Aktuelle Informationen für die Stadt Fulda

Bürgerhäuser und Sportstätten für Vereine und Gruppen wieder geöffnet - Familienfeiern noch nicht möglich

Landkreis Fulda, 4. Juni 2021:  Die Bürgerhäuser, Dorfgemeinschaftshäuser und Gemeindezentren im Landkreis Fulda werden ab Montag, den 7. Juni 2021 mit Einschränkungen wieder geöffnet. Das haben die Bürgermeisterinnen und Bürgermeister der Kommunen im Landkreis Fulda sowie der Oberbürgermeister der Stadt Fulda vereinbart, sofern die Inzidenz weiterhin auf niedrigem Niveau bleibt. Die Regelung gilt für ortsansässige Vereine und Gruppen zu Trainings- und Übungszwecken (ausgenommen Gesangsproben), sowie für Jahreshauptversammlungen und Kulturveranstaltungen.

Für private Feierlichkeiten (Familienfeiern, Hochzeiten, usw.) bleiben die Bürgerhäuser, Dorfgemeinschaftshäuser und Gemeindezentren sowie Grillplätze weiterhin bis vorerst 30. Juni 2021 geschlossen.

Die Sport-, Turn- und Gymnastikhallen sowie die zur außerschulischen Nutzung freigegebenen Außensportanlagen werden für den Trainings- und Spielbetrieb der Vereine ebenfalls ab dem 7. Juni 2021 geöffnet. Die Vereine sind verantwortlich für die Einhaltung der sportartspezifischen Hygieneregeln.

Bei allen Nutzungen sind die jeweils gültigen pandemiebedingten Corona-Regeln nach der Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung und Auslegungshinweisen des Landes Hessen einzuhalten.  


Lockerung der Besucherregelung im Klinikum Fulda

Fulda, 4. Juni 2021:  Ab Montag, 07.06.2021 sind Besuche am Klinikum unter bestimmten Bedingungen wieder möglich. Allerdings gilt: Auch wenn die Inzidenzzahlen im Landkreis Fulda mittlerweile stabil unter 20 liegen, sind für die Krankenhäuser auch weiterhin besondere Schutzmaßnahmen erforderlich.

Allgemeine Besucherregelung

Ab Montag, 07.06.2021 können Patientinnen und Patienten innerhalb der ersten sechs Tage ihres Aufenthalts bis zu zwei Besuche von jeweils bis zu zwei Personen empfangen. Ab dem siebten Tag des Aufenthalts sind täglich Besuche von jeweils bis zu zwei Personen möglich. Voraussetzung ist, dass die Besucher*innen einen tagesaktuellen negativen Schnelltest am Eingang vorlegen. Vollständig geimpfte und genesene Personen mit einem entsprechenden Nachweis dürfen auch ohne negativen Schnelltest ins Klinikum. Personen mit Erkältungssymptomen sowie Kontaktpersonen von COVID-19-Infizierten dürfen das Klinikum aber auch weiterhin nicht betreten. Bei Mehrbett-Zimmern dürfen maximal zwei Besucher im Zimmer anwesend sein. Die Besuchszeiten sind festgelegt: Montag bis Freitag von 14.00 bis 18.00 Uhr; Samstag, Sonntag und an den Feiertagen von 11.00 bis 18.00 Uhr (jeweils letzter Einlass).

Einlass-Regelungen

Voraussetzung für die Umsetzung der Verordnung ist ein detailliertes Hygienekonzept zum Schutz vor Übertragungen von Infektionen durch die Besucher und eine durchgängige elektronische Dokumentation der Besuche, inklusive der Überprüfung der Dokumente zum Impfstatus bzw. der Genesenen-Dokumentation, der Anzahl der Besuche sowie der Durchführung der Schnelltests vor Betreten des Klinikums.

Demnach werden die Besucher am Eingang des Klinikums Fulda elektronisch registriert, füllen einen Gesundheitsbogen aus, legen ihren tagesaktuellen negativen Schnelltest bzw. den Nachweis der vollständigen Impfung oder einen „Genesenen-Ausweis“ vor und werden über die geltenden Hygiene-Schutzmaßnahmen sowie Datenschutzverordnungen informiert. Die Identität der Besucher*innen wird anhand eines gültigen Lichtbildausweises (z.B. Personalausweis, Führerschein) überprüft. Sind alle erforderlichen Dokumente vorhanden, erhalten die Besucher*innen ein blaues Armband, das sie während ihres Aufenthalts im Klinikum sichtbar tragen sowie einen Besucherausweis. Bei Verlassen des Klinikums sind Besucherausweis und Armband abzugeben. „Bei der Umsetzung der neuen Besucher-Regelungen ist die Sicherheit unserer Patientinnen und Patienten, aber auch der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter oberstes Gebot“, so Barbara Froese weiter, „auch wenn das für alle Beteiligten mit einem erhöhten Aufwand einhergeht und zu längeren Wartezeiten führen kann. Dafür bitten wir um Verständnis“. Die Dokumente „Gesundheitsfragebogen“, „Informationen zum Datenschutz“ und „Verhaltensrichtlinien“ finden Sie vorab auf der Internetseite www.klinikum-fulda.de.


