Übersicht – Stadtteil Johannesberg

Name des Ortsvorstehers

Erwin Stock (BLJ)
Lagerfeld 23
Telefon-Nr. 0661 45255
E-Mail: erwin.stock@fulda.de

Sprechzeiten des Ortsvorstehers

Montag 18.30 - 19.30 Uhr
im Ortsvorsteherbüro im Vereinszentrum Johannesberg, Von-Mengersen-Straße 19

Telefon Büro des Ortsvorstehers 0661 47509

Ortsbeirat

Besonderheiten des Stadtteils Johannesberg

Mit der historischen Bezeichnung „Kirchspiel Johannesberg“ für die Stadtteile Harmerz, Johannesberg, Zirkenbach und Zell ist ein prägendes kulturelles Element des Stadtteils beschrieben. Gemeinsam sind die katholische Kirchengemeinde (Urpfarrei seit 811), die Schule (mindestens seit 1631), die Kindertagesstätten in Johannesberg und Harmerz und das Vereinszentrum der westlichen Stadtteile. Derzeit bestehen fast zwanzig Vereine und Verbände, die überwiegend als gemeinsame Vereine des Kirchspiels anzusehen sind.
Mit über 900 Mitgliedern ist die Sportgemeinschaft Johannesberg einer der größten Sportvereine in der Region Osthessen.

Sehenswürdigkeiten des Stadtteils Johannesberg

Propst Conrad von Mengersen war von 1715 bis 1753 Propst auf dem Johannesberg. In seinem Auftrag entwarf der Fuldaer Hofarchitekt Andrea Gallasini unter Einbeziehung der vorhandenen mittelalterlichen Klosteranlage die heutige Gesamtanlage.

Teil des Ensembels wurde die um 1500 neu erbaute Kirche. Der spätgotische Bau wurde im 17. und 18. Jahrhundert barockisiert, weist aber Elemente von mehreren Baustilen auf.

Vom Förderverein Propstei Johannesberg werden Führungen organisiert, die sich auf folgende Bereiche erstrecken: Gartenanlagen, Roter Bau mit den historischen Räumen und dem Lapidarium, Johannesberger Handwerkssammlung, Werkstätten der Propstei gGmbh sowie die Kirche.

Interessenten können Kontakt aufnehmen über die Propstei gGmbH, Tel.-Nr.: 0661/9118130 oder über info@propstei-johannesberg.de

Weitere Informationen über die Propstei finden Sie auch auf:

Geschichte von Johannesberg

Im Jahr 811 wurde der Ort, an dem sowohl der frühgeschichtliche Ortesweg von der Wetterau ins Grabfeld als auch die mittelalterliche Heeresstrasse von Frankfurt über Fulda nach Leipzig vorbeiführten, erstmals im Zusammenhang mit der Konsekration einer Kirche durch den Erzbischof Richulf von Mainz erwähnt.
Zwischen 836 und 842 ist das Gründungsdatum eines Benediktinerklosters durch den Fuldaer Abt Hrabanus Maurus zu datieren. Es war die südlichste der vier das Hauptkloster Fulda kreuzförmig umstehenden Nebenklöster Petersberg, Neuenberg, Florenberg und Johannesberg.

Spätestens 1656 (Bonifatius von Buseck Propst auf dem Johannesberg) war der Wandel vom Kloster zur Propstei vollzogen.
Mit der Sekularisation zu Beginn des 19. Jahrhunderts wurde die Propstei in eine Staatsdomäne umgewandelt. Geprägt wurde die Domänenzeit durch die Pächterfamilie Klostermann, die von 1835 bis 1968 die über 300 ha große Domäne einschließlich der Filiale Nonnenrod bewirtschaftete und zeitweise über 70 feste Mitarbeiter beschäftigte.

Heute werden nur noch etwa die Hälfte der ehemaligen Flächen der Domäne sowie die Wirtschaftsgebäude der Propstei landwirtschaftlich genutzt.
Das Propsteischloß wurde restauriert und ab 1980 Sitz des Fortbildungszentrums für Handwerk und Denkmalpflege, später umbenannt in „Deutsches Zentrum für Handwerk und Denkmalpflege. Nach dessen Insolvenz im Jahr 2001 sind verschiedene neue Nutzer in den Gebäuden angesiedelt. Hauptnutzer sind die „Grümel gGmbh“ (www.gruemel.de) und die „Propstei Johannesberg gGmbh, Fortbildung in Denkmalpflege und Altbauerneuerung“.
www.propstei-johannesberg.de

Johannesberg heute

Erst seit etwa 40 Jahren ist durch abschnittweise Siedlungsentwicklung eine völlig neue Dorfstruktur entstanden. Während das Altdorf geprägt ist von einer offenen Bauweise, zeigen die Siedlungen der 60er und 70er Jahre (Am Lagerfeld / Klostermannstraße) mit der zeilenartigen Anordnung der Häuser den typischen Siedlungstil dieser Zeit.  
In jüngster Vergangenheit wurde mit der Siedlung am Holderstrauch ein neues städtebauliches Konzept realisiert, gekennzeichnet durch Innenhöfe, Niedrigenergiehäuser mit Fernwärmeversorgung und Abwassertrennsystem.
Zudem ist “Am Zirkenbacher Kreuz” eine weitere Siedlung mit rund 50 Häusern entstanden, die im Grunde außerhalb des Dorfes liegt und an die Stadtteile Harmerz und Zirkenbach angrenzt.

