Ausbildung bei der Stadt Fulda - Was können wir Ihnen bieten?

Die Stadtverwaltung Fulda legt großen Wert auf die Ausbildung von Nachwuchskräften. Wir verstehen uns nicht nur als Ausbildungsbehörde, sondern möchten den Auszubildenden auch nach der bestandenen Prüfung Perspektiven bieten. Nachfolgend zeigen wir Ihnen einige Gründe, warum Sie sich für eine Ausbildung bei der Stadtverwaltung Fulda entscheiden sollten:

Die Stadtverwaltung Fulda bietet Ihnen eine interessante und abwechslungsreiche Ausbildung. Neben den klassischen Verwaltungsämtern, die Sie während Ihrer Ausbildung kennenlernen werden, werden Sie auch das serviceorientierte Arbeiten im Bürgerbüro sowie die Bereiche Bauen, Finanzen und Personal kennenlernen. Durch diesen breit gefächerten Einblick können Sie sich selbst ein Bild davon machen, in welchen Bereichen Ihre Stärken liegen und so Sie sich zukünftig vorstellen könnten zu arbeiten. Ziel der Stadtverwaltung Fulda ist es, den Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Fulda als kommunaler Dienstleister in allen Lebenslagen kompetent zur Seite zu stehen. Eine gute Arbeitsatmosphäre sowie die Wertschätzung eines/r jeden Einzelnen sind uns daher sehr wichtig. Lebenslanges Lernen wird immer wichtiger. Deswegen bieten wir Ihnen zahlreiche Fortbildungen in fachlicher, aber auch in persönlicher Hinsicht.

Auszubildende, die nach dem TVAöD beschäftigt werden, erhalten nach erfolgreicher Abschlussprüfung eine Ausbildungsprämie sowie eine Jahressonderzahlung und können zudem vermögenswirksame Leistungen beantragen. Die Beschäftigten der Stadtverwaltung Fulda können Ihre Arbeitszeit flexibel innerhalb von Kernzeiten gestalten. Außerdem fördern wir gemeinsame Aktivitäten. Die Jugend- und Auszubildendenvertretung organisiert z.B. jedes Jahr eine Azubifahrt. (genaueres hierzu finden Sie unter Aktivitäten). Zudem werden jedes Jahr verschiedene Projekttage veranstaltet sowie eine gemeinsame Weihnachtsfeier und ein Bildungsurlaub mit allen Auszubildenden angeboten. Bei uns haben Sie auch die Möglichkeit, während Ihrer Ausbildung ein Auslandspraktikum zu absolvieren.

Die Förderung der Gesundheit unserer Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen ist für uns ein wichtiges Anliegen. Aus diesem Grund fördern wir diese im Rahmen unseres Betrieblichen Gesundheitsmanagements mit z.B. der Bezuschussung von Fitnessstudiobeiträgen, Projekttagen rund um das Thema Gesundheit, der Teilnahme am Challengelauf der RhönEnergie sowie einem breiten Betriebssportangebot und dem gemeinsamen Ablegen des Sportabzeichens.

Wir hoffen, dass wir Sie mit diesem Angebot überzeugen konnten und dass Ihre Bewerbung für Sie die richtige Entscheidung ist!

Ausbildung bei der Stadt Fulda - Ein Kurzfilm unserer Azubis

Aktuelle Informationen - Ausbildungsjahr 2019

Für das Ausbildungsjahr 2019 sind folgende Ausschreibungen gerade online:.

  • Verwaltungsfachangestellte/r (Bewerbungsfrist endet am 20.07.2018)
  • Informatiker/in Fachrichtung Systemintegration (Bewerbungsfrist endet am 20.07.2018)
  • Bachelor of Arts - Public Administration (Inspektoranwärter/innen) (Bewerbungsfrist endet am 15.08.2018)
  • Gärtner/in Garten- und Landschaftsbau bzw. Zierpflanzenbau (Bewerbungsfristen enden am 31.10.2018)

Auf der Internetseite befindet sich unter der Rubrik "Rathaus & Politik - Arbeiten bei der Stadt Fulda - Stellenausschreibungen" in der jeweiligen Stellenausschreibung ein Link, der direkt auf unser Bewerberportal weiterleitet. Bitte bewerben Sie sich möglichst über unser Online-Bewerbungsverfahren!

