Geänderte Öffnungszeiten städtischer Einrichtungen

Symbolfotos (3): Stadt Fulda

Volkshochschule und Musikschule zu / Wertstoffhof offen / eingeschränkte Terminvergabe Bürgerbüro / Frauenbüro

Über die bereits bestehenden Beschränkungen und Schließungen (wie zum Beispiel des Schlosstheaters und des Vonderau-Museums) hinaus, bestehen aufgrund der Corona-Verordnung sowie der Weihnachtsferien folgende Einschränkungen für städtische Einrichtungen: 

An der Städtischen Volkshochschule ist ab Mittwoch, 16. Dezember 2020, der Präsenz-Unterricht bis voraussichtlich Freitag, 10. Januar 2021, ausgesetzt. In der Zeit vom 21. Dezember bis einschließlich 3. Januar ist zudem die Verwaltung der Volkshochschule geschlossen.

Auch die Städtische Musikschule bietet ab 16. Dezember keinen Präsenzunterricht mehr an, sondern stellt stattdessen zahlreiche Online-Angebote für die Schülerinnen und Schüler zur Verfügung. Die Musikschule bittet die Schülerinnen und Schüler beziehungsweise deren Eltern, mit der jeweiligen Lehrkraft Kontakt aufzunehmen, um eine individuelle passende Unterrichtsform zu finden.
Die Verwaltung ist während der Weihnachtsferien (vom 21.12.2020 – 09.01.2021) nicht durchgehend erreichbar, kann aber in dringenden Fällen per E-Mail an musikschule@fulda.de kontaktiert werden.

Zusätzliche Corona-Beschränkungen für den städtischen Wertstoffhof sind derzeit nicht geplant. Die Besucherinnen und Besucher werden jedoch gebeten, die üblichen Abstands- und Hygieneregeln einzuhalten und sich rücksichtsvoll zu verhalten. Wie in jedem Jahr bleibt der Wertstoffhof an Heilig Abend (24. Dezember) geschlossen. An Silvester (31. Dezember) ist der Hof bis um 12 Uhr geöffnet. Der Reisigsammelplatz in Maberzell bleibt an beiden Tagen komplett geschlossen.

Das Bürgerbüro der Stadt Fulda beschränkt die Terminvergaben ab 18. Dezember zunächst bis zum 9. Januar 2021 auf wichtige, eilige Notfälle. Die Dienstleistungen am Ausgabefenster sind davon nicht betroffen: Hier ist die Ausgabe von Ausweisdokumenten, Lilientalern, Urkunden der Urkundenstelle, Müllsäcken und Hundekotbeuteln sowie die Annahme und Ausgabe von Bestattungsunterlagen und weiteren Dokumenten des Standesamts ohne Terminvergabe wie bisher möglich (Ausnahme: Am 2. Januar ist das Ausgabefenster nicht besetzt). Auch Eheschließungen finden weiter statt, aber sind begrenzt auf das Brautpaar und den Standesbeamten/die Standesbeamtin.

Das Frauenbüro der Stadt Fulda ist ab dem 24. Dezember 2020 bis einschließlich 3. Januar 2021 nicht erreichbar.