Bibliotheken der Stadt Fulda

Bibliothek des Stadtarchivs

Bonifatiusplatz 1-3
36037 Fulda

Telefon: 0661 102-1450
Telefax: 0661 102-2451
 
Leitung: Dr. Thomas Heiler
 
Öffnungszeiten
Dienstag
14.00-16.00 Uhr
Mittwoch
10:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag
10:00 - 12:00 Uhr
14:00 - 17:30 Uhr
und nach Vereinbarung

Die Bibliothek des Stadtarchivs umfaßt einschließlich der Zeit- und Festzeitschriften zur Zeit ca. 15.000 Bände, zwanzig laufende Zeitschriften sind abonniert. Die Bibliothek ist Präsenzbibliothek, daher stehen die Bücher in der Regel nicht zur Ausleihe zur Verfügung. Dem Benutzer bietet sich durch Handbücher und Lexika eine allgemeine Erstinformation in den Bereichen Geschichte, Kirchengeschichte, Kunst- und Kulturgeschichte, Rechts- und Wirtschaftsgeschichte, Hilfswissenschaften, Volkskunde und sieht ihre spezielle Aufgabe in der Bereitstellung der notwendigen Quellen und Literatur zur Erforschung der Geschichte von Stadt, Abtei und Hochstift Fulda. Sie hält die Findbücher bereit für die Fuldischen Archivalien des Hessischen Staatsarchivs in Marburg und anderer Archive, die Fuldisches Archivgut besitzen.

Neben dem Verfasserkatalog für den Bibliotheksbestand erschließt ein Zettelkatalog Aufsätze und Abhandlungen in den Fuldaer Geschichtsblättern, den Buchenblättern, der Fuldaer Zeitung und Fuldaer Volkszeitung und in anderen Veröffentlichungen, die Fulda in Vergangenheit und Gegenwart betreffen.

Mit Hilfe eines Readerprinters kann von dem bis jetzt verfilmten Zeitungsbestand (Fuldaische wöchentliche Policey- und Commercien-Anzeigen ab 1765 mit wechselndem Titel bis 1870, dem Fuldaer Kreisblatt von 1871 bis 1919, der Fuldaer Zeitung von 1945 bis 1951 und den Buchenblättern von 1920 bis 1942) jede gewünschte Kopie angefertigt werden.

Hochschul-, Landes- und Stadtbibliothek

Standort Heinrich-v.-Bibra-Platz (Ehem. Landesbibliothek)

Heinrich-von-Bibra-Platz 12
36037 Fulda

Postfach 1665
36006 Fulda

Tel.: 0661 9640-9850
Fax: 0661 9640-9804

Leitung: Dr. Marianne Riethmüller

E-Mail: hlb@hlb.hs-fulda.de
Internet: www.hs-fulda.de/hlb

Öffnungszeiten
Montag bis Donnerstag
09:30 - 17:00 Uhr
Dienstag und Freitag
09:30 - 18:00 Uhr
Samstag
09:30 - 12:30 Uhr

Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten der Hochschul-, Landes- und Stadtbibliothek Fulda: http://www2005.hs-fulda.de/index.php?id=880

Hinweise zur Barrierefreiheit.

 

Standort Campus (Ehem. FH-Bibliothek)

Leipziger Str. 123
36037 Fulda

Postfach 2254
36012 Fulda

Tel.: 0661 9640-9810 / 9820
Fax: 0661 9640-9805

E-Mail: hlb@hlb.hs-fulda.de

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag
08:00 - 21:00 Uhr
ab 18 Uhr eingeschränkter Service
Samstag
10:00 - 17:30 Uhr
ab 14 Uhr eingeschränkter Service.

Zweigstellen und Benutzungsordnung

Die ehemaligen Büchereien des "Büchereiverbundes Fulda e.V." sind nun im Zweigstellenverbund an der Hochschul-, Landes- und Stadtbibliothek Fulda zusammengefasst und als öffentliche Einrichtungen jedermann zugänglich. Sie richten ihr Angebot an das allgemeine und grundlegende Lese- und Informationsbedürfnis. Sie stellen Sachbücher, Romane, Kinder- und Jugendbücher und teilweise auch CDs, CD-ROMs und Spiele kostenlos zur Ausleihe zur Verfügung.