 

Ausbildungsberufe

Verwaltungsfachangestellte/r

Die Stadtverwaltung Fulda versteht sich als modernes Dienstleistungsunternehmen. Bürgerfreundlichkeit und Kundenorientierung stehen bei uns an erster Stelle. Als Verwaltungsfachangestellte/r sind Sie Teil eines Teams von über 1000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und gestalten die Geschehnisse in der Stadtverwaltung Fulda jeden Tag aktiv mit.  

Verwaltungsfachangestellte arbeiten in vielen verschieden Bereichen der Stadtverwaltung und benötigen für Ihre Arbeit fundierte Rechtskenntnisse, je nach Einsatzbereich z. B. in Verwaltungs-, Sozial- oder Kommunalrecht. Sie sind Ansprechpartner für Bürgerinnen und Bürger, erteilen Auskünfte und nehmen Anträge entgegen.

Während Ihrer Ausbildung durchlaufen Sie eine Vielzahl von  Ämter und Abteilungen, wie z. B. das Rechts- und Ordnungsamt oder die Personal- und Organisationsabteilung. Durch den breit gefächerten Einblick können Sie sich selbst ein Bild davon machen, welche Aufgaben am besten Ihren Vorstellungen entsprechen und wo Sie sich in Zukunft sehen.

Hier finden Sie den Erfahrungsbericht einer Verwaltungsfachangestellten

Zugangsvoraussetzungen

-      Mindestens guter Realschulabschluss oder vergleichbarer Bildungsabschluss

Ablauf der Ausbildung

-      Beginn am 1. August eines Jahres.

-      Dauer der Ausbildung: 3 Jahre

-      Berufsschule ist in den ersten zwei Ausbildungsjahren die Konrad-Zuse-Schule in Hünfeld. Im dritten Ausbildungsjahr findet der theoretische Unterricht durch das Verwaltungsseminar Kassel in der Seminarabteilung Fulda (Georg-Stieler-Haus) statt.

-      Dienstbegleitende Unterweisungen finden durchgängig in der Seminarabteilung Fulda des Verwaltungsseminars Kassel sowie bei uns im Hause statt.

Ausbildungsentgelt

Die/der Auszubildende erhält ein monatliches Ausbildungsentgelt gemäß § 8 Absatz 1 Satz 1 TVAöD – Besonderer Teil BBiG -. Es beträgt zurzeit:

-      918,26 € im ersten Ausbildungsjahr

-      968,20 € im zweiten Ausbildungsjahr

-      1.014,02 € im dritten Ausbildungsjahr

Zusätzlich zum monatlichen Ausbildungsentgelt erhält die/der Auszubildende einmal im Jahr eine Jahressonderzahlung i. H. v. 90 % des Ausbildungsentgeltes gemäß § 14 Absatz 1 TVAöD – Besonderer Teil BBiG -. Daneben besteht noch die Möglichkeit, gem. § 13 Absatz 1 Satz 1 TVAöD – Besonderer Teil BBiG - Vermögenswirksame Leistungen i. H. v. 13,29 € mtl. zu beantragen. Bei erfolgreich bestandener Abschlussprüfung erhalten die Auszubildenden gem. § 17 Absatz 1 Satz 1 TVAöD – Besonderer Teil  BBiG - eine Abschlussprämie als Einmalzahlung i. H. v. 400,00 €.

