Nur 9 € für Drama, Liebe und Musik

Für SchülerInnen, Studierende und Auszubildende haben wir ein ganz besonderes Angebot: Ihr zahlt bei jeder Veranstaltung auf jedem Platz nur 9 €!
Bei Schul- und Familienveranstaltugen kosten die Tickets sogar nur von 2,80 bis 6 €.

Ihr habt die Wahl: Ihr könnt eine der Vorstellungen besuchen, die speziell für Kinder, Jugendliche und Familien gedacht sind. Diese Veranstaltungen findet ihr weiter unten auf der Seite.

Oder ihr folgt unseren Tipps, die ihr Hier nachlesen könnt.

Aber natürlich könnt ihr auch selbst aus dem gesamten Programm etwas Spannendes heraussuchen, das euch interessiert!

Wir freuen uns auf euch!

Workshops

In der Saison 2018/19 könnt ihr 2 Workshops besuchen. Dank des Fördervereins Theater Kultur - Freunde + Förderer Schlosstheater e. V. ist die Teilnahme kostenlos! Einzige Voraussetzung ist, dass ihr euch vorab anmeldet, da nur eine begrenzte Teilnehmerzahl möglich ist. Bitte meldet euch dafür bei Sonja Merz (0661 102 1482).

 

SCHAUSPIELWORKSHOP mit Dominik Breuer

Mittwoch, 17. Oktober 2018 & Donnerstag, 18. Oktober 2018

Mittwoch, 7. November 2018 & Donnerstag, 8. November 2018

Jeweils von 14 – 18 Uhr

 

Der Regisseur und Schauspieler Dominik Breuer wird mit euch an mehreren Workshop-Tagen die Grundlagen des Darstellenden Spiels erforschen. Neben Körper-, Stimm- und Improvisationsübungen steht die Arbeit mit der schöpferischen Vorstellungskraft im Vordergrund. Keine Kulisse, kein Kostüm kann es aufnehmen mit der Fähigkeit menschlicher Fantasie. Aber wie erschaffe ich eigene Welten – nicht nur glaubhaft für den Zuschauer, sondern auch für mich? Welche Rolle spielen dabei meine Mitspieler? Wo liegen meine eigenen Grenzen? Können diese überschritten werden? Und was genau ist eigentlich schlechtes Spiel?

Dominik Breuer arbeitet als Regisseur, Schauspieler und Sprecher sowohl auf der Bühne als auch für Film und Funk. 2011 gründete er mit KünstlerInnen unterschiedlichster Sparten das Brachland-Ensemble, das sich der theatralen Auseinandersetzung mit sozial relevanten Themen verschrieben hat.

 

Bitte Sportkleidung und bequeme Schuhe mitbringen.

 

POETRY-SLAM-WORKSHOP: Poesiebegeisterungsshow & Schreib-Workshop mit Lars Ruppel

Dienstag bis Donnerstag, 18. – 20. Dezember 2018

Nach Vereinbarung

 

Schon längst sind Poetry Slams nicht mehr aus der heutigen Kulturszene wegzudenken. Egal ob Jung oder Alt, Poetry Slams sind für jede Altersklasse geeignet. Sie wecken Begeisterung für Literatur, regen zum Schreiben, Lesen, Zuhören und Recherchieren an und fördern nebenbei die Fähigkeit, frei und selbstbewusst zu sprechen. Der in Hessen geborene Lars Ruppel ist mehrmaliger deutscher Poetry-Slam-Meister und Leiter des Pflege-Kultur-Projektes Weckworte für Menschen mit Demenz. Seine höchst abwegige Gedichtreihe beschäftigt sich mit Redensarten wie „Alter Schwede" oder „Nicht schlecht, Herr Specht" und fand in den beiden Büchern „Holger, die Waldfee" und „Die Kuh vom Eis" eine verschriftlichte Heimat. In der anarchistischen Art der Slammer und der pedantischen Form der Poeten gibt er diesen Personen eine Geschichte und erweckt sie zum Leben.

