InklusionsKompass übertrifft alle Erwartungen

Deutschlandweit einmaliges Projekt wurde bereits 10.000 Mal abgerufen / Andere Kommunen bekunden ihr Interesse

Der vor kurzem online gegangene InklusionsKompass wird gut angenommen: Mehr als 10.000 Mal wurden die zahlreichen Leistungen in nur drei Wochen von mehr als 1.000 Menschen aus der Region Fulda abgerufen. 100 Organisationen haben bisher ihre Angebote eingetragen und konnten ihre Leistungen dadurch einem noch größeren Publikum präsentieren. Mit diesem großen Erfolg möchte sich der Ideengeber und 1. Vorsitzende des Vereins Interessengemeinschaft barrierefreies Fulda, Hanns-Uwe Theele, aber nicht zufrieden geben. Er bittet daher alle Anbieter von Leistungen in der Region Fulda ihre Angebote, die sich auch Menschen mit Behinderung und ältere Bürger richten, auf der Homepage einzutragen.

Das Einstellen von Leistungen und Angeboten ist kostenfrei und erfolgt ganz einfach auf der Internetseite www.Inklusions-Kompass-Fulda.de wo man sich oben rechts über den Button „Login“ anmeldet und sich mit seinen Firmendaten registriert. Kurz darauf bekommt man eine Bestätigungsmail mit persönlichen Zugangsdaten zur Seite. Mit diesen Zugangsdaten kann man jederzeit Angebote einstellen, sie bearbeiten und auch in Zukunft weitere Angebote eingeben. Die Eingabe ist sehr einfach in zwei Minuten möglich. Der Verein ist gern bereit bei der Erfassung von Angeboten zu unterstützen. Sie können sich jederzeit an den 1. Vorsitzenden Hanns-Uwe Theele unter Info@IGbFD.de oder telefonisch 0661-8339600 wenden.

Ärzte, Physiopraxen, Pflegedienste, Sanitätshäuser, Bildungseinrichtungen, Selbsthilfegruppen, Freizeitangebote, touristische Angebote, Reiseanbieter, Hotels, Restaurants, Cafés, Firmen für den Umbau von Kfz, Beratungsstellen für Pflegeleistungen oder Angebote für Menschen mit Behinderung, Sportvereine, Veranstaltungs-Anbieter, Handwerker und Architekten die sich auf barrierefreies Bauen spezialisieren, Wohnungsanbieter und viele mehr, sollten diese tolle Möglichkeit nutzen. 

Ein Anbieter einer rollstuhlgerechten Wohnung hat bereits die erfolgreiche Vermietung der Wohnung durch den InklusionsKompass gemeldet. Eine win - win Situation die ohne Kosten viele Menschen glücklich macht.

Die Seite bietet für Betroffene auch die Möglichkeit unter der Rubrik „Kontakt“ und „Barrieremelder“, bauliche Mängel in der Stadt Fulda, wie defekte Ampelanlagen, ausgefallene Aufzüge und andere bauliche Mängel zu melden. Der Betreiber der Seite wird diese Mängel dann an die entsprechenden Stellen der Stadtverwaltung Fulda weiterleiten.

Zum Inklusionskompass Fulda