Ihre Bewerbung

Wenn Sie Interesse an einer qualifizierten Ausbildung haben, motiviert und engagiert sind sowie Freude am Umgang mit Menschen haben und sich nicht scheuen, Verantwortung zu übernehmen, dann bewerben Sie sich bei uns. Die Ausbildung wird jährlich angeboten. Unter „Aktuelles“ finden Sie die Information, ob Sie sich derzeit bewerben können.

Bitte nutzen Sie für Ihre Bewerbung ausschließlich das Online-Bewerberverfahren, welches immer im Ausschreibungszeitraum freigeschaltet ist.

Fachinformatikerin und Fachinformatiker für Systemintegration

Die Stadtverwaltung Fulda versteht sich als modernes Dienstleistungsunternehmen. Bürgerfreundlichkeit und Kundenorientierung stehen bei uns an erster Stelle. Als Fachinformatiker/in für Systemintegration sind Sie Teil eines Teams von über 1000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und gestalten die Geschehnisse in der Stadtverwaltung Fulda jeden Tag aktiv mit.

Fachinformatikerinnen und Fachinformatiker für Systemintegration arbeiten in der IT-Abteilung der Stadtverwaltung Fulda. Sie installieren Netzwerke, erstellten Online-Hilfen und präsentieren Systemlösungen. Sie erledigen vielfältige Arbeiten, bei denen ein hohes Maß an Konzentration gefragt ist, denn nur so können die Arbeitsaufträge zufrieden stellend ausgeführt werden. Sie stellen sicher, dass IT-Systeme nach Plan in Betrieb genommen und gepflegt werden. Durch die enge Zusammenarbeit mit den anderen Ämtern der Stadtverwaltung Fulda bekommen Sie zusätzlich einen vielfältigen Einblick in deren Aufgabengebiete.

Erfahrungsbericht eines Azubis Fachinformatiker Systemintegration hier

Zugangsvoraussetzungen

-      Mindestens guter Realschulabschluss oder vergleichbarer Bildungsabschluss

-      Technisches Verständnis

Ablauf der Ausbildung

  • Beginn am 1. August eines Jahres.
  • Dauer der Ausbildung: 3 Jahre
  • Berufsschule ist die Ferdinand-Braun-Schule in Fulda

  Ausbildungsentgelt

Die/der Auszubildende erhält ein monatliches Ausbildungsentgelt gemäß § 8 Absatz 1 Satz 1 TVAöD – Besonderer Teil BBiG -. Es beträgt zurzeit:

-      918,26 € im ersten Ausbildungsjahr

-      968,20 € im zweiten Ausbildungsjahr

-      1.014,02 € im dritten Ausbildungsjahr

Zusätzlich zum monatlichen Ausbildungsentgelt erhält die/der Auszubildende einmal im Jahr eine Jahressonderzahlung i. H. v. 90 % des Ausbildungsentgeltes gemäß § 14 Absatz 1 TVAöD – Besonderer Teil BBiG -. Daneben besteht noch die Möglichkeit, gem. § 13 Absatz 1 Satz 1 TVAöD – Besonderer Teil BBiG - Vermögenswirksame Leistungen i. H. v. 13,29 € mtl. zu beantragen. Bei erfolgreich bestandener Abschlussprüfung erhalten die Auszubildenden gem. § 17 Absatz 1 Satz 1 TVAöD – Besonderer Teil  BBiG - eine Abschlussprämie als Einmalzahlung i. H. v. 400,00 €.

Ihre Bewerbung

Wenn Sie Interesse an einer qualifizierten Ausbildung in diesem Berufsbild haben, über technisches Verständnis verfügen und organisatorisches und kommunikatives Geschick haben, dann bewerben Sie sich bei uns. Die Ausbildung wird jährlich angeboten. Unter „Aktuelles“ finden Sie die Information, ob Sie sich derzeit bewerben können.

Bitte nutzen Sie für Ihre Bewerbung ausschließlich das Online-Bewerberverfahren, welches immer im Ausschreibungszeitraum freigeschaltet ist.

