Bezahlbarer Wohnraum

Die Stadt Fulda engagiert sich in besonderer Weise im Bereich des sozialen Mietwohnungsbaus und fördert durch zwei eigene städtische soziale Mietwohnungsbauprogramme (ergänzend zu den Förderprogrammen des Landes Hessen), Haushalte mit geringem Einkommen.

Die Einkommensgrenzen für den Bezug einer geförderten Mietwohnung für geringe Einkommen liegen nach dem Hessischen Wohnraumfördergesetz  zurzeit
o    für einen Einpersonenhaushalt bei 15.572,00 Euro jährlich,
o    für einen Zweipersonenhaushalt bei 23.626,00 Euro jährlich,
o    zuzüglich 5.370,00 Euro jährlich für jede weitere zum Haushalt rechnende Person.

Die Einkommensgrenze erhöht sich für jedes zum Haushalt rechnende Kind um weitere 650,00 Euro jährlich.
Im Folgenden finden Sie nähere Informationen zu den geförderten Projekten.

Laufende Projekte

Projekt 1: Am Schafberg 

Wo:       Am Schafberg 22,24
             36041 Fulda
Was:     26 Wohnungen mit Mietpreis- und Belegungsbindung für 5,40 €/m² (Nettokaltmiete, alle Wohnungen barrierefrei).

davon: 

  • 10 Wohneinheiten für 2 Personen (2-Zimmer)
  • 10 Wohneinheiten für 3 Personen (3-Zimmer)
  •  6 Wohneinheiten für 4 Personen (4-Zimmer) --> davon 4 Wohneinheiten rollstuhlgerecht

Wann:   Voraussichtlich im September/Oktober 2019
Wer:      Diese Wohnungen stehen Personen zur Verfügung, welche aufgrund ihres Haushaltseinkommens einen Wohnberechtigungsschein erhalten.

Ansprechpartner: Kropp Grundinvest GmbH, Frau Schoch: Tel.: 06648 609 308   

Bitte beachten Sie: Die Anträge für einen Wohnberechtigungs-Schein sind beim jeweils zuständigen Sozial- und Wohnungsamt (aktueller Wohnort) zu stellen. Die Ansprechpartner für die Stadt Fulda finden Sie rechts.