Bücherei St. Andreas
Andreasberg 5, Fulda-Neuenberg
E-Mail: cbAndreasberg(at)fulda.de

Öffnungszeiten:
Mi.: 18:00 - 19:00 Uhr (von Februar bis September)
Fr.: 15:30 - 16:30 Uhr   

                                                                                                        
Bücherei St. Bonifatius
Kirchstraße 10, Fulda-Horas
Tel. (06 61) 9 52 54 02
E-Mail: cbBonifatius@fulda.de

Öffnungszeiten:
Di.: 17:00 - 18:30 Uhr
So.: 09:30 - 11:30 Uhr

                                                                                                           
Bücherei St. Elisabeth
Steinauer Straße 4, Fulda-Lehnerz
Tel. (0661) 69757
E-Mail: cbElisabeth@fulda.de

zur Zeit geschlossen!

                                                                                                           
Bücherei St. Paulus
Goerdelerstraße 20
36037 Fulda (Ziehers-Nord)
Tel. (06 61) 9 62 70 21
E-Mail: cbPaulus@fulda.de

Öffnungszeiten:
Mi.: 15:45 - 16:45 Uhr
So.: 11:15 - 11:45 Uhr

                                                                                                           
Bücherei St. Pius
Dr.-Dietz-Straße 17, Fulda-Ziehers-Süd
Tel. (06 61) 9 33 58 24
E-Mail: cbPius@fulda.de

Öffnungszeiten:
Fr.: 15:30 - 16:30 Uhr
und jeden 1. Samstag im Monat 17:45 - 18:30 Uhr
 

Bücherei Bronnzell
Am Kapellenrain 1 (Bürgerhaus)
Tel. (06 61) 94 25 00 48
E-Mail: cbBronnzell@fulda.de

Öffnungszeiten:
Di.: 15:00 - 16:00 Uhr
Mi.: 19:00 - 20:00 Uhr
                                                                                                           

Bücherei Edelzell
Florenberger Straße 5 (Stadtteilverwaltung)
Tel. (06 61) 9 42 87 14
E-Mail: cbEdelzell@fulda.de

Öffnungszeiten:
Mi.: 17:00 - 18:00 Uhr
Do.: 16:00 - 17:00 Uhr
                                                                                                           
Bücherei Fulda-Galerie
Lyonel-Feininger-Straße
Tel. (0661) 25 03 04 18
E-Mail: cbGalerie@fulda.de

Öffnungszeiten:
Di. und Do.:  17:00 - 18:00 Uhr 
                                                                                                              

Bücherei Gläserzell
Abt-Hadamar-Straße 3 (Gemeindehaus)
Tel. (06 61) 9 52 92 81
E-Mail: cbGlaeserzell@fulda.de

Öffnungszeiten:
Do.: 16:30 - 18:30 Uhr

                                                                                                           
Bücherei Johannesberg
Von-Mengersen-Straße 21 (Schule)
Tel. (06 61) 9 42 90 13
E-Mail: cbJohannesberg@fulda.de

Öffnungszeiten:
Fr.: 09:00 - 11:00 Uhr, 17:00 - 18:00 Uhr


Benutzungsordnung

für die Öffentlichen Büchereien im Zweigstellenverbund an der Hochschul-, Landes- und Stadtbibliothek (HLSB) Fulda

I.– Allgemeines

1. Die ehemaligen Zweigstellen des Büchereiverbundes Fulda e.V. sind nun im Zweigstellenverbund an der Hochschul-, Landes- und Stadtbibliothek (HLSB) Fulda zusammengefasst. Sie haben die Aufgabe, Bücher und andere Medien zu Zwecken der Information und Bildung, zur Unterhaltung und Freizeitgestaltung bereitzustellen.

2. Jeder ist berechtigt, die Büchereien im Rahmen dieser Benutzungsordnung auf öffentlich-rechtlicher Grundlage zu benutzen und deren Medien zu entleihen. Die Benutzungsordnung gilt auch für nicht angemeldete Benutzerinnen/Benutzer.

3. Die Nutzung und Ausleihe sind grundsätzlich kostenlos.

II.– Teilnehmende Öffentliche Büchereien im Zweigstellenverbund an der Hochschul-, Landes- und Stadtbibliothek (HLSB) Fulda
   
Folgende Büchereien nehmen z.Zt. am Zweigstellenverbund teil:

St. Andreas     
St. Bonifatius      
St. Elisabeth      
St. Paulus   
St. Pius   
Bronnzell   
Edelzell   
Fulda-Galerie      
Gläserzell      
Johannesberg      

Die Öffnungszeiten der einzelnen Zweigstellen werden durch Aushang vor Ort bekannt gegeben.

