Neuer Spielplatz Hundeshagenanlage im Mai fertig

Spielgeräte schon vorhanden / Fallschutz fehlt noch / Aufarbeitung des Bouleplatzes / Ende Mai Eröffnung

Der neue Spielplatz in der Hundeshagenanlage nimmt Gestalt an, doch Kinder und Erwachsene, die gespannt darauf warten, die Spielgeräte endlich in Gebrauch zu nehmen, müssen sich noch bis Mai gedulden. Da an vielen Stellen noch zum Beispiel der Fallschutz fehlt, ist die Anlage derzeit noch nicht freigegeben. Darauf weisen die Stadt Fulda und das ausführende Büro für Landschaftsarchitektur Heil + Kehl hin.

„Auch wenn die handbearbeiteten und aus naturbelassenem Robinienholz gefertigten Spielgeräte bereits seit einigen Wochen einladend auf der Grünfläche stehen, so konnten die noch anstehenden landschaftsgärtnerischen Arbeiten wetterbedingt erst vor kurzem wieder aufgenommen werden“, erläutert Tatjana Heil vom Büro Heil + Kehl. Auf Hochtouren werden derzeit von den Mitarbeitern einer Firma aus Unterfranken Wege gebaut, Sitzmauern errichtet, Bänke aufgestellt sowie Vegetations- und Fallschutzflächen aus Sand, Hackschnitzel und Rasen angelegt.

Mitarbeiter des städtischen Betriebsamtes werden zudem in den nächsten Wochen - auf vielfachen Wunsch von Nutzerinnen und Nutzern hin - auch den Bouleplatz aufarbeiten. All diese Arbeiten dauern voraussichtlich noch drei Wochen an. Im Anschluss müssen die frisch angesäten Rasenflächen und die neuen Wegedecken von einem Bauzaun geschützt bleiben, damit sie sich entwickeln, festigen und später als Fallschutz dienen können.

Aber das Warten hat ein Ende: Voraussichtlich Mitte Mai wird der Spielplatz offiziell von Stadtbaurat Daniel Schreiner eröffnet, und dann sind dem Spielvergnügen keine Grenzen (und Bauzäune) mehr gesetzt.