Programmänderung am 22.04.2018

 

Statt „Der Auftrag“ wird „Der eingebildete Kranke“ gespielt!

Die für den 22.04.2018 geplante Veranstaltung „Der Auftrag“ des Landestheaters Marburg muss leider abgesagt werden, da der Hauptdarsteller ausfällt. Aufgrund der speziellen Inszenierung kann er nicht ersetzt werden. Erfreulicherweise bietet das Schlosstheater Fulda stattdessen Molières wohl berühmteste Komödie über den bekanntesten Hypochonder aller Zeiten „Der eingebildete Kranke“ an. Die Inszenierung des Marburger Landestheaters ist ein kunterbunter, verrückter Spaß mit aberwitzigen Figuren, knallbunten Kostümen und deftig-überspitztem Humor.

ACHTUNG:

Die für 17:30 Uhr geplante Einführungsveranstaltung im Foyer des Schlosstheater Fulda muss krankheitsbedingt leider abgesagt werden. "Der eingebildete Kranke" findet aber planmäßig um 18:00 Uhr statt.

Alles rund um das Theater nun auch auf Facebook

Veranstaltungstipp: Komische Oper Berlin zu Gast in Fulda

 

MI, 16.05.2018, 20:00 Uhr

19:30 Uhr: Einführungsgespräch im Foyer

 

Eine Frau, die weiß, was sie will

Operette von Oscar Straus

 

Inszenierung von Starregisseur Barrie Kosky

Dagmar Manzel und Max Hopp in 20 verschiedenen Rollen

Produktion: Komische Oper Berlin

 

Manon Cavallini ist eine von allen Männern umschwärmte Operettendiva. Auch Raoul Severac ist ihr erlegen – sehr zum Unmut der jungen Lucy, die Hals über Kopf in den schmucken Junggesellen verliebt ist. Sie bittet den Bühnenstar daher, auf Raoul zu verzichten und ihn ihr zu überlassen. Was sie nicht weiß: Manon ist ihre Mutter. Äußerst verzwickte Familienverhältnisse brodeln also hinter den Kulissen des schillernden Operettenbetriebs …

 

Dauer: ca. 80 Minuten, keine Pause

"Wer sind wir denn?" - Theaterprojekt zum Stadtjubiläum 2019

Zum Stadtjubiläum 2019 stellt das Brachland-Ensemble allen FuldaerInnen die Frage:
"Wer seid ihr denn?"

Das Brachland-Ensemble wird mit der Beteiligung der Bevölkerung an drei Abenden ein begehbares und erlebbares Wimmelbild auf die Bühne des Schlosstheaters bringen, schaltet dabei live per Video zu Menschen, in die Wohnzimmer oder Firmen und lässt die BürgerInnen selbst auf der Bühne zu Wort kommen. Eine theatrale Interaktion, in der sich zeigt, wie die Menschen in Fulda ihre Stadt sehen und erleben.

Was können wir und wie lässt sich damit die Zukunft gestalten?

Gesucht werden Einzelpersonen, Bildungseinrichtungen, Firmen, Initiativen und Projekte, die ihre Ideen, Zukunftsvisionen oder Vorstellungen davon, was Fulda ausmacht, einbringen und ihr ganz persönliches „Fulda" vorstellen möchten. Sei es in Wort, Bild, Ton oder live auf der Bühne. Aber auch BürgerInnen, die einfach neugierig sind, gemeinsam mit uns ihre Stadt (neu) zu entdecken.

Das Projekt in der Presse:
Osthessen News am 16.03.18
Osthessen Zeitung am 16.03.18

Kontakt:
wersindwirdenn@yahoo.com

Weitere Informationen