III.– Anmeldung

1. Erwachsene melden sich persönlich unter Vorlage eines gültigen Personalausweises oder Reisepasses mit aktueller Meldebescheinigung an. Die Benutzerin/der Benutzer bestätigt mit ihrer/seiner Unterschrift, die Benutzungsordnung zur Kenntnis genommen zu haben. Mit der Anerkennung erfolgt gleichzeitig die Einwilligung zur elektronischen Speicherung personenbezogener Daten. Diese werden entsprechend den Vorschriften der jeweils gültigen Datenschutzbestimmungen des Hessischen Datenschutzgesetzes verarbeitet.

2. Minderjährige ab 7 Jahren können nur von einer/einem Erziehungsberechtigten unter Vorlage von deren/dessen gültigen Personalausweis oder Reisepass mit aktueller Meldebescheinigung persönlich angemeldet werden. Die/der Erziehungsberechtigte verpflichtet sich damit zur Haftung für den Schadensfall.

3. Schulen und Kindergärten melden sich durch eine/n Vertretungsberechtigten an.

4. Die Benutzerin/der Benutzer ist verpflichtet, der Bücherei Änderungen des Namens oder der Anschrift unverzüglich mitzuteilen.

IV. – Benutzerausweis

1. Bei der Anmeldung wird kostenlos ein Benutzerausweis erstellt, der sorgfältig aufzubewahren ist. Die Ausleihe von Medien ist nur mit einem gültigen Benutzerausweis zulässig.

2. Der Benutzerausweis ist unbefristet gültig und berechtigt zur Nutzung aller Öffentlichen Büchereien im Zweigstellenverbund an der HLSB Fulda, jedoch nicht für die HLSB Fulda selbst. Für diese gilt eine gesonderte Benutzungsordnung und ist ein eigener Benutzerausweis erforderlich.

3. Der Benutzerausweis ist nicht übertragbar und bleibt Eigentum der Öffentlichen Büchereien im Zweigstellenverbund an der HLSB Fulda. Sein Verlust ist der Bücherei unverzüglich anzuzeigen. Für Schaden, der durch Missbrauch des Benutzerausweises (auch durch dritte Personen) entsteht, haftet die/der eingetragene Benutzerin/Benutzer bzw. ihr/sein gesetzlicher Vertreter.

4. Das Ausleihverhältnis endet mit der Rückgabe des Benutzerausweises.

V. – Ausleihe, Leihfrist, Verlängerung

1. Die angebotenen Medien können in der Bücherei genutzt und/oder gegen Vorlage des Benutzerausweises ausgeliehen werden. Die maximale Anzahl der ausgeliehenen Medien ist in i.d.R. auf insgesamt 40 pro Benutzerin/Benutzer beschränkt.

2. Die Leihfrist für alle Medien beträgt i.d.R. vier Wochen. Spätestens mit Ablauf der Leihfrist muss die Rückgabe der ausgeliehenen Medien unaufgefordert erfolgen oder ggf. die Leihfrist verlängert werden. Für die Überwachung und Einhaltung der Leihfrist ist jede Benutzerin/jeder Benutzer selbst verantwortlich.

3. Die Büchereileitung behält sich vor, in Einzelfällen andere Leihfristen zu bestimmen oder die Anzahl der gleichzeitig auf einen Benutzerausweis entleihbaren Medien zu begrenzen.

4. Eine Verlängerung der Leihfrist einzelner Medien ist vor Ablauf der Leihfrist bis zu dreimal möglich, sofern keine Vormerkung für das jeweilige Medium vorliegt. Die Verlängerungsfrist beginnt mit dem Tag des Antrags auf Verlängerung. Ein Anspruch auf Verlängerung besteht nicht.

5. Die Rückgabe der Medien darf nur in der jeweiligen Zweigstelle erfolgen, in der die Medien auch entliehen wurden.

VI. – Vormerkungen

1. Ausgeliehene Medien können kostenlos vorgemerkt werden. Die Anzahl der Vormerkungen ist pro Benutzerin/Benutzer auf 5 Titel begrenzt.

VII. – Ausleihbeschränkungen

1. Medien können dauernd oder vorübergehend von der Ausleihe ausgeschlossen werden.

2. Gesetzlich vorgeschriebene Altersangaben z.B. für DVDs oder CD-ROMs sind auch für die Ausleihe der Bücherei verbindlich, d.h. hier gelten die jeweiligen gesetzlichen Bestimmungen wie z.B. das Jugendschutzgesetz (JuSchG).

3. Bei der Nutzung von Medien, insbesondere von Ton-, Bildton- und Datenträgern, sind die Bestimmungen des Urheberrechtes und die Nutzungsbestimmungen des Herstellers zu beachten. Bei Verletzung des Urheberrechts haftet die Benutzerin/der Benutzer.

