und Weihnachtszeit

Das Fest der Besinnlichkeit und Ruhe, im Kreise der Familie steht vor der Tür un die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren.
Damit aus der Advent- und Weihnachtszeit keine Zeit des Schreckens wird, beachten sie bitte folgende Hinweise:
-    Lassen sie Kerzen niemals unbeaufsichtigt abbrenne, Insbesondere wenn kleine Kinder im Zimmer zurückbleiben. Streichhölzer und Feuerzeuge gehören nicht in Kinderhände.

-    Ersetzen Sie trockene Zweige von Gestecken und Kränzen durch frisches Tannengrün. Achten Sie darauf das diese auf nicht brennbaren Untersetzern stehen. (Glas, Porzellan oder Steingut)

-    Achten Sie auf einen sicheren Stand des Weihnachtsbaumes. Trockene Weihnachtsbäume brennen explosionsartig. 

-    Hunde und Katzen beschäftigen sich gerne mit Weihnachtsschmuck am Baum und können diesen umwerfen.

-    Wunderkerzen gehören nicht an den Weihnachtsbaum

-    Verwenden sie nur elektrische Lichterketten die mit dem VDE-Prüfzeichen/GS Zeichen gekennzeichnet sind.

-    Halten sie geeignetes Löschmittel griffbereit (Eimer Wasser oder Feuerlöscher)
-    Handeln sie im Falle eines Schadenfalles bedacht. Bewahren Sie Ruhe und rufen sie über den Notruf 112 die Feuerwehr.


Die Feuerwehr Fulda wünscht Ihnen eine schadensfreie und besinnliche Vor-Weihnachtszeit
 


Berufsfeuerwehrtag der Jugendfeuerwehr 2022

Wie in den vergangenen Jahren fand auch in 2022 ein Berufsfeuerwehrtag der Stadtjugendfeuerwehr Fulda statt.

Daran haben 53 Jugendliche und 27 Betreuer aus allen Stadtteilen mit viel Freude und Interesse teilgenommen.

Nach einer Begrüßung durch das Team der Stadtjugendfeuerwehr erfolgte sogleich die Einteilung der Jugendlichen auf die Einsatzfahrzeuge. Im Anschluss standen Ausbildungsworkshops als Vorbereitung für die folgenden Übungseinsätze an.

Über den Tag verteilt wurden zahlreiche große und kleine Einsatzlagen simuliert, bei denen die Jugendfeuermitglieder verschiedene Situationen meistern mussten. Dabei kamen auch die Drehleiter und ein Rettungswagen des DRK Fulda zum Einsatz

Unter anderem waren Verkehrsunfälle, kleine und größere Brände, ein Gefahrguteinsatz und die Rettung von Personen über die Drehleiter dabei.


Ehrungsversanstaltung der Feuerwehr Fulda

Die Feuerwehr Fulda ehrt regelmäßig langjährige und verdiente Mitglieder in einer im besonderen Rahmen stattfinden Ehrungsveranstaltung. Um trotz der noch immer anhaltenden Coronasituation diese wichtige Veranstaltung durchführen zu können, wurde diese etwas „schlanker“ als normal gehalten und aus dem Marmorsaal des Stadtschlosses in die neue Fahrzeughalle der Feuerwache verlegt. Hier konnte der Oberbürgermeister der Stadt Fulda ca. 80 Kameradinnen und Kameraden sowie Gäste in einem würdigen Rahmen begrüßen. Musikalisch Begleitet wurde die Veranstaltung von der Feuerwehrkapelle Dietershan. 

In ihren Ansprachen gingen der Oberbürgermeister der Stadt Fulda, Hr. Dr. Wingenfeld, der Leiter der Feuerwehr, Hr. Helmer, der stellv. Vertreter der Ehrenamtlichen Einsatzkräfte, Hr. Dietrich und der Brandschutzdezernent des RP Kassel, Hr. Finis auf die Veränderungen durch die letzten Jahre für die ehrenamtlichen Einsatzkräfte, die Notwendigkeit einer leistungsstarken Feuerwehr, die Wertigkeit des Ehrenamtes und das hohe persönliche Engagement eines jeden geehrten Kameraden oder Kameradin ein.
Sie würdigten den teils Jahrzehnte langen Einsatz für die Bürgerinnen und Bürger der Stadt Fulda in verantwortungsvoller Position, einhergehend mit persönlichen Verzicht. Nur den motivierten und hoch engagierten Kameradinnen und Kameraden ist es zu verdanken, dass die Stadt Fulda eine sehr gut funktionierende und leistungsstarke Feuerwehr hat. Gerade in den aktuellen Krisenzeiten zeigt sich welche Notwendigkeit und Wertigkeit eine technisch und personell gut aufgestellte Feuerwehr für die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger hat. 