Beamtin und Beamter im gehobenen nichttechnischen Dienst (Bachelor of Arts - Public Administration)

Die Stadtverwaltung Fulda versteht sich als modernes Dienstleistungsunternehmen. Bürgerfreundlichkeit und Kundenorientierung stehen bei uns an erster Stelle. Als Beamtin/Beamter im gehobenen nichttechnischen Dienst sind Sie Teil eines Teams von über 1000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern und gestalten die Geschehnisse in der Stadtverwaltung Fulda jeden Tag aktiv mit.

Beamtinnen und Beamte im gehobenen nichttechnischen Dienst sind in der Sachbearbeitung tätig und nehmen Führungsaufgaben wahr. Sie arbeiten in fast allein Bereichen der Stadtverwaltung und benötigen für Ihre tägliche Arbeit spezifische Kenntnisse in unterschiedlichen Rechtsgebieten, wie z. B. in Verwaltungsrecht-, Sozialrecht oder Kommunalrecht. Durch die Verwaltungsmodernisierung wächst ihr Aufgabengebiet stetig an.

Während Ihres Studiums durchlaufen Sie eine Vielzahl von  Ämter und Abteilungen, wie z. B. das Rechts- und Ordnungsamt oder die Personal- und Organisationsabteilung. Durch den breit gefächerten Einblick können Sie sich selbst ein Bild davon machen, welche Aufgaben am besten Ihren Vorstellungen entsprechen und wo Sie sich in Zukunft sehen.

Hier finden Sie den Erfahrungsbericht einer Inspektorenanwärterin

Zugangsvoraussetzungen

  • Allgemeine Hochschulreife bzw. ein gleichwertig anerkannter Bildungsabschluss.
  • Erfüllung der beamtenrechtlichen Voraussetzungen (z. B. deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines EU-Mitgliedstaates, gesundheitliche Eignung)
  • Höchstalter: 35 Jahre (berechnet auf den Stichtag Ausbildungsbeginn)

Ablauf des Studiums

  • Beginn am 1. September eines Jahres.
  • Dauer: 3 Jahre bzw. 6 Semester (18 Monate Studium an der Hochschule für Polizei und Verwaltung Wiesbaden, Abteilung Kassel und 18 Monate Fachpraktikum in verschiedenen Bereichen der Stadtverwaltung)
  • Das Studium umfasst 15 Module, wovon jedes mit einer Prüfung abschließt.
  • Das Studium endet mit der Anfertigung einer Bachelorthesis.
  • Während des Studiums werden Fach-, Methoden- und Sozialkompetenzen in juristischen, ökonomischen und sozialwissenschaftlichen Bereichen vermittelt.
  • Während des Studiums haben Sie die Möglichkeit, den AdA-Schein zu erwerben.

Weitere Informationen finden Sie auf der Internetseite der Hessischen Hochschule für Polizei und Verwaltung.

Anwärterbezüge

Während des Vorbereitungsdienstes erhalten Anwärterinnen und Anwärter Bezüge nach dem Hessischen Besoldungsgesetz (zur Zeit 1.133,04 EUR monatlich)

Ihre Bewerbung

Wenn Sie eine  qualifizierte Ausbildung mit integriertem Studium absolvieren möchten, Freude am Umgang mit Menschen haben und sich nicht scheuen, Verantwortung zu übernehmen, dann bewerben Sie sich bei uns. Da die Ausbildung nicht jährlich angeboten wird, finden Sie unter „Aktuelles“ die Information, ob Sie sich derzeit bewerben können.

Bitte nutzen Sie für Ihre Bewerbung ausschließlich das Online-Bewerberverfahren, welches immer im Ausschreibungszeitraum freigeschaltet ist.