Im Jahr der Eingemeindung in die Stadt Fulda 1972 hatte Johannesberg 398 Einwohner, heute sind es über 800.

Infrastruktur von Johannesberg

  • Grundschule Johannesberg: Propst-Conrad-v.-Mengersen-Schule
    Schulleiterin: Rektorin Elisabeth Hälbig
    Von-Mengersen-Str. 21
    36041 Fulda
    Tel.: 0661 43936
  • Kindertagesstätte Johannesberg
    Leitung: Frau Andrea Schmitt
    Von-Mengersen.Str. 19 a
    36041 Fulda
    Tel.: 0661 402196
  • Katholisches Pfarramt St. Johannes der Täufer
    Pfarrer  Dechant Michael Oswald
    Johannesberger Str. 4
    36041 Fulda- Johannesberg
    Tel.: 0661 9429527
  • Stadtteilbibliothek
    Leitung: Dagmar Palm und Mechthild Kreis
    Von-Mengersen-Straße (In der Schule)
    36041 Fulda- Johannesberg
    Öffnungszeiten: Freitags, 10.00 - 11.00 und 17.00 - 18.00 Uhr
  • Handel, Gastronomie und Gewerbe
    • akuro GmbH
      Makler für integrierte Finanz- und Versicherungslösungen
      Wehrweg 2 D-36041 Fulda
      Tel.: 0661 941819-0
      Fax: 0661 941819-20
      Internet: www.akuro-gmbh.de
    • Studio.21
      Fotosatz, Werbeservice, Schnelldruck studio 21
      Markus Walter
      Agricolastr. 1
      36041 Fulda- Johannesberg
      Tel.: 0661 9428789
      Fax: 0661 9429769
      E-mail: studio.21@t-online.de
    • Restaurante Pizzaria Os Sabores
      Johannesberger Str. 9
      36041 Fulda
      Tel.: 0661 9016040
    • Stukkateurbetrieb/ Malerbetrieb
      Innen- und Außenputz, Stuck, Trockenbau, Wärmedämmung, alle Malerarbeiten
      Inhaber: Jürgen Auth
      Wehrweg 9
      36041 Fulda- Johannesberg
      Tel.: 94144 0
      Fax: 94144 8
    • Sonja und Connys Scherenschnitt
      Von-Mengersen-Str. 1
      36041 Fulda,
      Tel.: 0661 42140
    • Landhaus Bettina
      Ferienwohnung und Gästezimmer
      Von-Mengersen-Str. 5
      36041 Fulda
      Tel.: 0661 9017767
      Fax: 0661 9017768
      E-Mail: landhausbettina@grieger-werbeagentur.de
      Internet: www.landhaus-bettina.de

Vereine in Johannesberg

  • SG Johannesberg
    Abteilungen: Fußball, Leichtathletik, Tennis, Tischtennis, Volleyball, Gymnastik
    Vors. Lothar Plappert
    Klostermannstr. 6
    36041 Fulda
    Tel.: 0661 43236
    E-Mail: lothar.plappert@fulda.de
    E-Mail: sg-joha-fulda@t-online.de
  • Schützenverein Johannesberg
    Tobias Auth
    Backhausstr. 12
    36041 Fulda
    Tel.: 0661 4800884
  • Freiwillige Feuerwehr Johannesberg/Zirkenbach
    Vors.: Markus Walter
    Klostermannstr. 11
    36041 Fulda
    Tel.: 0661 9428789
    Mobil: 0175 6346572
    E-Mail: Studio.21@t-online.de
  • KAB Johannesberg
    Führungsteam:
    • Alfred Sandner
      Jägerstr. 6
      36041 Fulda
      Tel.: 0661 44692
    • Gregor Wahler
      Gieselbachweg 2
      36041 Fulda
      Tel.: 0661 44472
    • Winfried Kircher
      Gieselbachweg 13
      36041 Fulda
      Tel.: 0661 45365
  • Kfd
    Vors.: Dr. Wendelgard Gerner
    Propsteischloß 6
    36041 Fulda
    Tel.: 0661 41450
  • Deutsche Pfadfinderschaft Sankt Georg (DPSG)
    Stammesvorstand: Barbara Nesemann, Tobias Leibold, Pfr. Michael Oswald (Kurat) Kontakte über das Pfarramt

Weitere Vereine: Siehe Stadtteile Harmerz, Zirkenbach, Zell, Istergiesel