Neues Abo-System - flexibler und nutzerfreundlicher

Abo-System wird flexibler und nutzerfreundlicher / Flex-Gutscheine als Bonus

Seit Montag den 12. August läuft der offizielle Ticketverkauf für die neue Theatersaison 2019/20. Die gute Nachricht für alle Theaterbegeisterten in Fulda: Zur neuen Saison wurde das Abo-System überarbeitet, um es flexibler und nutzerfreundlicher zu machen. Besitzer eines Abonnements haben jetzt die Möglichkeit, jedes der Tickets gegen eine Gebühr von jeweils 2€ zu tauschen – und zwar während des gesamten Verlaufes der Saison. Dieses Angebot gilt nur für Veranstaltungen, die noch nicht stattgefunden haben und vorbehaltlich der Verfügbarkeit. Ein Anspruch auf einen bestimmten Sitzplatz besteht nicht. 

Diese Tauschmöglichkeit gab es bereits eine Woche vor Beginn des Freiverkaufs. Entsprechend groß war der Andrang an der Theaterkasse, aber Theaterleiter Christoph Stibor versichert: „Es sind noch genügend Karten vorhanden, niemand muss Sorgen haben, dass er keine guten Plätze bekommt. Die Architektur im Schlosstheater sorgt dafür, dass von allen Plätzen aus gut gesehen und gehört werden kann.“ Das neue Abo-System biete den Abonnenten mehr Flexibilität. 

Und noch einen Vorteil haben die Abonnenten ab sofort: Zu jedem Abo gibt es drei sogenannte Flex-Gutscheine. Sie können mit jeweils zwei Euro Rabatt für beliebige Veranstaltungen im Verlaufe der gesamten Saison eingesetzt werden. „Das ist auch ein Dankeschön für unsere Abonnenten, von denen viele dem Schlosstheater schon seit vielen Jahren treu sind. So haben sie die Möglichkeit, nach Belieben weitere Veranstaltungen zu einem reduzierten Preis zu besuchen“, so Stibor. Gleichzeitig bittet er um Verständnis, falls es in den ersten Wochen beim Ticketverkauf zu Wartezeiten kommen sollte: „Für unsere Mitarbeiter ist das neue System durch die Flexibilisierung deutlich komplexer geworden, sodass der einzelne Vorgang – zumindest am Anfang – etwas länger dauern kann.“

Domplatz-Konzert 2019: Martin Grubinger & hr-Sinfonieorchester

 

Orchesterklang, Rhythmus und Emotionen vor der traumhaften Kulisse des Fuldaer Doms: All das bietet das Open Air mit dem hr-Sinfonieorchester und dem internationalen Star des Schlagwerks Martin Grubinger. Geleitet wird das Konzert von dem aufstrebenden Dirigenten Robert Trevino.

Der österreichische Martin Grubinger ist der wohl bekannteste Schlagwerker Europas und bietet bei seinen Konzerten ein Rhythmus-Feuerwerk der besonderen Art. Er gilt als "Hexenmeister am Schlagwerk" (Tagesspiegel) und zieht mit seinem virtuosen Spiel Groß und Klein in seinen Bann. Den Orchesterklang liefert das hr-Sinfonieorchester, das weltweit einen hervorragenden Ruf genießt und sowohl für seine Traditionspflege als auch für seine stilistische Vielseitigkeit bekannt ist. Geleitet wird das Orchester von dem Dirigenten Robert Trevino, der sich in rasantem Tempo zu einem der spannendsten und gefragtesten amerikanischen Dirigenten entwickelt hat und weltweit bei den bedeutendsten Orchestern gastiert.

Gemeinsam bringen die Musiker den Domplatz zum Klingen und schaffen mit einem musikalischen Feuerwerk ein ganz besonderes Erlebnis.

Karten für das Konzert mit Martin Grubinger und dem hr-Sinfonieorchester gibt es bei den Geschäftsstellen der Fuldaer Zeitung oder unter https://fuldaerzeitung.reservix.de/

Neuer Online-Ticketshop

Karten

Tickets für alle Vorstellungen und Konzerte der laufenden Saison können Sie im brandneuen Ticketshop des Theaters erwerben.
 

ZUM TICKETSHOP

 

Anleitung zum Ticketbuchen

Alles rund um das Theater nun auch auf Facebook

"Wer sind wir denn?" - Theaterprojekt zum Stadtjubiläum 2019

Zum Stadtjubiläum 2019 stellt das Brachland-Ensemble allen FuldaerInnen die Frage:
"Wer seid ihr denn?"

Das Brachland-Ensemble wird mit der Beteiligung der Bevölkerung an drei Abenden ein begehbares und erlebbares Wimmelbild auf die Bühne des Schlosstheaters bringen, schaltet dabei live per Video zu Menschen, in die Wohnzimmer oder Firmen und lässt die BürgerInnen selbst auf der Bühne zu Wort kommen. Eine theatrale Interaktion, in der sich zeigt, wie die Menschen in Fulda ihre Stadt sehen und erleben.

Was können wir und wie lässt sich damit die Zukunft gestalten?

Gesucht werden Einzelpersonen, Bildungseinrichtungen, Firmen, Initiativen und Projekte, die ihre Ideen, Zukunftsvisionen oder Vorstellungen davon, was Fulda ausmacht, einbringen und ihr ganz persönliches „Fulda" vorstellen möchten. Sei es in Wort, Bild, Ton oder live auf der Bühne. Aber auch BürgerInnen, die einfach neugierig sind, gemeinsam mit uns ihre Stadt (neu) zu entdecken.

Das Projekt in der Presse:
Osthessen News am 16.03.18
Osthessen Zeitung am 16.03.18

Kontakt:
wersindwirdenn@yahoo.com

Weitere Informationen