Fulda und Petersberg - Meilensteine der europäischen Geschichte - Fulda

Datum
14.10.2021
Zeiten
Mo, Di, Mi, Do, Fr, Sa, So: 10:00
Veranstaltungsort
Stadtschloss, Schlossstraße 1, Mittleres Vestibül
Infos zum Bewerbungsprojekt unter:
www.raban-europa.de

Beschreibung

„Fulda und Petersberg – Meilensteine der europäischen Geschichte. Eine Spurensuche“

 

Fulda und Petersberg bewerben sich als „Orte der karolingischen Bildungsreform“ um das Europäische Kulturerbe-Siegel. Denn ihre Klöster zählten im 8./9. Jahrhundert zu den bedeutendsten Bildungszentren und spielten eine wichtige Rolle für die karolingische Bildungsreform unter Karl dem Großen. Diese Bewegung stellte mit Kultur und Bildung Weichen für die Entwicklung Europas, wie wir es heute kennen.

 

 

Über die historischen Hintergründe, das gemeinsame Bewerbungsprojekt „raban. Bildung in Bewegung“ und die beteiligten Partnerinnen und Partner informiert die Tafelausstellung „Fulda und Petersberg – Meilensteine der europäischen Geschichte. Eine Spurensuche“. Die Texte der Tafeln stammen von Kulturamtsleiter Dr. Thomas Heiler, Christine Kenner, Martin Matl, Dr. Burghard Preusler und Verena Smit. Letztere verantwortet gemeinsam mit Klaus Orth vom Kulturamt der Stadt Fulda Inhaltskonzept, Redaktion und Lektorat der Ausstellung, die von Studio Frost grafisch konzipiert und gestaltet wurde.

 

 

Die Präsentation ist im Mittleren Vestibül des Stadtschlosses Fulda bis zum 9. Januar 2022 täglich zwischen 10.00 und 17.00 Uhr für Interessierte zugänglich. Der Eintritt ist frei.

 

Infos zum Bewerbungsprojekt unter raban-europa.de