Gärtnerin und Gärtner in Fachrichtung Zierpflanzenbau

Zierpflanzengärtner/innen haben es mit Pflanzen aus gemäßigten Zonen zu tun. Die Anzucht und Kultur erfolgt in Gewächshäusern und zum Teil im Freiland. Dank spezieller Technik und Kultursysteme werden Zierpflanzen ganzjährig produziert. Verkaufsreife und Blüte erreichen sie termingerecht durch gezielte Kulturmaßnahmen wie z. B. Klimasteuerung, Belichtung oder Verdunkelung. Die selbst gezogenen Pflanzen werden von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Betriebsamtes in den Außenanlagen im Stadtgebiet gepflanzt.

Zugangsvoraussetzungen

  • Mindestens guter Hauptschulabschluss oder vergleichbarer Bildungsabschluss
  • Gute körperliche Konstitution
  • Freude an der Arbeit in der Natur

Ablauf der Ausbildung

  • Beginn am 1. August eines Jahres. Unter "Aktuelles" finden Sie die Information, ob Sie sich derzeit bewerben können.
  • Dauer der Ausbildung: 3 Jahre
  • Berufsschule ist die Eduard-Stieler-Schule in Fulda sowie die Willy-Brandt-Schule in Kassel
  • Besuch von überbetrieblichen Lehrgängen in Erfurt und Witzenhausen

Ausbildungsentgelt

Die/der Auszubildende erhält ein monatliches Ausbildungsentgelt gemäß § 8 Absatz 1 Satz 1 TVAöD – Besonderer Teil BBiG -. Es beträgt zurzeit:

  • 918,26 € im ersten Ausbildungsjahr
  • 968,20 € im zweiten Ausbildungsjahr
  • 1.014,02 € im dritten Ausbildungsjahr

Zusätzlich zum monatlichen Ausbildungsentgelt erhält die/der Auszubildende einmal im Jahr eine Jahressonderzahlung i. H. v. 90 % des Ausbildungsentgeltes gemäß § 14 Absatz 1 TVAöD – Besonderer Teil BBiG -. Daneben besteht noch die Möglichkeit, gem. § 13 Absatz 1 Satz 1 TVAöD – Besonderer Teil BBiG - Vermögenswirksame Leistungen i. H. v. 13,29 € mtl. zu beantragen. Bei erfolgreich bestandener Abschlussprüfung erhalten die Auszubildenden gem. § 17 Absatz 1 Satz 1 TVAöD – Besonderer Teil  BBiG - eine Abschlussprämie als Einmalzahlung i. H. v. 400,00 €.

Ihre Bewerbung

Wenn Sie Interesse an einer qualifizierten Ausbildung in diesem Berufsbild haben, über eine gute körperliche Konstitution verfügen und Freude an der Arbeit in der Natur haben, dann bewerben Sie sich bei uns. Die Ausbildung wird jährlich angeboten. Unter „Aktuelles“ finden Sie die Information, ob Sie sich derzeit bewerben können.

Bitte nutzen Sie für Ihre Bewerbung ausschließlich das Online-Bewerberverfahren, welches immer im Ausschreibungszeitraum freigeschaltet ist.

Gärtnerin und Gärtner in Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau

Die Stadt Fulda zählt zu den schönsten Städten Hessens und ist auch wegen der schönen Bepflanzung ihrer öffentlichen Grünflächen ein beliebtes Ausflugsziel. Als Gärtner/in der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau sind Sie Teil eines Teams von über 1000 Mitarbeitern und sorgen täglich dafür, dass Fuldas Grünflächen weiterhin die Einwohner und Besucher Fuldas begeistern.

Gärtnerinnen und Gärtner der Fachrichtung Garten- und Landschaftsbau arbeiten den ganzen Tag draußen in der Natur. Sie begrünen Bauwerke, gestalten Naturlandschaften und Parks und bauen Treppen, Wege und Mauern aus Stein oder Holz. Sie gestalten und pflegen Außenanlagen an öffentlichen Gebäuden, im Wohnungs- und Siedlungsbau und in Parkanlagen. Ebenso gehört das Anlegen und Pflegen von Sportanlagen sowie das Gestalten und Bauen von Spielplätzen und Freizeitanlagen zu ihren Aufgaben.

