Aktuell

Querschnitt 2018

des Kunstvereins Fulda e.V.
zum Thema Chaos

Laufzeit: 6. November bis 16. Dezember 2018

Die Querschnitt-Ausstellung des Kunstvereins Fulda ist bereits eine feste Einrichtung im Vonderau Museum. „Chaos“ heißt das diesjährige Thema, mit dem sich ca. 80 Mitglieder des Kunstvereins Fulda auseinandergesetzt haben. Ebenso facettenreich wie die zahlreichen Assoziationen, die dieses Thema weckt, gestaltet sich auch die Ausstellung mit den kreativen Umsetzungen der Künstlerinnen und Künstler, die eine große Bandbreite an Techniken und Medien zum Einsatz gebracht haben.

Onlinebericht von Traudi Schlitt für osthessen-news vom 7.11.2018 über die Ausstellungseröffnung:

Zum 30-jährigen Jubiläum: Ausstellung des Kunstvereins im Vonderaumuseum


Junger Kunstkreis Fulda -

Aufbruch in die Nachkriegsmoderne:
Die Druckgraphik

Eröffnung: Freitag, 16. November 2018, 18.00 Uhr
Laufzeit: 17. November 2018 bis 24. März 2019

Im November 2018 jährt sich die Gründung des
Jungen Kunstkreises Fulda (JuKu) zum 60sten Mal.
Schwerpunkt der Ausstellung ist die Druckgraphik.

Weiterlesen

Vorschau 2019

Fulda handelt – Fulda prägt

1000 Jahre Münz-, Markt- und Zollrecht

Laufzeit: 12. März 2019 bis 4. August 2019

Um das am 12. März 744 im Auftrag des Bonifatius gegründete Kloster Fulda entstanden schon bald Siedlungen von Handwerkern und Kaufleuten. Für die südöstlich gelegene Siedlung erhielt Abt Richard von Kaiser Heinrich im Jahr 1019 das Münz-, Markt- und Zollrecht verliehen. In Fulda konnten nun Märkte abgehalten werden, Zölle für ein- und ausgeführte Waren erhoben und Münzen mit eigenem Bild und Wert geprägt werden.
Die Ausstellung verfolgt die weitere wirtschaftliche Entwicklung im Wandel der Zeit von der handwerklichen Fertigung bis hin zur industriellen Produktion heute.

Weitere Informationen zum Stadtjubiläum 2019


Exponate zur Geschichte Fuldaer Firmen gesucht

Ausgehend von der Verleihung des Münz-, Markt- und Zollrechtes 1019 wird der Blick von der Vergangenheit über die Gegenwart bis in die Zukunft der Stadt gerichtet. Die Ausstellung erzählt die wechselvolle Wirtschafts- und Geldgeschichte der Stadt Fulda im Wandel der Zeit vom zunftgebundenen Handwerk über die fürstlichen Manufakturen bis hin zur modernen Industrie.

Zu sehen sein werden die zeittypischen Produkte, die für den heimischen Markt, aber auch für den Fernhandel gefertigt wurden und noch heute werden. Ebenso verfolgt die Ausstellung das sich stetig verändernde Geld von den ersten geprägten Münzen bis hin zum bargeldlosen Zahlungsverkehr. Auch räumlich soll das Thema nicht auf das Museum beschränkt bleiben. Die Ausstellungsmacher möchten auch die Innenstadt mit ihren Geschäften und Handwerksbetrieben auf unterschiedliche Weise miteinbeziehen. Daher bittet das Vonderau Museum die Fuldaer Bürger um Mitwirkung bei der Darstellung ihrer Stadtgeschichte.

Machen Sie mit, wenn Sie Inhaber eines alteingesessenen Geschäftes oder Handwerksbetriebs in der Innenstadt sind. Gestalten Sie Ihre Schaufenster mit dem vielleicht noch vorhandenen ehemaligen Warensortiment, Handwerkserzeugnissen oder alten Fotos vom Laden. Das Ausstellungsteam ist Ihnen hierbei gerne behilflich.

Wir suchen noch für unsere Ausstellung

• Alte Verkaufswaren, Erzeugnisse, Werbematerialien, Erinnerungsstücke oder Fotos von Traditionsgeschäften und Handwerksbetrieben in Fulda, die Sie uns als Ausstellungsstücke zur Verfügung stellen.

• Persönliche Gegenstände von Unternehmerpersönlichkeiten, die mit einer Anekdote oder Geschichte verbunden sind und die wir präsentieren dürfen.

