Schwangerschaft, Baby & Kleinkind

Schwangerschaftsberatung

Eine Schwangerschaft verändert das Leben. Es entstehen viele neue Fragen rund um die Geburt, zur neuen Lebensplanung sowie zu Rechtsansprüchen und möglichen wirtschaftlichen Hilfen für  Eltern und ihr Kind. Werdende Mütter und Väter erhalten Beratung und Unterstützung in diesen Fragen.

  • Beratungsstelle für Schwangere und Alleinerziehende: Sozialdienst kath. Frauen e. V. Fulda, Rittergasse 4, 36037 Fulda, Tel. +49661 839434, 8394-0
  • Schwangerenberatung und Information: Pro Familia Fulda, Heinrichstr. 35, 36037 Fulda, Tel. +49661 4804969
  • Allgemeine Schwangerenberatung und Schwangerschaftskonfliktberatung: donum vitae Fulda, Rabanusstr. 31, 36037 Fulda, Tel: +49661 2506710

Hebammen

    Hebammen bieten Unterstützung für werdende Mütter und Väter zur Vorbereitung auf die Geburt in Kursen sowie durch Vor- und Nachsorge und Schwangerschaftsrückbildungsgymnastik. Die Kosten für Mütter werden in der Regel von den Krankenkassen übernommen. Unter https://www.hebammensuche.de finden Sie auch Hebammen der Region Fulda.


    Geburtskliniken in der Region Fulda


    Links rund um Geburt, Mutterwerden, Familie


    Frühe Hilfen

    Ein erfolgreiches und zufriedenes Leben beginnt mit dem ersten Tag!

    Unter www.eva-fulda.de finden Sie das vielfältige Angebot für Familien in Stadt und Landkreis Fulda.


    Geburtsbeurkundung

    Jedes in Fulda geborene Kind wird vom Fuldaer Standesamt beurkundet. Hierfür benötigt das Standesamt eine Geburtsanzeige. Das Standesamt befindet sich im Bürgerbüro. Wenn Ihr Kind im Klinikum Fulda oder im Herz-Jesu-Krankenhaus geboren ist, erledigt die Krankenhausverwaltung die Anmeldung beim Standesamt für Sie. Bei einer Geburt im Geburtshaus Fulda kann die Geburt schriftlich vom Geburtshaus oder (nach Absprache) auch mündlich von den Eltern am Standesamt angezeigt werden. Bei einer Hausgeburt ist in der Regel der Vater verpflichtet, die Geburt dem Standesamt mündlich anzuzeigen.

    Bei allen weiteren Fragen können Sie sich gerne telefonisch an das Bürgerbüro der Stadt Fulda wenden (Tel.+49661 102 1111)


    Vaterschaft und Sorgerecht

    Vater eines Kindes ist nach dem Bürgerlichen Gesetzbuch (BGB) der Mann, der zum Zeitpunkt der Geburt mit der Mutter verheiratet ist, der die Vaterschaft anerkannt hat oder dessen Vaterschaft gerichtlich festgestellt ist. Der Vater eines nicht in der Ehe geborenen Kindes kann die Vaterschaft mit Zustimmung der Mutter anerkennen. Dies ist auch schon während der Schwangerschaft der Mutter möglich. Die Vaterschaft kann beim Standesamt, beim Jugendamt oder bei einem Notar anerkannt werden.

    Ansprechpartner beim Jugendamt:

    Buchstabe A - Ko

    Frau Krause        

    Amt für Jugend, Familie und Senioren

    E-Mail: familie@fulda.de

    Gebäude: Palais Buttlar

    Zimmer: 238

    Tel. +49661 102 1925

    Buchstabe Kp - Z

    Herr Koch

    Amt für Jugend, Familie und Senioren

    E-Mail: familie@fulda.de

    Gebäude: Palais Buttlar

    Zimmer: 237

    Tel. +49661 102 1925

     

     

     


    Angebote für Mütter und Väter mit kleinen Kindern

    Stillgruppen

    La Leche Liga, Regionalgruppe Fulda, Tel. +49661 45363

    Familienbildung
    • Familienschule Fulda, Gallasiniring 8, 36043 Fulda, Tel. +49661 9338872
    • Geburtshaus- und Familienzentrum e.V., Bahnhofstr. 12, 36037 Fulda, Tel. +49661 32326
    • Kath. Familienbildungsstätte Helene Weber, Neuenberger Str. 3-5, 36041 Fulda, Tel. +49661 928430
    • Mütterzentrum Fulda e.V., Bildungs- und Begegnungsstätte, Gallasiniring 8, 36043 Fulda, Tel. +49661 8050, www.muetze-fulda.de
    Elterntreffs
    • AWO-Familientreff, Weserstr. 9, 36043 Fulda, Tel. +49661 20697826
    • Mehrgenerationenhaus am Aschenberg, Aschenbergplatz 16-18, 36039 Fulda, Tel. +49661 24287059
    • Volkshochschule des Landkreis Fulda, Gallasiniring 30, 36037 Fulda, Tel. +49661 251990