Zugangsvoraussetzungen

  • Mindestens guter Hauptschulabschluss oder vergleichbarer Bildungsabschluss
  • Gute körperliche Konstitution
  • Freude an der Arbeit in der Natur

Ablauf der Ausbildung

  • Beginn am 1. August eines Jahres.
  • Dauer der Ausbildung: 3 Jahre
  • Berufsschule ist die Eduard-Stieler-Schule in Fulda  
  • Besuch von überbetrieblichen Lehrgängen in Erfurt und Witzenhausen

Ausbildungsentgelt

Die/der Auszubildende erhält ein monatliches Ausbildungsentgelt gemäß § 8 Absatz 1 Satz 1 TVAöD – Besonderer Teil BBiG -. Es beträgt zurzeit:

  • 918,26 € im ersten Ausbildungsjahr
  • 968,20 € im zweiten Ausbildungsjahr
  • 1.014,02 € im dritten Ausbildungsjahr

Zusätzlich zum monatlichen Ausbildungsentgelt erhält die/der Auszubildende einmal im Jahr eine Jahressonderzahlung i. H. v. 90 % des Ausbildungsentgeltes gemäß § 14 Absatz 1 TVAöD – Besonderer Teil BBiG -. Daneben besteht noch die Möglichkeit, gem. § 13 Absatz 1 Satz 1 TVAöD – Besonderer Teil BBiG - Vermögenswirksame Leistungen i. H. v. 13,29 € mtl. zu beantragen. Bei erfolgreich bestandener Abschlussprüfung erhalten die Auszubildenden gem. § 17 Absatz 1 Satz 1 TVAöD – Besonderer Teil  BBiG - eine Abschlussprämie als Einmalzahlung i. H. v. 400,00 €.

Ihre Bewerbung

Wenn Sie Interesse an einer qualifizierten Ausbildung in diesem Berufsbild haben, über eine gute körperliche Konstitution verfügen und Freude an der Arbeit in der Natur haben, dann bewerben Sie sich bei uns. Die Ausbildung wird jährlich angeboten. Unter „Aktuelles“ finden Sie die Information, ob Sie sich derzeit bewerben können.

Bitte nutzen Sie für Ihre Bewerbung ausschließlich das Online-Bewerberverfahren, welches immer im Ausschreibungszeitraum freigeschaltet ist.

Präsentation: Ausbildung, Praktika & Studium beim Magistrat der Stadt Fulda

 

Klicken Sie auf das Bild und informieren Sie sich über die Ausbildungsberufe bei der Stadt Fulda. Ergänzend zur Präsentation gibt es auch einen Flyer zum Download. Der Flyer fasst die wichtigsten Fakten rund um die Ausbildungsberufe bei der Stadt Fulda zusammen.

Aktionen unserer Auszubildenden

Fortbildungsveranstaltung Chartgestaltung Visuell präsentieren

Diese Fortbildung im Bereich der Medienkompetenz wurde für die Auszubildenden des dritten Lehrjahres sowie die Inspektoranwärter/innen durchgeführt.

Im Mittelpunkt der Fortbildung standen die Inhalte:

  • Charts selbstständig gestalten und besprechen
  • Tipps und Tricks zu grafischen Techniken, Farbwahl etc.
  • Gut lesbare Schrift
  • Gestaltung von Statistiken, Begrüßungscharts
  • Informationen zu dienlicher Fachliteratur

Die Fortbildung begann mit einer Vorstellungsrunde. Dazu erstellten die Teilnehmer eine Flipchart über sich selbst. Dort wurden Dinge wie die Adresse, ein kurzer Lebenslauf sowie ein Lebensmotto vorgestellt.
Anschließend wurde die Leserlichkeit der eigenen Schrift und das Halten des speziellen Stiftes für Flipchartgestaltung mit umfangreichen Übungen gefestigt. Für den restlichen Tag erstellten die Teilnehmer Flipcharts zu verschiedenen Themen, wie z.B. Werbeplakat für den Weihnachtsmarkt Fulda 2016 oder Begrüßungscharts für verschiedene Tagungen oder Projekttage.

