Literaturfestival "Leseland Hessen"

Während im Herbst die Frankfurter Buchmesse Literaturfreunde aus nah und fern lockt, erfreut die Reihe „Leseland Hessen“ Bücherfans mit einer Fülle von Veranstaltungen, bei denen eine Auswahl aus dem breiten Spektrum aktueller Neuerscheinungen vorgestellt wird. Seit 2004 beteiligt sich die STADT FULDA – DIE KULTURSTADT an der hessenweiten literarischen Reihe, in der bekannte Autorinnen und Autoren ebenso ihren Platz haben wie junge Talente.

Lesungen an Schulen in und um Fulda wecken bei Kindern und Jugendlichen die Lust am Lesen und die Freude an Literatur. Die Abendveranstaltungen in der Kapelle des Vonderau Museums, die von der traditionellen Lesung bis hin zum Poetry-Slam reichen, bieten zudem Raum für Diskussion und die Fragen des Publikums. Der Eintritt zu den Lesungen ist frei.

Veranstaltungen im Rahmen des Literaturfestivals „Leseland Hessen“ finden mit freundlicher Unterstützung des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst, der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen sowie hr2-Kultur statt und werden in Fulda darüber hinaus gefördert durch die Jubiläumsstiftung der Sparkasse Fulda.

Das aktuelle Programm von „Leseland Hessen 2020“ finden Sie ab Spätsommer an dieser Stelle als PDF zum Herunterladen.

Weitere Informationen finden Sie unter www.leseland-hessen.de