VIII. – Verspätete Rückgabe    

1. Bei Überschreitung der Leihfrist erfolgt eine gebührenfreie Mahnung zur umgehenden Rückgabe der überfälligen Medien.

2. Bei Nicht-Rückgabe behält sich der Träger weitere rechtliche Schritte vor wie z.B. die Ersatzbeschaffung durch die Benutzerin/den Benutzer oder eine Strafanzeige wegen Unterschlagung nach § 246 StGB.

3. Die Benutzerin/der Benutzer bleibt so lange von der Nutzung der Bücherei ausgeschlossen, bis die angemahnten Medien abgegeben oder ersetzt worden sind.

IX. – Behandlung der Medien, Haftung

1. Die entliehenen Medien sind sorgfältig zu behandeln. Für Beschädigungen und Verlust ist die Benutzerin/der Benutzer schadenersatzpflichtig.

2. Vor jeder Ausleihe sind die Medien von der Benutzerin/dem Benutzer auf offensichtliche Mängel hin zu überprüfen.

3. Verlust oder Beschädigung der Medien sind der Bücherei unverzüglich anzuzeigen. Es ist untersagt, Beschädigungen selbst zu beheben oder beheben zu lassen.

4. Eine Weitergabe des Benutzerausweises oder ausgeliehener Medien an Dritte ist nicht gestattet. Die Benutzerin/der Benutzer haftet auch für Schäden, die durch unzulässige Weitergabe von Medien bzw. des Benutzerausweises an Dritte entstehen.

5. Die Bücherei haftet nicht für Schäden, die durch Handhabung von Hard- und Software der Bücherei an Daten, Dateien und Hardware der Benutzerin/des Benutzers entstehen. Dies gilt auch für Schäden an Geräten, die durch Handhabung von Medien aus der Bücherei entstehen.

X. – Schadenersatz

1. Die Art und Höhe der Ersatzleistung bestimmt die Bücherei nach pflichtgemäßem Ermessen.

2. Der Schadenersatz bemisst sich bei Beschädigung nach den Kosten der Wiederherstellung, bei Verlust nach dem Wiederbeschaffungswert.

XI. – Verhalten in der Bücherei, Hausrecht

1. Jede Benutzerin/jeder Benutzer hat sich so zu verhalten, dass andere nicht gestört oder in der Benutzung der Bücherei beeinträchtigt werden.

2. Rauchen, Essen und Trinken sind in der Bücherei nicht gestattet. Tiere dürfen nicht mit in die Bücherei gebracht werden.

3. Für verloren gegangene, beschädigte oder gestohlene Gegenstände der Benutzerinnen/der Benutzer übernimmt die Bücherei keine Haftung. Dies gilt auch für Gegenstände, die aus Taschenablagen abhandengekommen sind.

4. Das Hausrecht nimmt die Leitung der Bücherei oder das mit seiner Ausübung beauftragte Büchereipersonal wahr. Den Anweisungen ist Folge zu leisten.

XII. – Ausschluss von der Benutzung

1. Jede Benutzerin/jeder Benutzer, der gegen die Benutzungsordnung schwerwiegend oder wiederholt verstößt, kann für dauernd oder für eine begrenzte Zeit von der Benutzung der Bücherei ausgeschlossen werden. Dieser Ausschluss betrifft auch die Nutzung aller anderen Öffentlichen Büchereien im Zweigstellenverbund an der HLSB Fulda.

2. Nach erfolgloser Mahnung bleibt die Benutzerin/der Benutzer bis zur Rückgabe oder dem Ersatz der angemahnten Medien von der Benutzung aller Büchereien im Zweigstellenverbund an der HLSB Fulda ausgeschlossen.[s. dazu auch Punkt VIII; Abschnitt 3]

XIII. – Inkrafttreten

Die Benutzungsordnung der Büchereien im Zweigstellenverbund an der Hochschul-, Landes- und Stadtbibliothek (HLSB) Fulda tritt mit sofortiger Wirkung in Kraft und ersetzt alle vorherigen Benutzungsordnungen.

Fulda, 11. Dezember 2013

Gerhard Möller
Oberbürgermeister

 


Erklärung zur Benutzungsordnung

Anlage: Erklärung zur Benutzungsordnung

 


                                                                  [Name oder Stempel der Zweigstelle]


Name der Benutzerin/des Benutzers:
   


Geburtsdatum:

       
Bei Kindern/Jugendlichen unter 18 Jahren: Name der/des Erziehungsberechtigten:



Adresse:




Telefon:

E-Mail – Adresse:

Lesernummer (trägt die Bücherei ein):

x    Hiermit erkenne ich die Benutzungsordnung der Öffentlichen Büchereien im Zweigstellenverbund an der Hochschul-, Landes- und Stadtbibliothek (HLSB) Fulda in ihrer jeweils gültigen Fassung an.

x   Ich erkläre mich mit der elektronischen Erfassung und Verwaltung der personenbezogenen Daten im Rahmen der Bestimmungen zum Datenschutz einverstanden.

