Gitarrenfrühling - SA, 21. MÄRZ + SO, 22. MÄRZ 2020

6. Fuldaer Gitarrenfrühling
 

"Klassische Gitarre"

Samstag, 21. März 2020, 20:00 Uhr

Marmorsaal im Stadtschloss

 

Pavel Steidl, Gitarre

„Hier spielte ein Gitarrist, der durch die Musik lachen und dies auch mit dem Publikum teilen konnte. Doch hinter dem Entertainer steckt ein ernsthafter Künstler, der mit der ausgedehnten Komposition in memoriam Jana Obrovska ebenso seine Fähigkeit unter Beweis stellte, mit berührenden Emotionen am entgegengesetzten Ende der Gefühlsskala umzugehen. Selten hat sich ein Künstler seine Standing Ovations mehr verdient: Pavel Steidel hat die Herzen und den Intellekt seiner zahlreichen Zuhörer erreicht.“
Pavel Steidl wurde in Rakovnik (Tschechische Republik) geboren. Seit er 1982 den 1. Preis des Radio-France-Wettbewerbs in Paris gewonnen hat, zählt er zu den gefeiertsten Solisten seiner Generation.
1987 beschloss er, in die Niederlande zu emigrieren, wo er nach Jahren des Studierens und der Inspirationen von vielen verschiedenen Künstlern seinen eigenen Stil fand, der sich von authentischen Interpretationen der Gitarrenliteratur des 19. Jahrhunderts auf Originalinstrumenten bis zur Verwendung von Weltmusik-Elementen erstreckt.


Tickets

 

 

"Acoustic Guitars"

Sonntag, 22. März 2020, 11:30 Uhr
Marmorsaal im Stadtschloss

 

Stephan Bormann, Gitarre


STEPHAN BORMANN, der studierte Jazz-Gitarrist mit extremer Offenheit für jede Spielart origineller Musik, zählt zu den vielseitigsten deutschen Gitarristen. Mit kreativem Spaß schafft er Klänge, die sich in die jeweiligen Projekte fügen, und prägt diese mit seinem individuellen Stil.
Die enorme Vielfalt verschiedener Gitarren weckte seine Lust, sich neben den „normalen“ Nylon- oder Steel-String Gitarren auch intensiv den „Exoten“ zu widmen: Aliquot-, Bariton- oder Oktav-Gitarren werden von ihm gleichermaßen meisterhaft gespielt.
Stephan Bormanns innige Nähe zur Musik Amerikas, Skandinaviens, Afrikas und Brasiliens weisen ihn als Weltreisenden auf der Gitarre aus, gewandt in vielen Stilen und vertraut mit den unterschiedlichsten Facetten des Instruments.
Seit 15 Jahren tourt er erfolgreich mit dem Cristin Claas Trio und dem Gitarrenduo Hands On Strings. Immer wieder reizt ihn neben seinen etablierten Projekten die Herausforderung, musikalisches Neuland zu betreten. So ist er seit ein paar Jahren ebenso mit dem 10String Orchestra oder im Duo mit der Singer/Songwriter-Gitarristin Jule Malischke live zu erleben. Da er sich in jeder erdenklichen Konstellation vom Duo bis zur Big Band mit Orchester ausgetobt hat, beschreitet er nun auch noch den „Jakobsweg am Instrument“: Gitarre-Solo.
Als Sideman hat er mit diversen Künstlern gearbeitet und war im Konzert mit Nils Landgren, Till Brönner, den Klazz Brothers, der Leipzig Big Band, Günther Fi-scher u. v. a. zu erleben.
Stephan Bormann leitet seit 1994 eine Hauptfachklasse an der Hochschule für Musik in Dresden und ist dort Professor für Gitarre Jazz/Rock/Pop. Workshops führten ihn in zahlreiche Städte Deutschlands sowie nach Italien, Tschechien, Österreich, die Schweiz und in die USA.


Tickets

 

Alle Informationen finden Sie im Flyer des Gitarrenfrühlings:
FLYER

Domplatzkonzert 2020: NIGEL KENNEDY - Sa, 27. Juni 2020

NIGEL KENNEDY (VIOLINE)
MÜNCHNER RUNDFUNKORCHESTER
MICHAEL GUTTMAN (LEITUNG)

Open-Air-Konzert
Samstag, 27. Juni 2020, 20 Uhr

Ludwig van Beethoven: Violinkonzert D-Dur op. 61
Nigel Kennedy: Violinkonzert op. 1 "inspired by Beethoven"

Seit mehr als 25 Jahren gilt Nigel Kennedy als einer der bedeutendsten Violinvirtuosen der Welt und ist zweifellos einer der größten Geiger, die Großbritannien je hervorgebracht hat. Seine virtuose Technik, sein einzigartiges Talent und sein Charisma haben sowohl dem klassischen als auch dem zeitgenössischen Repertoire neue Perspektiven eröffnet. Als Violinist erzielt er die besten Verkaufszahlen aller Zeiten. Bereits in jungen Jahren war Nigel Kennedy das wohl berühmteste aller von Yehudi Menuhin geförderten Talente, bevor er an die Juilliard School of Music nach New York wechselte, wo er bei der gefeierten Pädagogin Dorothy DeLay studierte.

