Erneuerung der Fulda-Brücke in Gläserzell

Bauarbeiten von Anfang August bis voraussichtlich Ende November / Sportplatz ist erreichbar über Fahrradweg von Maberzell

Nach zwei Jahren Planung wird die Fuldabrücke im Stadtteil Gläserzell jetzt erneuert. Die Bauarbeiten werden Anfang August beginnen und sich bis Ende November hinziehen.

Die bestehende, mindestens 60 Jahre alte Brücke weist zahlreiche Schäden auf, die mit einem vertretbaren Aufwand nicht mehr zu beheben sind. Zudem genügt das lediglich mit bis zu sechs Tonnen befahrbare Bauwerk nicht mehr den Anforderungen an eine moderne Verkehrsinfrastruktur.

Die neue Brücke wird praktisch an gleicher Stelle errichtet. Auf den beidseitigen Stahlbetonwiderlagern ruht ein Überbau aus gebogenen Stahlträgern, die eine Betonplatte tragen. Die Breite zwischen den Geländern wird künftig 5,50 m, die reine Fahrbahnbreite 4,50 m betragen. Das Bauwerk ist für eine Belastung von 30 Tonnen ausgelegt.

Während der Bauarbeiten ist das Sportgelände aus Richtung Gläserzell nicht zu erreichen. Die Erreichbarkeit des Sportgeländes wird in diesem Zeitraum über den vom Stadtteil Maberzell kommenden Radweg gewährleistet. Die Umleitung wird ausgeschildert, damit auch auswärtige Besucher das Sportgelände jederzeit finden.

Es wird eine provisorische Baustellenüberfahrt für Baufahrzeuge errichtet, die an zwei Terminen mit Zusatzgeländern ausgestattet und für Fußgänger freigegeben wird: Am Sportfest des SV Gläserzell vom 10. bis 12. August sowie beim Fulda-Marathon am 9. September.