Als die Demokratie zurückkam - 75 Jahre Verfassung in Hessen und Fulda

Große Jubiläumsausstellung
15. Juli bis 24. Oktober 2021 VERLÄNGERT BIS 9. JANUAR 2022

Am 1. Dezember 1946 setzen die Bürgerinnen und Bürger von Hessen in einer Volksabstimmung die erste demokratische Verfassung in Deutschland nach dem Zweiten Weltkrieg in Kraft. 2021 jährt sich die Einführung der Demokratie und Gründung des neuen Landes Hessen zum 75. Mal.

Anlässlich des Jahrestages hat das Vonderau Museum eine große Jubiläumsausstellung entwickelt, die zugleich Workshop- und Diskussionsraum ist und damit einen aktiven Beitrag zur Stärkung der Demokratie leisten möchte. Um allen Interessierten die Möglichkeit zu geben, sich mit der Verfassung und ihrer Geschichte auseinanderzusetzen, lädt die Stadt Fulda zum kostenfreien Besuch der Jubiläumsausstellung ein.

Ausstellung

Nach zwölf Jahren NS-Diktatur wird Hessen 1946 unter der US-Militärregierung zum Labor der Demokratie und ist beispielgebend für die spätere Entwicklung des Grundgesetzes. Einem Tagebuch gleich, zeigt die Ausstellung die Schritte zur Schaffung der ältesten bis heute gültigen Landesverfassung. „Als die Demokratie zurückkam“ bleibt aber nicht bei der Verfassungsgebung stehen, sondern verfolgt die Entwicklung der Demokratie in Hessen bis heute.

Die Ausstellung zeigt die Rückkehr zur Demokratie auf Landesebene in Hessen aber auch im Regionalen in Fulda. Beide Erzählstränge verbinden sich miteinander. Eingeschobene Themenbereiche – die Ankunft von Vertriebenen, die Entnazifizierung und Reeducation, der Hungerwinter und die Versorgungslage – stellen gesellschaftliche Herausforderungen der Zeit im Lokalen dar.

Persönliches Erzählen

Zeitzeuginnen und Zeitzeugen aus der Stadt und Region Fulda wie auch aus ganz Hessen kommen in Videointerviews zu Wort, die im Rahmen des Dokumentationsprojekts „Fulda erzählt“ entstanden sind. Darin schildern sie ihre persönlichen Erfahrungen an die unmittelbaren Nachkriegsjahre, berichten vom Kriegsende und den ersten Begegnungen mit den Amerikanern.

Agora–Workshopraum

Der Lernort – die Demokratiewerkstatt erinnert an den ersten Versammlungsraum (Plenarsaal) der Verfassungsgeber und bietet ein Forum für Diskussion und Dialog. Angesichts aktueller Herausforderungen für die Demokratie und Verfassung sind alle Bürgerinnen und Bürger gefragt.

Orte der Demokratie in Fulda

Die begleitende Außenraum-Präsentation „Orte der Demokratie“ erweitert die Themen der Jubiläumsausstellung aus dem Museum in den Stadtraum. Acht Infostelen erzählen die Geschichte von wichtigen Gebäuden und Plätzen, die mit der Entstehung, Entwicklung und Etablierung der Demokratie in Fulda verbunden sind. Anhand der Broschüre „Orte der Demokratie“ mit Übersichtskarte können sich Interessierte auf einen Stadtrundgang begeben, der die Geschichte erlebbar macht.

Begleitband

Anlässlich der Ausstellung erscheint ein gleichnamiger Begleitband im Michael Imhof Verlag in deutscher und englischer Sprache. Der reich bebilderte Band bietet einen schlaglichtartigen Überblick der Entstehung und Entwicklung der Hessischen Verfassung von der Nachkriegszeit bis in die Gegenwart. Der Begleitband ist im Museumsshop für 12,95 € oder im Buchhandel für 16,95 € erhältlich.

Medienstationen

Für die Nutzung der Medien- und Hörstationen empfehlen wir Ihnen, eigene Kopfhörer (3,5 mm Klinkenstecker) mitzubringen. An unserer Kasse können Sie Kopfhörer zum Preis von 1 € erwerben.