Am zweiten Tag erstellten die Teilnehmer weitere Charts zur Festigung der gelehrten Inhalte vom Vortag. Für den restlichen Tag schrieben die Teilnehmer einen selbst mitgebrachten fließenden Text, zu dem der Fortbildungsleiter am Ende Feedback gab. 
Der Tag endete mit einer kleinen Feedbackrunde, bei welcher wir den Ablauf und die Inhalte der Fortbildung bewerteten.


Erfolgreiche Teilnahme an der Aktion „Schlauester Azubi“ der Fuldaer Zeitung

Die Stadt Fulda konnte auch in diesem Jahr wieder vier Auszubildenden zu ihrer erfolgreichen Teilnahme an der Aktion „Schlauester Azubi -Fit für eine komplexe Welt“ gratulieren. Bei der Aktion, die die Fuldaer Zeitung gemeinsam mit der Industrie- und Handelskammer sowie der Kreis-Handwerkerschaft veranstaltet, wird das Allgemeinwissen der Auszubildenden auf die Probe gestellt.

Einen Monat lang haben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Zeitung gelesen und mussten dabei jeden Tag eine Frage der Redaktion beantworten.

Die Stadt Fulda nimmt an dieser Aktion bereits seit dem Beginn teil und freut sich über das erfolgreiche Abschneiden von Michelle Grefer (Auszubildende zur Verwaltungsfachangestellten, Alexandra Schmidt (Auszubildende zur Fachinformatikerin - Systemintegration) sowie den beiden Inspektoranwärterinnen (Bachelor of Arts Public Adminstration) Selma Müller und Sabrina Portele.


Azubiausflug 2017

Am 08. Dezember 2017 fand der jährliche Ausflug aller Auszubildenden statt. Als Veranstaltungsort wurde Frankfurt am Main ausgewählt. Hier angekommen besuchten wir gemeinsam den Frankfurter Weihnachtsmarkt und stärkten uns für die Veranstaltung „Secret Escape Room“.

Das Konzept des „Secret Escape Room“ lautet: Die Regeln sind einfach – ein Team, ein Raum, eine Stunde Zeit und ein gemeinsames Ziel: Entkommen!

Wir teilten unsere Auszubildenden in vier bunt durcheinander gewürfelte Gruppen ein, welche jeweils einen anderen Themenraum zugeordnet bekommen haben. Das Team sollte sich aus diesem Raum, durch lösen diverser Aufgaben, befreien. Im Spielraum befanden sich unterschiedliche Gegenstände, die zuerst gefunden, analysiert und kombiniert werden mussten, um weitere Hinweise oder Lösungswege zu finden. Erst wenn das Rätsel gelöst wurde, konnte der Raum verlassen werden.

Durch die bunt durcheinander gewürfelte Gruppeneinteilung konnten sich unsere Auszubildenden lehrjahrübergreifend untereinander besser kennenlernen. Im Anschluss traten wir die gemeinsame Heimreise nach Fulda an.

Bewerbungs- und Auswahlverfahren

Ihre Bewerbung

Seit 2017 nehmen wir grundsätzlich Online-Bewerbungen entgegen. Den Zugang zum Bewerbungsportal finden Sie immer bei der jeweiligen  Ausschreibung. Neben der Angabe von Ihren persönlichen Daten sind ein Motivationsschreiben (Anschreiben), der Lebenslauf sowie Anlagen wie z. B. Ihre Zeugnisse hochzuladen. Nachfolgend erhalten Sie weitere Informationen zu den einzelnen Bestandteilen des Auswahlverfahrens.

