klein. intim. kostbar. - Eichenzell

Datum
22.07.2021 - 22.07.2021
Zeiten
Di, Mi, Do, Fr, Sa, So: 11:00
Veranstaltungsort
Schloss Fasanerie

Beschreibung

Sonderausstellung im Badehaus von Schloss Fasanerie. Porträtminiaturen europäischer Herrscherfamilien.

 

PORTRÄTMINIATUREN

Sie sind winzig klein und doch voller Bedeutung: Als eigene Gattung der Malerei entstanden im Europa des 17. bis 19. Jahrhunderts Porträtgemälde im Miniaturformat, meist als sehr private Erinnerungen an geliebte Menschen. Man trug sie mit sich, an einer Kette um den Hals oder am Handgelenk, verwahrte sie in Etuis oder applizierte sie auf kleine Dosen. Das Museum Schloss Fasanerie zeigt zum ersten Mal die historische Miniaturensammlung des Hauses Hessen-Kassel. Erzählt werden die spannenden Geschichten hinter den winzigen Bildnissen von Königen und Prinzessinnen, man erfährt mit welch aufwendiger Technik die Porträts hergestellt wurden und wer die berühmtesten Künstler der Miniaturenmalerei waren.

 

INTIMITÄT UND EROTIK

Miniaturen waren sentimentale Objekte von nahezu intimem Charakter. Ihre Porträts zeigen hochadelige Personen, Könige und Machthabe in seltener Vertrautheit, denn sie wurden für rein private Zwecke als Andenken an geliebte Menschen, an die Kinder oder als Geschenke zwischen Liebenden verwendet. Sie waren die Vorläufer der Fotos, die man im 20. Jahrhundert in der Brieftasche aufbewahrte und die wir heute auf unseren Smartphones gespeichert haben. Bei Geschenken zwischen Liebenden kam auf den historischen Miniaturen hin und wieder auch eine erotische Komponente hinzu, die heute jedoch nur noch schwer zu entschlüsseln ist. In der Ausstellung wird verraten, hinter welcher scheinbar harmlosen Darstellung sich eine unzweideutige erotische Anspielung verbirgt.

 

PRÄZISION UND KOSTBARKEIT

Maltechnisch handelt es sich bei den winzigen Porträtgemälden oft um Meisterwerke. Die spezialisierten Künstler bedienten sich diverser Kniffe und großer Lupen. Auf diese Weise konnten sie Pinselstriche so präzise nebeneinanderlegen, dass sich die historischen Miniaturen heute vielfach fotografisch vergrößern lassen, ohne dass der Betrachter Qualitätseinbußen feststellt. Sie sind empfindlich und deshalb meist in einem zur Kostbarkeit der Malerei passenden goldenen Rahmen gefasst, der auch mit Perlen und Diamanten besetzt sein kann.

 

Ausstellungsdauer:

03. Juni bis 5. September 2021

 

Öffnungszeiten:

Dienstag bis Sonntag 11-17 Uhr

 

Eintrittskarten unter www.schloss-fasanerie.de.

 

Preise:

6 € , 5 € (ermäßigt), 3 € (Schüler)