Doch wie bringt man eine Idee, ein Erlebnis, ein Thema oder nur ein Gefühl aufs Papier? Genau das zeigt Lars Ruppel den Teilnehmern des Workshops. Es ist eine lebensverändernde Deutschstunde mit einem sehr, sehr seltsamen Lehrer.

 

Bitte Papier und Stifte mitbringen.

Peter und der Wolf - Di, 6. November 2018 - 11:00 Uhr

Peter und der Wolf
Das sinfonische Märchen von Sergej Prokofjew

 

Ab 6 Jahren

Erzähler: Willi Weitzel

Orchester: Meininger Hofkapelle


Wer kennt ihn nicht, den mutigen kleinen Peter, der dem bösen Wolf den Kampf ansagt, um seine Freundin, die Ente zu retten? Der russische Komponist Sergej Prokofjew schrieb Peter und der Wolf vor über 80 Jahren mit sehr illustrativer Musik, um junge Konzertbesucher in die Welt der Orchestermusik einzuführen. So ist jede Figur in der Geschichte einem bestimmten Instrument zugeordnet und hat ein eigenes Musikthema. Willi Weitzel erzählt die Geschichte von Peter (Violine), der die Gartentür offen lässt, von der Ente (Oboe), die sich darüber freut und auf die große Wiese watschelt, vom Wolf (Hörner), der die Ente frisst und vom kleinen geschickten Vogel (Querflöte), mit dessen Hilfe Peter den Wolf fangen will. Wird dieses gefährliche Vorhaben gelingen?

Die Musiker der Meininger Hofkapelle begleiten den aus Funk und Fernsehen bekannten Kindermoderator Willi Weitzel, der von Peters spannenden Abenteuern erzählt, machen die Kinder mit den Instrumenten des Orchesters vertraut und nehmen sie mit auf eine akustische Reise.

 

Schulvorstellung

 

Spieldauer: ca. 60 Minuten, keine Pause

Die Bremer Stadtmusikanten - So, 2. & Mo, 3. Dezember 2018

DIE BREMER STADTMUSIKANTEN

Ein Märchenklassiker mit theater mimikri

Nach den Gebrüdern Grimm

Für Kinder ab 6 Jahren und Familien

 

So, 02.12.2018, 15:00 Uhr TICKETS

Mo, 03.12.2018, 08:30 Uhr !! ausverkauft !!

Mo, 03.12.2018, 11:00 Uhr !! ausverkauft !!

 

theater mimikri präsentiert einen Märchenklassiker: Die Bremer Stadtmusikanten nach den Gebrüdern Grimm. Ein Theatermärchen mit Krallen, Fell und Federn. Mit Tierkonzert und Räubergesang. Mit Spaß, Spannung und Abenteuer!

Esel Emil ist auf der Flucht. Die viel zu schweren Mehlsäcke hat er längst abgeworfen. Nur mit seiner Mandoline auf dem Rücken ist er davon getrabt. Gerade noch rechtzeitig! Denn der Müller hat schon den Metzger bestellt! Auch Harald Hahn, Hund Kuno und Katze Karla soll es an den Kragen gehen. Esel Emil weiß Rat: In Bremen werden doch Stadtmusikanten gesucht! Und etwas Besseres als den Tod finden sie überall.

In konfliktreichen turbulenten Proben rauft sich ein unschlagbares Notorchester zusammen. Es gelingt ihnen eine tierisch gute Musik. Auf nach Bremen!! Der Wegweiser zeigt in den dunklen Wald. Doch das Haus, das dort leuchtet, ist keine gemütliche Herberge: Es ist das Haus der wilden Räuber! Spannend, mit einfühlsamer Komik und viel Musik zeigt theater mimikri den Weg der vier tierischen Ausreißer in ein eigenes Leben. Ein Augen- und Ohrenschmaus!