Das Motivationsschreiben/Anschreiben

Das Anschreiben ist der wichtigste Teil Ihrer Bewerbung. Hier stellen Sie Ihre persönlichen und fachlichen Stärken dar und machen deutlich, was Sie von uns erwarten, aber auch,  warum die Stadtverwaltung Fulda Sie als Auszubildende/n einstellen sollte. Versuchen Sie, diesen Teil der Bewerbung anschaulich und interessant zu gestalten und vermeiden Sie Rechtschreibfehler.

Der Lebenslauf

Der Lebenslauf enthält Ihren persönlichen und beruflichen Werdegang. Dieser kann individuell gestaltet werden, achten Sie jedoch auf Vollständigkeit und verbergen Sie nichts!

Anlagen

Die Anlagen dienen vornehmlich dazu, Ihre Qualifikationen und Fähigkeiten zu dokumentieren. Die wichtigste Anlage sind Ihre Zeugnisse, dabei gerade auch das letzte Zeugnis mit dem höchsten Schulabschluss. Des Weiteren können hier  auch z. B. Nachweise über Praktika, Ehrenämter, Sprachzertifikate uvm. angefügt werden. Achten Sie auch hier auf die Vollständigkeit Ihrer Unterlagen sowie auf die zeitliche Reihenfolge.


Das Auswahlverfahren

Vorauswahl

Je nach Bewerberzahl und zu besetzende Stellen treffen wir eine Vorauswahl anhand des Zeugnisses mit dem höchsten Schulabschluss. Aufgrund der Erfahrungen der letzten Jahre belaufen sich die Schwerpunkte auf Ihre Schulnoten in den Bereichen Deutsch, Mathematik und Politik (Sozialkunde/Geschichte), da diese Kompetenzen grundlegend wichtig für Ihre Ausbildung sind.

Eignungstest

Wenn Sie zum Eignungstest eingeladen werden, erwarten Sie knifflige Aufgaben in den Bereichen Grund- und Allgemeinwissen, aber auch Mathe- und Deutschaufgaben können Bestandteil des Tests sein. Ziel des Eignungstestes ist es, Ihre Konzentrationsfähigkeit unter Prüfungsdruck zu testen. Zum Eignungstest sind Schreibsachen, Notizblock und ein Taschenrechner mitzubringen. Sollten Sie an dem Termin verhindert sein, rufen Sie bitte rechtzeitig an und erklären die Situation.

Vorstellungsgespräch

Mit dem bestandenen Eignungstest haben Sie die größte Hürde des Auswahlverfahrens gemeistert. Nun haben Sie die Möglichkeit, das Auswahlgremium in einem Vorstellungsgespräch von sich zu überzeugen. Je nach dem, welchen Ausbildungsberuf Sie anstreben, erwarten Sie unterschiedliche Verfahren. Dies könnten z. B. sein:

  • Gruppendiskussion
  • Persönliches Gespräch, um Sie besser kennen zu lernen
  • Ggf. kleine Aufgaben, wie z. B. eine Kurzpräsentation

Ziel des Vorstellungsgesprächs ist es nicht nur herauszufinden, ob Sie in das Team der Stadtverwaltung Fulda passen, sondern  auch, ob Sie sich eine Ausbildung in unserer Verwaltung vorstellen könnten. Sehen Sie das Vorstellungsgespräch nicht nur als ein Teil des Auswahlverfahrens sondern auch als Möglichkeit, die zukünftige Ausbildungsbehörde näher kennen zu lernen und Fragen stellen zu können, die für sich wichtig sind. Wir freuen uns darüber. Zur Vorbereitung können Sie sich auf unserer Homepage über den Aufbau und die Aufgaben der Stadtverwaltung Fulda informieren. Scheuen Sie sich nicht, bei Fragen anzurufen, wir haben immer ein offenes Ohr für Sie!