Aktuelle CORONA-Regelung

Aufgrund der aktuell gültigen Coronavirus-Schutzverordnung gilt für alle Bürgerhausnutzungen folgendes:

  • Die Höchstteilnehmerzahl für Veranstaltungen ist nunmehr auf maximal 250 Personen begrenzt. Für private Feiern – also insbesondere Familienfeiern – in den Bürgerhäusern gelten nun die gleichen Begrenzungen der Personenzahlen wie im öffentlichen Raum. Demnach also maximal 10 Personen, wenn alle geimpft und genesen sind. Dies gilt jedoch nicht für Kinder und Jugendliche unter 14 Jahren.
  • 2G- Regelung (Geimpft, Genesen) + aufgelockertes Sitzmuster bis zu 80% der Sitzplatzkapazitäten + Maskenpflicht (FFP2, KN95 oder medizinische Maske) auch am Sitzplatz. Für die Einnahme von Essen und Getränken kann die Maske abgenommen werden. Bei mehr als 100 Teilnehmerinnen und Teilnehmern müssen diese darüber hinaus einen Negativnachweis (offizieller Schnelltest oder PCR-Test, nicht älter als 24 Stunden) vorlegen. Ab 250 Teilnehmerinnen/Teilnehmern muss eine Genehmigung der zuständigen Behörde (Gesundheitsamt) vorliegen.
  • Kinder unter 6 Jahren benötigen keinen Negativnachweis, Kinder und Jugendliche unter 18 Jahren benötigen als Negativnachweis entweder einen offiziellen Schnelltest (z.B. Testzentrum) nicht älter als 24 Stunden oder ein für SchülerInnen als Nachweis geführtes Testheft.
  • Es ist nunmehr für alle Nutzungen ein Abstands- und Hygienekonzept erforderlich.
  • Die ursprüngliche 2G-plus Regelung (Geimpft und Genesen+Negativ-Testnachweis), wonach das Tragen einer medizinischen Maske und die Notwendigkeit eines Abstands- und Hygienekonzepts entfallen war, wurde aufgehoben.

Der/die Veranstalter sind weiterhin verpflichtet, diese Regelungen bei Betreten des Bürgerhauses zu kontrollieren.

 

 

Achtung! Es gelten seit 03.01.2022 für den Landkreis Fulda besondere regionale Schutzmaßnahmen:

Nachdem der Covid 19-Inzidenzwert im Landkreis Fulda seit dem 30.12.2021 an mehreren Tagen hintereinander die 350 überschritten hat, wurde der Landkreis Fulda zum „Hotspot“ erklärt.

Es gelten daher seit 03.01.2022 für die Bürgerhausnutzungen zusätzlich folgende Regelungen:

Für den Zutritt zu den Bürgerhäusern ist für alle Nutzungen (einschließlich Sport) – unabhängig von der Zahl der TeilnehmerInnen - nunmehr zusätzlich zur 2G-Regelung ein Negativnachweis (offizieller Schnelltest oder PCR-Test, nicht älter als 24 Stunden) vorzulegen. Personen mit einer Auffrischungsimpfung (Booster) benötigen keinen zusätzlichen Negativnachweis.

 

Bürgerhäuser in den Stadtteilen

Die städtischen Bürgerhäuser dienen insbesondere der Pflege des örtlichen Gemeinschafts- und Vereinslebens. Trotz hoher Unterhaltungskosten stellt die Stadt Fulda diese Einrichtungen kostengünstig zur Förderung und Pflege des kulturellen Lebens in den Stadtteilen bereit.

Im Stadtgebiet Fulda stehen den Bürgerinnen und Bürgern sowie Vereinen 22 Bürgerhäuser in verschiedenen Größen und Ausstattungen für Feierlichkeiten und Veranstaltungen zur Verfügung.

Nähere Beschreibungen und Mietpreise finden Sie auf den jeweiligen Internetseiten. Klicken Sie die Stadtteile mit Bürgerhäusern in der unteren Grafik einfach an.

Behindertengerechte Bürgerhäuser