Außer den Ehrungen wurden auch neue Führungskräfte der Feuerwehr Fulda als Ehrenbeamte in ihre wichtigen Ämter als Wehrführer bzw. stellv. Wehrführer eingeführt. Sie zeichnen sich für die nächsten vier Jahre verantwortlich für eine Vielzahl an Aufgaben und Tätigkeiten innerhalb der jeweiligen Stadtteilfeuerwehren und stellen einen elementar wichtigen Bestandteil der Gesamtfeuerwehr dar. 

Nachfolgende Ehrungen / Bestallungen und Verabschiedungen wurden durch OB Dr. Wingenfeld / BD Finis / BD Helmer / VdE HBM Dietrich durchgeführt:

Verleihung der Anerkennungsprämie des Landes Hessen

    
    Anerkennungsprämie bei einer Dienstzeit von 10 Jahren
a)    Abel, Tobias        
b)    Engel, Fabian        
c)    Kochwasser, Marco    
d)    Lengsfeld, Timo    
e)    Mahr, Philip    
f)    Raab, Miriam
g)    Reinhold, Michael
h)    Schmelz, André
i)    Schütz, Sebstian
j)    Wegstein, Lukas
k)    Wiegand, Fabian
    
    Anerkennungsprämie bei einer Dienstzeit von 20 Jahren
a)    Haas, Florian
b)    Kutscher, Alessandro
c)    Labus, Matthäus
d)    Stipanowsky, Katja


    Anerkennungsprämie bei einer Dienstzeit von 30 Jahren
a)    Halsch, Heiko
b)    Hartung, Franz Josef
c)    Jahn, Jürgen
d)    Krieger, Simone
e)    Medler, Melanie
f)    Vey, Gerhard

    Anerkennungsprämie bei einer Dienstzeit von 40 Jahren
a)    Balzer, Gerhard
b)    Dietrich, Jürgen
c)    Effert, Michael
d)    Möller, Roland
e)    Schnell, Manfred


Ehrungen von Mitgliedern der Ehrenamtlichen Einsatzabteilungen

    Verleihung Brandschutzehrenzeichen „25-Jahre“ & 
    Sankt Floriansmedaille der Stadt Fulda in SILBER
a)    Haas, Florian
b)    Kutscher, Alessandro
c)    Siegmund, Andreas

    Verleihung Brandschutzehrenzeichen „40-Jahre“ & 
    Sankt Floriansmedaille der Stadt Fulda in GOLD
a)    Becker, Matthias
    

Beförderungen
a)    Kramm, Heiko        zum    Brandmeister
b)    Kutscher, Alessandro    zum    Brandmeister
c)    König, Hubert            zum    Brandmeister
d)    Weber, Stefan        zum    Brandmeister
e)    Preis, Joachim        zum    Oberbrandmeister
f)    Poppel, Alexander        zum    Oberbrandmeister
g)    Wolf, René            zum    Oberbrandmeister
h)    Alt, Ingo            zum    Hauptbrandmeister
i)    Böse, Christoph        zum    Hauptbrandmeister


Verleihung der PLAKETTE des Kurhessisch-Waldeckscher Feuerwehrverband – Stufe GOLD – 50.-Jahre aktiv
a)    Krick, Josef                    FF-Johannesberg/Zirkenbach
     
Bestallung von Ehrenbeamten – Wehrführung    
a)    Baumbach, Stefan         zum Wehrführer Fulda-Mitte
b)    Kanne, Christian        zum Wehrführer Fulda-Oberrode
c)    Wahler, Dirk        zum Wehrführer Fulda-Johannesberg/Zirkenbach
d)    Böse, Christoph        zum Stellv. Wehrführer Fulda-Mitte
e)    Schütz, Sebastian        zum Stellv. Wehrführer Istergiesel/Zell
f)    Reinhold, Michael        zum Stellv. Wehrführer Oberrode
g)    Wald, Collin        zum II Stellv. Wehrführer Oberrode

Verabschiedung von Ehrenbeamten                          
a)    Walter, Markus        nach 10 Jahren Wehrführer FF-Johannesberg/Zirkenbach
 
 


Stickeralbum Feuerwehr Fulda

In Zusammenarbeit mit der Firma Stickerstars und REWE Grasmück haben wir uns etwas ganz Besonderes einfallen lassen – Sammelsticker von unseren Brandschützern (groß und klein) die 365 Tage im Jahr 24 Stunden, hauptsächlich ehrenamtlich, die Sicherheit der Bevölkerung der Stadt Fulda garantieren. 
Das alles in einem individuellen Sammelalbum.
Erhältlich ist das Album und Sticker ab dem 01. Oktober - 14:00 Uhr im REWE Markt Grasmück in der Dalbergstraße 29. 
Wir wünschen viel Spaß beim Sammeln, Kleben und Tauschen!