Sollen die Ausleihdaten (Historie) gespeichert werden? (Auskünfte über bislang von Ihnen ausgeliehene Titel können nur dann erteilt werden, wenn Sie hier „Ja“ ankreuzen.)

x Ja                x Nein


Fulda, den


Unterschrift   
(Bei Kindern/Jugendlichen unter 18 Jahren: Unterschrift der/des Erziehungsberechtigten)

Mittwoch, 07. März 2018   12:41:41 Uhr

Bibliothek des Klosters Frauenberg

Am Frauenberg 1
36039 Fulda

Telefon: 0661 10 95-25

Öffnungszeiten
Montag bis Freitag
09:00 - 12:00 Uhr
und nach Vereinbarung

Die "Bibliothek Kloster Frauenberg" ist die Zentralbibliothek der Thüringischen (Fuldaer) Franziskanerprovinz.

Mit der Wiedereinrichtung eines Franziskanerklosters in Fulda im Jahre 1620 wurde der Grundstock gelegt für die heutige Bibliothek. Ein Katalog von 1715 verzeichnet 1.600 Werke. Leider erfuhr die Klosterbibliothek empfindliche Rückschläge: Klosterbrand 1757, Preußischer Kulturkampf und durch das NS-Regime.

Nach dem 2. Weltkrieg war ein gezielter Ausbau als Konvents- und Hochschulbibliothek möglich. Nach Schließung der Ordenshochschule erfolgte die Neukonzeption als Zentralbibliothek der Ordensprovinz zur Konzentration der Altbestände und der nicht mehr gebrauchten wissenschaftlichen Literatur aus den Klöstern der Provinz, um Veräußerung und Vernichtung zu verhindern.

Heute hat die Bibliothek einen Umfang von etwa 120.000 Bänden, dazu etwa 90 laufende Zeitschriften. Schwerpunkte sind die Theologie mit ihren angrenzenden Fachgebieten (Philosophie, Geschichte, Kunst, Psychologie, Sozialwissenschaften usw.) sowie das religiöse und geistliche Schrifttum. Hauptsammelgebiete sind die Franciscana (Franziskanische Geschichte, Spiritualität, Theologie). Die Bibliothek besitzt beachtliche Altbestände.

Der Benutzerkreis erstreckt sich auf die Mitglieder der Ordensprovinz und darüber hinaus auf die interessierte Öffentlichkeit, vor allem aus der Region Fulda.

Bibliothek des Bischöflichen Priesterseminars

Domdechanei 4
36037 Fulda

Telefon: 0661 87-5 31
Telefax: 0661 87-5 50
E-Mail: info-bibliothek@thf-fulda.de

Leitung: Bibl. Direktorin Dr. Alessandra Sorbello-Staub

Öffnungszeiten während der Vorlesungsmonate
Montag bis Donnerstag
9:00 - 12:30 Uhr
14:00 - 17:00 Uhr
Freitag
9:00 - 12:30 Uhr
13:30 - 15:00 Uhr

Öffnungszeiten während der vorlesungsfreien Zeit
Montag, Dienstag, Freitag
9:00 - 12:30 Uhr
Mittwoch, Donnerstag
14:00 - 17:00 Uhr

Die Bibliothek des Priesterseminars ist seit 1994 räumlich und rechtlich vereinigt mit der Bibliothek der Fachseminare in der Theologischen Fakultät Fulda, welche sich seit 1965 neben der Bibliothek des Priesterseminars entwickelt hatte und bereits 1984 mit letzterer organisatorisch vereinigt worden war. Knapp 30.000 Bände sind für die Benutzer in einem allgemeinen Lesesaal und in einem Fachlesesaal als Präsenzbestände einsehbar; der Rest ist magaziniert und - soweit es sich um Literatur des 20. Jahrhunderts handelt - in der Regel ausleihbar. Die Bibliothek dient in erster Linie der Literaturversorgung von Professoren und Studenten der Theologischen Fakultät Fulda, erfüllt aber auch diözesanbibliothekarische Funktionen und ist somit für die Öffentlichkeit zugänglich.

Die älteren Bestände der Bibliothek sind erschlossen durch Zettelkataloge; die ab 1994 erworbene Literatur ist in einem Online-Publikationskatalog nachgewiesen. Daneben stehen bibliographische Datenbanken auf CD-ROM zur Verfügung.