Theaterprojekt zum Stadtjubiläum 2019

Auftakt zum Projekt "Wer sind wir denn?" (von links): Christoph Stibor, Leiter des Schlosstheaters, OB Dr. Heiko Wingenfeld sowie Maria Isabel Hagen, Gunnar Seidel und Dominik Breuer vom Brachland-Ensemble.

Mitwirkende gesucht: Aufruf an alle Fuldaerinnen und Fuldaer für "Wer sind wir denn?"

Zu einem Theaterprojekt der ganz besonderen Art lädt das Brachland-Ensemble im Auftrag der Stadt Fulda alle Bürgerinnen und Bürger ein: "Wer sind wir denn?" Diese Frage steht ganz am Anfang. Beantwortet werden soll sie mithilfe möglichst vieler Menschen, die Erinnerungen, Informationen, Eindrücke, Wünsche, Geschichten aus und über ihre Stadt Fulda (mit)teilen möchten. Mitmachen kann jede(r), ob Alt oder Jung, zugezogen oder alteingesessen, mit oder ohne Theatererfahrung.

Das Brachland-Ensembe, eine freie Gruppe professioneller Theater- und Kulturschaffender mit Mitgliedern aus ganz Deutschland, wird dieses Wissen sammeln und daraus ein Konzept für ein Theaterstück erstellen, das im Rahmen des Stadtjubiläums im kommenden Jahr an drei Terminen aufgeführt werden soll. "Wir kommen von außerhalb, wir wissen nichts über Fulda. Wir brauchen Sie und Ihre Ideen", so Dominik Breuer, einer von drei künstlerischen Leitern des Brachland-Ensembles. Was am Ende dabei herauskommt wissen sie noch nicht, aber sie haben Erfahrung darin, aus den unterschiedlichsten Informationen ein theatrales Ereignis zu schaffen. Die Idee ist es, nicht nur im Theater aufzuführen, sondern theatrale Elemente wie Live-Schaltungen auf den Straße oder in Fuldaer Häuser mit einzubinden und am Ende ein großes Wimmelbild entstehen zu lassen.

Den Kontakt zum Brachland-Ensemble hat Christoph Stibor, Leiter des Schlosstheaters. So wie er zeigt sich auch Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld sehr gespannt auf das Projekt, das es so noch nie bin Fulda gegeben hat. "Das Projekt passt wunderbar zu unserem Stadtjubiläum, das eine bunte Feier sein soll, bei der jeder mitmachen kann", so Wingenfeld. 

Unter der eMail-Adresse wersindwirdenn@yahoo.com sind alle Beiträge willkommen.

Informationen über das Projekt und das Brachland-Ensemble zum Download