50 Jahre Feuerwehr Fulda –Blaulichtgottesdienst– Blaulichtkonvoi– Tag der offenen Tür -

Die Feuerwehr Fulda feiert den Geburtstag ihrer Feuerwache mit einem ökumenischen „Blaulichtgottesdienst“ im Rahmen des Stadtfestes auf dem Uniplatz. In einem emotionalen Konvoi von über 20 Fahrzeugen mit Blaulicht und Martinshörnen – als Symbol für den Um-zug in die neue Feuerwache vor 50 Jahren – fuhren die Fahrzeuge von der Innenstadt zur Feuerwache um dort den Tag der offenen Tür zu eröffnen. Begleitet von vielen Menschen an den Straßenrändern war dies ein sehr eindrucksvoller und ergreifender Moment für unsere Einsatzkräfte.

Der Tag der offenen Tür hat dann im Laufe des Tages alle Erwartungen übertroffen – hier sagen wir Danke für alle unsere Besucher/innen und Gäste. Durchgängig den ganzen Tag war eine sehr große Anzahl an Besucher/innen bei uns auf der Feuerwache. Hier konnte man Einblick in die Aufgabenvielfalt einer Feuerwache nehmen, mit Kameradinnen und Kameraden über ihre verschiedensten Tätigkeiten sprechen, verschiedenste Vorführungen oder Übungen verfolgen, einfach entspannt der Feuerwehrmusik bei Essen und Trinken lauschen oder alte Kameraden/innen wiedertreffen.

Der Blick in die Augen unserer Gäste – insbesondere der Kinder – hat die lange Arbeit der Vorbereitung absolut vergessen gemacht. Trotzdem auch an dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle die diesen wunderbaren Tag ermöglicht haben.


Feuer und Flamme 50 Jahre Jugendfeuerwehr Fulda

Groß war die Freude am Freitagabend, als die Jugendfeuerwehr der Stadt Fulda in das Festwochenende starteten. 50 Jahre ist es her, als die Gebietsreform Stadt und Landkreise neu ordnete. So erhielt die Stadt Fulda 24 Stadtteile. In diesem Gebiet bestanden 18 Ortsteilwehren sowie Fulda Mitte. Insgesamt bestanden 4 Jugendfeuerwehren. Jetzt war es an der Zeit sich neu zu ordnen. So konnte in diesem Jahr der 50. Geburtstag gefeiert werden.

Die Stadtjugendfeuerwehrwartin Frau Melanie Medler konnte zum Festkom-mers am 01.07.2022 zahlreiche Gäste begrüßen Der Abend wurde durch die Feuerwehrkapelle Dietershan begleitet.

In ihrer Chronik berichtete sie, das die Anzahl der Jugendfeuerwehren seit Beginn der Zusammenarbeit stetig gestiegen ist. So waren es 1980 schon 13 Jugendfeuerwehren und zwischenzeitlich sogar 17. Das es heute weniger Jugendfeuerwehren sind liege daran, dass sich Stadtteile zu Feuerwehrstützpunkten zusammengeschlossen haben.

Mädchen sind heute nicht mehr wegzudenken aus den Jugendfeuerweh-ren. Das war nicht immer so, wusste man zu berichten. Erst 1987 war es den ersten drei Mädchen möglich in die Jugendfeuerwehr Fulda-Niesig einzutreten

Frau Medler berichtete über unzählige Ausflüge, Zeltlager und gemeinsa-me Ausbildungen.

Der Dank galt allen, die sich in den vergangenen Jahren und auch heute in der Jugendarbeit und für die Jugendlichen einsetzen.

Grüße überbrachten die Stadtverordnetenvorsteherin Frau Margarethe Hartmann, der Bürgermeister Dag Wehner, der Leiter der Feuerwehr Thomas Helmer, der Sprecher der ehrenamtlichen Feuerwehrkräfte, Kreisjugendfeuerwehrwart Steffen Hohmann, Stadtjugendfeuerwehrwart Gary Decher, Stadtverordneter Michael Ruppel sowie Gesamtjugendfeu-erwehrwart a.D. Rolf Hillenbrand.

Der Samstag, 02.07.2022 stand ganz im Zeichen der Kinder. Mit einem extra Aktionstag, der Kinderherzen hat höherschlagen lassen, hat das Fest der Jugendfeuerwehr seinen Höhepunkt gefunden.

Was die Jugendfeuerwehr der Stadt Fulda mit ihren 14 Gruppen auf die Beine gestellt hat war ein einmaliger Erlebnistag.

Am Ende gingen Besucher sowie Helfer müde aber glücklich nach Hause.



Feuerwehr hilft Feuerwehr - Sammelaktion für die Ukraine

In den vergangenen Tagen wurden zahlreiche Spenden mit feuerwehrtechnischem Material für die Kameraden in der Ukraine abgegeben.

Heute früh machten sich ein Kamerad der Feuerwehr der Stadt Fulda und der Geschäftsführer des Kreisfeuerwehrverbandes Fulda auf den Weg nach Frankfurt. Von dort aus bringt die Feuerwehr Frankfurt am Main die Spenden in Richtung Ukraine

Wir bedanken uns bei allen, die tatkräftig unterstützt haben sowie allen Kommunen und Feuerwehren für deren Hilfsbereitschaft.