 

Kontakt:
Vonderau Museum Fulda
Dr. Sabine Fechter
E-Mail: sabine.fechter@fulda.de
Tel. (06 61) 102-3211

 


Loheland - gelebte Visionen für eine neue Welt

Laufzeit: 26. September 2019 bis 5. Januar 2020

Die „Loheland Schule für Körperbildung, Landbau und Handwerk“ wird zu ihrem 100. Geburtstag im Kontext des Bauhaus-Jubiläums erstmals umfassend in einer Ausstellung vorgestellt. Der Schwerpunkt liegt auf der erfolgreichen Tätigkeit von 1919 bis 1933.

Weitere Informationen zu 100 Jahre Bauhaus

Weitere Informationen zur Ausstellung

Informationen zur Ausstellung im Loheland

Archiv Austellungen

Drei Lebenswege –

Drei Frauen des Jungen Kunstkreises

Laufzeit: 7. September bis 21. Oktober 2018

In der vollbesetzten Kapelle des Vonderau Museums Fulda begrüßte
OB Dr. Heiko Wingenfeld die zahlreichen Gäste, die zur Ausstellungs-
eröffnung der „drei Frauen des Jungen Kunstkreises“ gekommen waren.
Die drei Frauen, die befreundeten Künstlerinnen Gertraut Fuchs (Gerhart), Ellinor Giebel (Jahn) und Bärbel Zielke (Stückradt-Nikutta), haben die Anfangszeit des Jungen Kunstkreises Fulda hautnah miterlebt. Ihre Lebenswege führten dann aus Fulda heraus, in die Welt und nach 60 Jahren wieder zurück nach Fulda, wo sie auf Anregung von Franz Erhard Walther ihre unterschiedlichen Lebenswege nun in Gemälden, Zeichnungen, Textilarbeiten und Skulpturen präsentieren.

Andrea(s) Gallasini (1681-1766)

Vom Stuckateur zum fürstlichen Baumeister in Fulda

15. Mai bis 19. August 2018

In der Reihe „Berühmte Architekten in Fulda“ wird nach Johann
Dientzenhofer und Sep Ruf die Sonderausstellung über den
Barockbaumeister Andrea(s) Gallasini (1681 - 1766) präsentiert.


"I'm Not There" - Bob Dylan Ausstellung

Samstag, 28. April bis Sonntag, 13. Mai 2018

Bob Dylan wird verehrt als Singer-Songwriter und bewundert als Nobelpreisträger für Literatur. „I’m Not There“ zeigt in Bild umgesetzte Dylan-Songs: Lieder werden Leinwand! Dylan selbst wird nicht erwartet. Schließlich war er noch nie da, wo ihn die Leute haben wollten. Aber seine Songs sind da und quicklebendig. Künstler aus der Region Fulda stellen aus, Künstler aus Hessen sind dabei, wie Michael Apitz, der Zeichner der Spätlesereiter Comics. Aus ganz Deutschland malen u.a. Bernd Lehmann aus der Lüneburger Heide, Renate Matzke aus Lindau oder MiHo aus Thüringen. Die Pop-Art-Ikone James F. Gill beteiligt sich mit einem Portrait und der „Tabaluga-Zeichner“ Helme Heine steuert zwei eigens für I’m Not There entstandene Werke bei.

Zentraler Ort der Ausstellung ist das Vonderau Museum. Weitere Orte sind die Galerie vor den Spiegelsälen im Stadtschloss und fünf private Galerien.

Weitere Informationen unter: www.fulda-trifft-dylan.de


Weihnachtskrippen der Fuldaer Krippenfreunde e.V.

25. November 2017 bis 7. Januar 2018

Gezeigt werden Krippen aus der Region Fulda oder damit in Bezug stehende Krippen. Die Ausstellung ist in diesem Jahr Teil des Rhöner Krippenwegs (www.rhoener-krippenweg.de).


Die Gute Form … ist wieder zurück!

Gesellenstücke der Schreiner-Innung

12. Juli bis 16. Juli 2017


Stippvisite der Berliner Bonifatius-Skulptur
im Vonderau Museum

4. Juli bis 20. August 2017

Querschnitt 2017 – Flow
21. Mai bis 30. Juni 2017

2016

Von Pfeffersäcken und Hungerleidern
Geschichte(n) übers Essen und Trinken

24. November 2016 bis 2. April 2017

Querschnitt 2016 - „Geteilt“
24. September bis 23. Oktober 2016

artist 2016
Graphikerin Susanne Isabel Bockelmann, Komponist Michael Quell,
Maler Jens Rausch und den Architekten Max Reith und Markus Burger
13. August bis 11. September 2016

Dalí – Ein Leben für die Kunst
5. Mai bis 31. Juli 2016

 

... und am Anfang steht ein Mord.
Fulda - Ort von Heiligen
25. Februar bis 17. April 2016

Der Frauenberger Kreuzweg
und sein Bildhauer Wenzel Marx (1711-1773)

11. Februar bis 10. April 2016