 

Spieldauer: ca. 80 Minuten inkl. Pause

Schulveranstaltungen & Freiverkauf

Das Sams feiert Weihnachten - Fr, 21. Dezember 2018 - 15 & 17 Uhr

DAS SAMS FEIERT WEIHNACHTEN

Theaterstück für Kinder von Paul Maar

Produktion: Theater Schloss Maßbach
 

Das Sams ist wieder da! Die neue Geschichte vom Sams spielt im Winter während der Zeit, als Herr Taschenbier noch bei Frau Rotkohl wohnt. So etwas hat das Sams noch nicht erlebt! Was sind das nur für Flügelwesen, die angeblich im Himmel wohnen? Wieso hat Papa Taschenbier auf einmal so viele Geheimnisse? Und warum stellt man sich Bäume ins Wohnzimmer? Herr Taschenbier wünscht sich ein Weihnachtsfest wie zu seiner Kindheit. So werden Plätzchen gebacken und der Baum geschmückt. Aber am schönsten wäre es, wenn viele Gäste zu Besuch kämen. Leider hat Herr Taschenbier außer dem Sams und Herrn Mon keine Freunde. Und dann wird er auch noch krank und kann den Nikolaus nicht spielen. Kurzerhand vertritt ihn das Sams, aber dieser Besuch bei Bekannten verläuft nicht ganz so wie gewünscht. Da hat das Sams eine Idee und es gibt zum Fest eine richtig schöne samsige Überraschung.

 

Familienveranstaltungen

TICKETS Freitag, 15:00 Uhr

TICKETS Freitag, 17:00 Uhr

Das Dschungelbuch - So, 03.02.2019 um 15 Uhr & Mo, 04.02.2019 um 9 Uhr

DAS DSCHUNGELBUCH

Tanztheater für die ganze Familie

 

Fur Kinder ab 4 Jahren und Familien

 

Produktion: Deutsche Tanzkompanie
 

Mowgli ist allein im Dschungel. Von seinen Eltern wurde er durch einen Angriff des Tigers Shir Khan getrennt. Das Wolfsrudel nimmt sich seiner an und zieht ihn zusammen mit seinen eigenen Jungen auf. Mowgli lernt im Dschungel zu überleben und findet im Bären Balu und im schwarzen Panther Baghira Freunde, die ihn beschützen. Einfach haben es die beiden Pflegevater mit ihrem Schützling jedoch nicht. Einerseits ist Mowgli ein allen Wesen freundlich gesinnter Junge, andererseits trachtet nicht nur Shir Khan dem Menschenjungen nach dem Leben. Balu und Baghira haben alle Pfoten voll zu tun, um immer neue Gefahren von Mowgli abzuwenden und ihm gleichzeitig die schönen Seiten des Lebens nahezulegen.

Große Abenteuer und viel Heiterkeit zeichnen die fantasievolle Geschichte um die Entwicklung des Findelkindes Mowgli aus. Frei nach dem Welterfolg von Rudyard Kipling erweckt Choreograf Lars Scheibner die spannende Vorlage mit der Deutschen Tanzkompanie zu neuem Leben. Dabei dürfen die Schlange Kaa und die Affenbande natürlich nicht fehlen. Urige Spannung, der Rhythmus des Dschungels und viel Humor laden zu einem besonderen Tanzvergnügen ein.

Familien- und Kindergartenveranstaltung

TICKETS So, 03.02. 15:00 Uhr 

Klasse Klasse - Di, 26. Februar 2019 - 9 / 11 Uhr - Schulveranstaltung

KLASSE KLASSE

Masken-Beatbox-Theater

 

Von Michael Vogel und Ensemble

In Koproduktion mit Theater Duisburg

Gefördert vom Hauptstadtkulturfonds

 

Ab 11 Jahren

mit Beatboxer MANDO

 

KLASSE KLASSE taucht ein in den Mikrokosmos Schule und rührt an das kollektive Gedächtnis von Generationen. Wer kann sich nicht an seine eigene Schulzeit erinnern – mit all diesen unvergesslichen Typen, dem Streber und dem Star, dem Klassenclown und der Diva? In einer dynamischen Collage werden die Konflikte einer Schulklasse auf die Spitze getrieben – mit viel Musik, Witz und Poesie. Das Stück entwickelt eine eigene Ästhetik, die ganz neue Erfahrungen mit dem Theater zulässt. Das Besondere: Alle SchauspielerInnen tragen Masken und verzichten fast gänzlich auf Sprache. Doch trotzdem oder gerade deshalb ist jede Gefühlsregung umso intensiver wahrnehmbar.

