Sonderausstellung "Loheland 100" im Vonderau Museum

Foto: Vonderau Museum

Vortrag: „Und nun tanzen Sie die Farbe Blau!“ am 16.11. / Themenführungen und englischsprachige Führung / Programm zum Download

Vortrag und Gespräch mit Dr. Ulrike Müller

Samstag, 16. November 2019, 15.00 Uhr: „Und nun tanzen Sie die Farbe Blau!“ – Bauhaus-Frauen und weibliche Aufbrüche in die Moderne

mehr lesen


Erweitertes Führungsangebot

Für Gruppen werden allgemeine Führungen, Kuratorenführungen, Themenführungen sowie englischsprachige Führungen durch die Sonderausstellung angeboten.

Das begleitende Angebot der Museumspädagogik umfasst drei Themenführungen zu den 800 sehenswerten Exponaten und der damit verbundenen Geschichte des "1. Amazonenstaates in der Rhön" im frühen 20. Jahrhundert. Allgemeine Erläuterungen zu den Grundlagen von Loheland und den präsentierten Objekten werden dabei nicht zu kurz kommen. Dauer: ca. 1,5 Stunden.

  • 1. Themenführung: Fokus Lichtbildwerkstatt Loheland  - Frühe Zeichen weiblicher Selbstdefinition in der Weimarer Republik.
  • 2. Themenführung: Fokus Loheland Körperkultur  - Interdisziplinäre Pädagogik von Louise Langgaard und Hedwig von Rohden.
  • 3. Themenführung: Fokus Loheland Werkstätten im Wandel - Weltflucht oder Weltgewinn?

Führungen + Themenführungen mit Angelika Beckmann, Kunsterzieherin und freischaffende Künstlerin:  60,00 € + Eintritt 3,00 €

Kuratorenführungen mit Elisabeth Mollenhauer-Klüber:  75,00 € + Eintritt 3,00 €

Englischsprachige Führungenmit Angelika Beckmann:  75,00 € + Eintritt 3,00 €

What made Loheland, a women school founded in 1919 in the Rhön, so special that it is celebrated after 100 years?

Louise Langgaard and Hedwig von Rohden, two young well educated women developed their radical pedagogy within a short time, basing it on physical exercises, sensory

training, various crafts and – agriculture. The new exhibition in Fulda „loheland 100" celebrates this experimental center of utopian artistry and intellectualism in a four room exhibition. More than 800 artefacts from the first three decades of collectivist life and interdisciplinary work are on display.

Join one of our 1,5 hour guided tours – now also in English!

It will give you a good insight into this period of time and impressive history of female life reform movement that was developing parallel to the Bauhaus era in Weimar.

Anmeldungen unter (06 61) 102-3210,
Montag bis Donnerstag 8:30 bis 16:00 und Freitag 8:30 bis 12:30 Uhr
oder per Mail an: museum@fulda.de


Programmflyer zum Download

HINWEIS: Der Workshop für Kinder „Fotografieren ohne Kamera“ findet nicht statt

Die Druckfassung des Veranstaltungsprogramms ist an der Kasse des Vonderau Museums erhältlich. Alle Infos auch unter www.museum-fulda.de.