Digitale Angebote

Hessische Verfassungs-App

Zur Jubiläumsausstellung hat das Vonderau Museum eine webbasierte App zur digitalen Vermittlung der Verfassungsinhalte entwickelt. Sie macht die aktuelle Hessische Verfassung und viele Hintergründe in Form einer Demokratie-Zeitreise digital zugänglich. Ein Lexikon erklärt politische Begriffe. In einem Quiz kann das eigene Wissen spielerisch vertieft werden.

Die Verfassungs-App ist abrufbar unter www.hessische-verfassung-app.de

Interaktive Lern-App

Mit der Lern-App „Demokratie lernen“ auf museumseigenen Tablets können Schulklassen und Gruppen im Rahmen von 3-stündigen, buchbaren Workshops die Jubiläumsausstellung in Kleingruppen eigenständig erkunden und anhand von ausgewählten Materialien, Zeitzeugenberichten und der Ausstellungsinhalte drei übergeordnete Fragestellungen zu den Themen Amerikaner in Hessen, Entnazifizierung und der Weg zur Demokratie vertiefen.

Digitale Unterrichtsmaterialien

Im Rahmen der Ausstellung hat das Vonderau Museum eine Unterrichtseinheit für Lehrerinnen und Lehrer zur Hessischen Verfassung für die Sekundarstufe I und II veröffentlicht, um das Thema in den Schulunterricht einzubinden. Die Materialien enthalten Arbeitsvorschläge zu sechs verschiedenen Themen, die sich individuelle in das Hessische Curriculum integrieren lassen.

Die Unterrichtsmaterialien sind farbig oder als Kopiervorlage in schwarz/weiß unter dem Menüpunkt „Downloads“ verfügbar.

Förderer

Die Jubiläumsausstellung wird gefördert von der Hessischen Staatskanzlei, dem Hessischen Ministerium für Digitale Strategie und Entwicklung sowie von der Hessischen Landeszentrale für politische Bildung (HLZ).

Bilder

Führungen und Workshops

Aufgrund der Corona-Pandemie können sich kurzfristige Änderungen ergeben. Die Teilnahme an Führungen und Veranstaltungen ist nur nach vorheriger Anmeldung möglich – sofern nicht anders angegeben – unter anmeldung-museum@fulda.de oder telefonisch unter (0661) 102 3210.
Es gelten die aktuellen Hygienebestimmungen, darunter Abstands- und Maskenpflicht.

Öffentliche Führungen:

Jeden Sonntag, 15.00 Uhr

Führungen für Gruppen (bis max. 10 Pers.)und Schulklassen: 60,00 €

Buchung unter museum@fulda.de oder telefonisch unter (0661) 102 3210

Workshops für Schulklassen und Gruppen: 60,00 €

mit interaktiver Lern-App auf Tablets zu den Themen Amerikaner in Hessen, Entnazifizierung und Weg zur Verfassung (Dauer: 3 Stunden)

Infos & Buchung unter kornelia.wagner@fulda.de oder telefonisch (0661) 102 3218


Workshops

Nach einer Kurzführung zur Orientierung können Oberstufenklassen in Kleingruppen die Ausstellung in betreuten 3-stündigen Workshops selbstständig erkunden. Mit der für die Jubiläumsausstellung entwickelten Lern-App „Demokratie lernen“ auf MuseumsTablets sollen die drei übergeordneten Themen „Einfluss der Amerikaner auf die Gründung von Hessen“, „Entnazifizierung in Hessen und Fulda“ und „Der Weg zur Demokratie“ vertieft werden. Historische Dokumente, Fotos sowie Audio- und Filmdateien, die in einer festgeschriebenen Abfolge in „Lernwegen“ festgelegt wurden, bieten den Jugendlichen eine Strukturierung für die Beantwortung der Fragen. Die Schüler*innen beantworten die Fragen in selbst angefertigten PowerPoint-Präsentationen, die dann im Agora-Raum der Sonderausstellung über Beamer den Mitschüler*innen vorgestellt und diskutiert werden.