Dies geschieht nicht zuletzt dank MANDO, Vizeweltmeister, Europameister und mehrfacher Deutscher Meister im Beatboxen, der live auf der Bühne die Szenen mit Sounds und Rhythmen untermalt.

KLASSE KLASSE wurde bereits für den IKARUS nominiert und als herausragende Theaterinszenierung für Kinder und Jugendliche ausgezeichnet.

 

Spieldauer: ca. 80 Minuten, keine Pause

Schulveranstaltung & Freiverkauf

Macbeth - Mi, 6. März 2019 - 19 Uhr - Theater in englischer Sprache

MACBETH

William Shakespeares Tragödie über Mord, Politik und Magie

 

Theater in englischer Sprache

Ab 14 Jahren

 

Regie: Paul Stebbings

Produktion: ADGE/ArtPromotion und TNT Theatre Britain

 

Ein besonderer Genuss für Liebhaber der englischen Sprache: Paul Stebbings inszeniert Macbeth – das wohl berühmteste Bühnenstück Shakespeares – in seiner Originalsprache und orientiert sich an dem ursprünglichen Stil des großen Meisters.

Durch das brillante Zusammenspiel von Magie, Politik und Tragödie ist es ein nach wie vor fesselndes und zeitbezogenes Stück.

Für ein modernes Theater stellt Macbeth aber auch eine gewisse Herausforderung dar, vor allem im Hinblick auf die Integration sowohl der surrealen als auch der realen Aspekte des Stückes. Daneben ziehen sich die übernatürlichen und unmoralischen Energien der Hexengestalten wie ein roter Faden durch das Stück.

Schon zur Zeit seines Entstehens wurde Macbeth kontrovers diskutiert, doch die Auseinandersetzung mit irrationaler Machtgier und ihren erschreckenden Resultaten wird wohl immer aktuell bleiben.

Auch nicht-englische Zuschauer werden der visuell starken Inszenierung gut folgen können.

 

Schulveranstaltung & Freiverkauf

TICKETS

In meinem Hals steckt eine Weltkugel - Mi, 20. März 2019 - 9 / 11 Uhr

IN MEINEM HALS STECKT EINE WELTKUGEL

 

Ab 15 Jahren

 

Von Gerhard Meister

Künstlerische Leitung & Regie: Tina Jucker & Claus Overkamp

Kostüme: Regina Rösing

Produktion: Junges Ensemble Marabu

 

Unvorstellbarer Reichtum auf der einen, unerträgliche Armut auf der anderen Seite. Hunderttausende auf der Flucht vor Krieg und Hunger, Während Europa die Zäune hochzieht, um das Elend fernzuhalten. Die Welt in ihren Widersprüchen konnte kaum drastischer sichtbar werden als in diesen Tagen.

Gerhard Meister beschreibt diese Welt und fragt, wie wir selbst damit zurechtkommen, Teil einer Weltordnung zu sein, die dauerhaft Not und Elend herstellt. Wie wir ein Leben im relativen Wohlstand leben können im Wissen darum, dass dieser Wohlstand irgendwie mit der Not der anderen verknüpft ist.

Das Junge Ensemble Marabu verhandelt diese Widersprüche, führt sie vor, verstrickt sich in ihnen und sucht einen Ausweg. Komisch und traurig zugleich zeigt sich die Zerrissenheit einer unbeschwerten und lebenshungrigen Jugend in einer Welt, die ein Wegschauen nicht länger entschuldigt.