    Jugendförderung an Schulen

    Jugendförderung an Schulen hat das Ziel, Kinder und Jugendliche zur Selbstbestimmung zu befähigen und sie zu gesellschaftlicher Mitverantwortung hinzuführen. Sie fördert die Schülerinnen und Schüler in ihrer individuellen und sozialen Entwicklung. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt in der regelmäßigen Klassenbegleitung der Klassenstufe fünf und sechs, welche durch Gruppenangebote und Einzelfallarbeit ergänzt wird.
    Folgende Angebote können von Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Eltern in Anspruch genommen werden:

     

    • Klassenbegleitung der Klassenstufe fünf und sechs
    • „Toben und Entspannen“ , ein Spiel- und Bewegungsangebot für fünfte und sechste Klassen
    • „Gelber Raum“, ein Pausenangebot für Schüler und Schülerinnen
    • Beteiligung an Projekten und Aktionen von Schulklassen oder der ganzen Schule
    • Beteiligung an Pit, einem Gewaltpräventionsprogramm der hessischen Landesregierung
    • Teilnahme an Elternabenden und  –gesprächen
    • Beratung von Schülern und Schülerinnen in schwierigen Lebenslagen
    • Vermittlung zu anderen Hilfen
    • Zusammenarbeit mit anderen Institutionen im Stadtteil und in der Schule
    • Kooperation im Stadtteil

    zusätzliche Angebote an der Bardoschule:

     

    • Klassenbegleitung der Klassenstufen fünf bis sieben
    • Mädchengruppe
    • Anti-Mobbing-Projekttage
    • Teamtrainingstage


    Ansprechpartner/innen 

    Bardoschule: Frau Ritzmann, Te. +49661 102 3318, Email: anke.ritzmann@fulda.de

    Brüder-Grimm-Schule: Frau Widmann, Tel. +49661 9022942, Email: cordula.widmann@fulda.de

     

    Domschule: Herr Bickel, Tel. +49661 9011785, Email: ernst.bickel@fulda.de

    Geschwister Scholl Schule: Herr Steybe, Tel. +49661 67926200, Email: ullich.steybe@fulda.de

    Heinrich-von-Bibra-Schule: Frau Bindewald, Tel. +49661 2502978, Email: anni.bindewald@fulda.de

    Übergang Schule -Beruf

    Fachstelle Jugendberufshilfe

    Die Fachstelle Jugendberufshilfe der Stadt Fulda legt den Schwerpunkt ihrer Arbeit auf die Vernetzung der verschiedenen Jugendberufshilfeträger mit Schulen und allen anderen Institutionen, die hier eine sinnvolle Unterstützung geben können.

    • Geschäftsführung der AG Jugendberufshilfe
    • Vernetzung der regionalen Akteure der Jugendberufshilfe
    • Weiterentwicklung der Jugendberufshilfe in der Region
    • Fortbildungen für Fachkräfte organisieren
    • Regionale Koordination der Stadt Fulda für die hessenweite Strategie OloV (Optimierung der lokalen Vermittlungsarbeit im Übergang Schule – Beruf) 

    www.Olov-fulda.de

    Beratung für Jugendliche

    Liebe Jugendliche,

    Ihr macht Euch Gedanken um Eure Zukunft?
    Ihr kommt mit Euren Eltern, Geschwistern oder Freunden nicht klar und sucht einen Gesprächspartner?
    Ihr seid in der Schule, am Ausbildungsplatz, in der Familie in einer schwierigen Phase?
    Ihr habt Probleme, über die Ihr mit Freunden oder Eltern nicht reden wollt und sucht jemanden, mit dem Ihr Euch darüber austauschen wollt?

    DANN SEID IHR HIER RICHTIG!

    Ihr werdet von unseren ausgebildeten und langjährig erfahrenen Fachkräften kostenlos und wenn Ihr wollt auch anonym beraten.


    Kontakt und Öffnungszeiten:
    Hier findet Ihr weitere Informationen über unsere Angebote:
    www.erziehungsberatung-fulda.de