Nigel Kennedy hat in seiner gesamten bisherigen Schaffenszeit eine enorme,weltweite Medienpräsenz erreicht. Er hat öffentliche und private Konzerte für das britische Königshaus gegeben und etliche große internationale Ehrungen erhalten. Während seiner eindrucksvollen Karrier unternahm Nigel Kennedy zahllose internationale Konzertreisen und trat mit den führenden Orchestern und Dirigenten in ganz Europa, Nordamerika, Zentral- und Südafrika, in Südostasien und Australien auf.

Das Münchner Rundfunkorchester hat dank seiner programmatischen Vielfalt ein ganz eigenes künstlerisches Profil entwickelt. Die Palette reicht von Oper und Operette, moderierten Themenkonzerten und moderner geistlicher Musik bis hin zu Filmmusik und Crossover-Projekten. Gastspiele führen das Orchester zu renommierten Festivals sowie in herausragende Konzertsäle wie Baden-Baden, Wien und Luzern, wo es u.a. Diana Damrau, Anna Netrebko und Plácido Domingo begleitet hat. Als wahrer Schatzgräber holt das Orchester immer wieder zu Unrecht vergessene Werke ans Licht. Besondere Aufmerksamkeitgilt der pädagogischen Arbeit und – z.B. gemeinsam mit der Theaterakademie August Everding – der Nachwuchsförderung. Chefdirigent seit der Saison 2017/2018 ist Ivan Repušić, der sich nicht zuletzt auf dem Gebiet der italienischen Oper einen Namen gemacht hat.

TICKETS

Kreditkartenzahlungen im Webshop - gesetzliche Neuregelung tritt am 14.09. in Kraft

Um das Betrugsrisiko und den Ausfall von Zahlungen durch Kreditkartenmissbrauch zu reduzieren und damit sowohl Verbraucher als auch Banken zu schützen, wird bei Bezahlungen in Webshops ab dem 14.09.2019 das 3-D Secure-Verfahren Pflicht. Bei dieser stärkeren Form der Authentifizierung des Kunden verlangen Zahlungsdienstleister einen zusätzlichen Parameter. Vielleicht kennen Sie es schon: Wer heute mit Kreditkarte bezahlt, erhält im Rahmen des 3-D Secure-Verfahrens z. B. eine SMS mit einer TAN, mit der die Zahlung abgeschlossen wird. Weitere Informationen zur PSD2 gibt die Deutsche Bundesbank auf ihrer Website.

Aufgrund der EU-Zahlungsdiensterichtlinie PSD2 (Payment Services Directive2) passen auch wir unseren Webshop entsprechend zum 14.09.2019 an!

Neues Abo-System - flexibler und nutzerfreundlicher

Abo-System wird flexibler und nutzerfreundlicher / Flex-Gutscheine als Bonus

Seit Montag den 12. August läuft der offizielle Ticketverkauf für die neue Theatersaison 2019/20. Die gute Nachricht für alle Theaterbegeisterten in Fulda: Zur neuen Saison wurde das Abo-System überarbeitet, um es flexibler und nutzerfreundlicher zu machen. Besitzer eines Abonnements haben jetzt die Möglichkeit, jedes der Tickets gegen eine Gebühr von jeweils 2€ zu tauschen – und zwar während des gesamten Verlaufes der Saison. Dieses Angebot gilt nur für Veranstaltungen, die noch nicht stattgefunden haben und vorbehaltlich der Verfügbarkeit. Ein Anspruch auf einen bestimmten Sitzplatz besteht nicht. 

Diese Tauschmöglichkeit gab es bereits eine Woche vor Beginn des Freiverkaufs. Entsprechend groß war der Andrang an der Theaterkasse, aber Theaterleiter Christoph Stibor versichert: „Es sind noch genügend Karten vorhanden, niemand muss Sorgen haben, dass er keine guten Plätze bekommt. Die Architektur im Schlosstheater sorgt dafür, dass von allen Plätzen aus gut gesehen und gehört werden kann.“ Das neue Abo-System biete den Abonnenten mehr Flexibilität. 

Und noch einen Vorteil haben die Abonnenten ab sofort: Zu jedem Abo gibt es drei sogenannte Flex-Gutscheine. Sie können mit jeweils zwei Euro Rabatt für beliebige Veranstaltungen im Verlaufe der gesamten Saison eingesetzt werden. „Das ist auch ein Dankeschön für unsere Abonnenten, von denen viele dem Schlosstheater schon seit vielen Jahren treu sind. So haben sie die Möglichkeit, nach Belieben weitere Veranstaltungen zu einem reduzierten Preis zu besuchen“, so Stibor. Gleichzeitig bittet er um Verständnis, falls es in den ersten Wochen beim Ticketverkauf zu Wartezeiten kommen sollte: „Für unsere Mitarbeiter ist das neue System durch die Flexibilisierung deutlich komplexer geworden, sodass der einzelne Vorgang – zumindest am Anfang – etwas länger dauern kann.“

Online-Ticketshop

Karten

Tickets für alle Vorstellungen und Konzerte der laufenden Saison können Sie im Ticketshop des Theaters erwerben.
 

ZUM TICKETSHOP

 

Anleitung zum Ticketbuchen

Alles rund um das Theater nun auch auf Facebook