 

Spieldauer: ca. 60 Minuten

Schulveranstaltung & Freiverkauf

Die Hühneroper - Mo, 1. April & Di, 2. April 2019 - 11 Uhr - Schulveranstaltung

DIE HÜHNEROPER

Ein Singspiel über das Leben auf einer Hühnerfarm und die Kraft von Träumen

 

Montag, 1. April 2019, 11 Uhr, Schulveranstaltung

Dienstag, 2. April 2019, 11 Uhr, Schulveranstaltung

 

Ab 6 Jahren

 

Bühnenfassung: Thomas Sutter

Regie: Göksen Güntel

Musikalische Leitung und Arrangements: Sinem Altan

Bühnenbild: Jochen G. Hochfeld

Kostümbild: Jane Saks

Dramaturgie: Sabine Salzmann

Liedtexte und -komposition: Thomas Sutter

Produktion: ATZE Musiktheater

 

Das kleine Hühnchen lebt auf einem Eierhof. Im Gegensatz zu den 3.333 erwachsenen Legehennen träumt es von der Freiheit, vom Fliegen und davon, goldene Eier zu legen, wenn es gros ist. Eines Tages gräbt sich Hühnchen ein Loch ins Freie und entdeckt zum ersten Mal die Welt: Dort draußen gibt es Wiesen (so grün!), einen Himmel (so blau!) und Regenwürmer (so lecker?). Hühnchens Erlebnisse in der Natur verleiten auch die alten Hühner zum Ausbruch. Allerdings sorgen die Angst vor dem Fuchs und dem Eierhofbesitzer dafür, dass abends wieder alle in ihr „Gefängnis" zurückkehren. Doch der Traum einer artgerechten Tierhaltung lässt sie nicht mehr los, und sie beginnen, ihr Hühnerleben in die eigene Kralle zu nehmen. Musikalisch entwickelt sich die thematisch topaktuelle Inszenierung zu einem spannenden Singspiel mit faszinierenden Instrumenten (unter anderem Kontrabass, Quintfidel und indisches Harmonium), zahlreichen Liedern und einer mitreisenden Gacker-Arie.

Regisseurin Goksen Guntel erzählt mit Die Hühneroper eine fantasievolle Geschichte über Freiheitsdrang, artgerechte Tierhaltung und ökologisches Bewusstsein.

 

Spieldauer: ca. 80 Minuten, keine Pause

Schulveranstaltungen & Freiverkauf

Löcher - Mo, 8. April 2019 - 10 / 15 Uhr

LÖCHER – DAS GEHEIMNIS VON GREEN LAKE

Nach dem Roman von Louis Sachar

 

Ab 13 Jahren

 

Inszenierung: Moritz Seibert

Produktion: Junges Theater Bonn

Mit jugendlichen Schauspielern


Stanley Yelnats geht nichts ahnend unter einer Brücke durch, als ihm die riesigen, übel riechenden Turnschuhe eines berühmten Baseballspielers auf den Kopf fallen. Und weil sein Vater an einem bahnbrechenden Recycling-Verfahren für gebrauchte Turnschuhe arbeitet, hält er sie für ein Zeichen und nimmt sie mit. Pech, dass die Polizei schon nach dem Dieb der Schuhe sucht. Doch dieses Pech ist irgendwie typisch für den Vierzehnjährigen. Das Problem kennen auch sein Vater, sein Großvater und dessen Vater. Ist das nur Pech, oder liegt eine Art Fluch über der Familie? Nach dem „Turnschuh-Diebstahl" lässt ihm der Jugendrichter die Wahl: Jugendgefängnis oder 18 Monate Camp Green Lake. Stanley entscheidet sich für das Camp und stellt zu spät fest, dass es sich dabei um ein Erziehungslager in der texanischen Wüste handelt. Die Hitze ist unerträglich, der Alltag hart, doch Stanley gibt nicht auf. Scheinbar ist er erstmals am richtigen Ort, denn über Green Lake liegen Schatten aus der Vergangenheit, die auf seltsame Weise mit Stanleys Familiengeschichte verknüpft sind. Niemand anderes als der oft gehänselte Stanley wird die Geheimnisse von Green Lake aufdecken, wobei Zwiebeln, Schweißfüße, Pfirsiche und natürlich Löcher eine entscheidende Rolle spielen.

Mit dem Roman Löcher ist dem amerikanischen Autor Louis Sachar ein Meisterwerk gelungen, das von der Presse mit Lob überhäuft und bald nach Veröffentlichung zum internationalen Bestseller wurde.

 

Spieldauer: ca. 110 Minuten inkl. Pause

Schulvorstellungen & Freiverkauf