Sommersaion im Rosenbad

Auch im zweiten Corona-Jahr ist das 50-Meter-Becken wieder in Bahnen unterteilt, auf denen jeweils in eine festgelegte Richtung geschwommen wird. Gut in Schuss sind auch die Grünanlagen, wobei die Liegewiesen auf Grund der jüngsten starken Regenfälle noch nicht überall komplett durchgetrocknet sind. Foto: RhönEnergie Fulda / Marzena Seidel

Bewährtes Konzept aus dem Vorjahr mit Online-Tickets und Hygienekonzept / täglich drei Zeitfenster plus Vereinstraining

FULDA, 11. Juni 2021: Gute Nachrichten für alle Freunde des Wassersports: Vor dem Hintergrund fallender Inzidenzwerte ist die Badesaison im größten Freibad der Region am 12. Juni gestartet, zwei Tage früher als ursprünglich angekündigt. Ein praxiserprobtes Hygienekonzept dient dem Schutz der Badegäste und des Personals. Dazu gehören definierte Zeitfenster für den Schwimmbadbesuch und ein Online-Ticket-System.
„Wir freuen uns sehr, mit der Öffnung des Rosenbads einen weiteren Schritt in Richtung Normalität gehen zu können“, sagt Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld. „Dies ist für viele Menschen in der Stadtregion, junge und ältere, ein Stück zurückgewonnene Lebensqualität. Wir bitten alle Badegäste um Verständnis für die notwendigen Auflagen und Einschränkungen, die unser aller Gesundheit dienen.“
Auch der Sprecher der Geschäftsführung der RhönEnergie Fulda, Martin Heun, unterstreicht seine Erleichterung darüber, dass der Badebetrieb wieder starten kann: „Es hat uns leidgetan, dass wir das Freibad nicht wie traditionell üblich am 1. Mai öffnen konnten. Aber das ist jetzt vergessen. Wir nutzen gerne die Möglichkeit zwei Tage früher zu öffnen und so auch noch das Wochenende mitzunehmen. Die Mitarbeitenden unserer Bäderbetriebe haben alles bestens vorbereitet.“

Sicherheit als oberstes Gebot

Für die Badegäste werden täglich drei Zeitfenster eingerichtet: von 9:00 bis 12:30 Uhr und von 13:00 bis 17:30 Uhr („Familienslot“) sowie 18:00 bis 20:00 Uhr. Im abendlichen Zeitfenster findet parallel Vereinstraining statt. Zwischen den einzelnen Phasen wird das Bad gereinigt und desinfiziert. Pro Zeitfenster können aktuell maximal 600 Personen eingelassen werden. Kontrollen an den Becken entfallen. Anders als im Vorjahr sind die Sprunganlagen, die populäre breite Wasserrutsche sowie die Wasserspeier in dieser Saison nutzbar. Die Cafeteria ist mit den üblichen Hygiene- und Abstandsregeln geöffnet und das Gastro-Team freut sich schon auf die Badegäste.

Infos
 

  • Drei Zeitfenster („Slots“):
    09:00 - 12:30 Uhr
    13:00 - 17:30 Uhr (Familien-Slot)
    18:00 - 20:00 Uhr (Abend-Slot mit reduziertem Preis – parallel Vereinstraining)
  • Eintrittskarten gibt es nur online unter shop.schwimmbaeder-fulda.de
  • Tickets können bis zu drei Tage im Voraus gekauft werden
  • Die Zahlung erfolgt wie in Online-Shops üblich direkt am Ende des Bestellvorgangs. Dazu stehen mehrere digitale Zahlungsmethoden zur Verfügung
  • Alle Bereiche sowie die Cafeteria haben wieder geöffnet.

re-fd.de/freibad-rosenau