"MuseumsGespräche" im Vonderau Museum

Blick in die Loheland 100-Ausstellung
Naturwissenschaftliche Studien der Loheländerinnen
Tanzkostüme der Loheländerinnen Fotos: (3) Vonderau Museum/Stadt Fulda

Gemeinsames Nachdenken und Diskutieren zum Thema: „Was haben Loheland und das Bauhaus gemeinsam?“ / Am 15. Oktober in der Kapelle des Vonderau Museums

Die Veranstaltungsreihe „Museums-Gespräche“ des Vonderau Museums findet jeweils an einem Dienstag um 18.30 Uhr in der Kapelle des Vonderau Museums statt. Im Anschluss an den jeweiligen Vortrag sind alle interessierten Fuldaer Bürgerinnen und Bürger herzlich eingeladen, in lockerer Gesprächsrunde bei Getränken gemeinsam über das Thema nachzudenken und zu diskutieren.

Was haben Loheland und das Bauhaus gemeinsam?


Loheland und das Bauhaus gingen aus den großen europäischen Reformbewegungen hervor, die seit der Mitte des 19. Jahrhunderts Antworten auf die zunehmend industrialisierte und globalisierte Welt suchten. In der neuen Veranstaltungsreihe "MuseumsGespräche" des Vonderau Museums werden die Kuratoren der Sonderausstellung "Loheland 100" am Dienstag, 15. Oktober 2019, 18.30 Uhr, die Gemeinsamkeiten von Loheland und vom Bauhaus vorstellen. Alle sind herzlich eingeladen, in lockerer Gesprächsrunde bei Snacks und Getränken zu diskutieren und sich auszutauschen. Im MuseumsGespräch sind: Elisabeth Mollenhauer-Klüber, Loheland-Stiftung Archiv und Michael Siebenbrodt, Weimar.

 

Mehr Infos unter www.museum-fulda.de.

 

Nächste Termine 
  • Dienstag, 19. November, um 18.30 Uhr (Thema: „Woher kommen die Kelten? – Entstehung von Kultur“).

In der neuen Veranstaltungsreihe „MuseumUnterwegs“ des Vonderau Museums Fulda werden jeweils zwei Formate miteinander kombiniert. Dabei wird ein ausgewähltes Thema im Museum vorgestellt und durch eine Exkursion ins Umland umfassend beleuchtet.  Die nächsten Termine werden hier bekanntgegeben.