Betreuung in unseren Kindertagesstätten

Fulda, 17. Mai 2021: Ab sofort können die Kindertagesstätten in Fulda von allen Kindern wieder uneingeschränkt genutzt werden. Nach wie vor gibt es noch Hygieneauflagen, die zu gelegentlichen Einschränkungen der Betreuungszeit führen können. Eltern werden darüber zeitnah informiert. Zum Schutz der Fachkräfte und der betreuten Kinder gibt es in verschiedenen Situationen ein Betretungsverbot für Kinder (siehe FAQ).

Weitergehende Informationen finden Sie hier:

F A Q

Hygienekonzept


Schnelltestzentren im Stadtgebiet

Fulda, 26. April 2021: Auf Beschluss des Bundes und der Länder haben alle Bürgerinnen und Bürger die Möglichkeit, einmal in der Woche kostenlos einen Corona-Schnelltest vornehmen zu lassen. Dies ist im Stadtgebiet Fulda in den so genannten Bürgertestzentren sowie in folgenden Apotheken und Arztpraxen möglich:

  • Altstadt-Apotheke
    Robert-Kircher-Straße 9
    Mi, Fr 14.00 - 18.00 Uhr
  • Apotheke am Heertor
    Rabanusstr. 3
    Mo, Di, Do 9 - 17 Uhr; Mi, Fr 9 - 13 Uhr
    Online-Anmeldung hier
  • Burg-Apotheke
    Leipziger Straße 181
    Montag, Dienstag, MIttwoch, Freitag: 08.00 - 10.00
    Donnerstag 14.00 -16.00 Uhr
    Samstag 09.00 - 12.00 Uhr
  • Dompfarrzentrum
    Hinterburg 6
    Di  8.00 - 10.00 Uhr
    Do 14.00 - 16.00 Uhr
  • Drive In Messe Galerie
    Wolf-Hirth-Straße
    Mo – Fr 7.00 – 17.00 Uhr Sa , So 9.00 – 16.00 Uhr
  • Engel-Apotheke am Buttermarkt
    Karlst. 4
    Montag bis Freitag: 8.30 - 17.30 Uhr, Samstag 9.15 - 14.00 Uhr
    Online-Anmeldung hier
  • Hotel Platzhirsch
    (DRK Fulda/Klinikum)
    Unterm Heilig Kreuz 3-5
    Täglich 10.00 - 18.00 Uhr
  • Medicum-Apotheke (DRK Fulda)
    Flemingstraße 3-5
    Montag - Freitag 10.00 - 18.00 Uhr
    Samstag 9 - 12 Uhr
    Online-Anmeldung hier
  • Rosen-Apotheke
    Frankfurter Str. 59a (Hinweis: Separater Eingang an der linken Seite)
    Di 15 - 17:45 Uhr; Fr 16 - 17:45 Uhr

    Terminvereinbarung per Telefon 0661 42460 oder online

  • St. Bonifatius-Apotheke
    Bahnhofstr. 7
    Montag bis Freitag: 09.00 - 19.00 Uhr, Samstag 09.00 - 13.40 Uhr
    Online-Anmeldung hier möglich
  • Stadt-Apotheke OHG
    Bahnhofstr. 5
    Mo, Do, Fr 9 - 11:30 Uhr und 15 - 17:30 Uhr; Di 9 - 11:30 Uhr
    Terminvereinbarung per Telefon 0661 928030 oder online
  • DRK Fulda
    St. Laurentiusstr. 3
    zusammen mit dem Drive-In für PCR-Testung
    Mo bis Fr: 9 - 13 Uhr
  • DRK Fulda - Kleiderladen
    Am Rosengarten 12
    Mo - So: 9 - 18 Uhr
  • DRK Fulda - Knotenpunkt
    Karlstr 13
    Mo - Fr  11 - 18 Uhr; Sa 10 - 14 Uhr
    Anmeldung hier möglich
  • DRK Fulda im ITZ Fulda (Alter Schlachthof)
    Am Alten Schlachthof 4
    Mo - So: 9 - 18 Uhr
    Anmeldung hier möglich
  • Herz-Jesu-Krankenhaus
    Buttlarstraße 74
    Montag, Mittwoch und Freitag 10.00 - 17-00 Uhr
    Online-Anmeldung hier
  • Malteser Zentrum
    An Vierzehnheiligen 9
    Di 9.00 - 12.00 Uhr
    Do 9.30 - 12.00 Uhr
  • medi IN
    Frankfurter Str. 109
    Mo – Fr 6.00 – 18.00 Uhr
    Sa  8.00 - 18.00 Uhr
    So 10.00 – 14.00 Uhr
  • Testzentrum am Klinikum (direkt am Haupteingang)
    Pacelliallee 4
    Montag bis Freitag 11 - 18 Uhr, Samstag und Sonntag 11 - 17 Uhr
  • Testzentrum Innenstadt (DRK/Klinikum)
    Borgiasplatz 1
    täglich von 10.00 - 18.00 Uhr
    Online-Anmeldung hier
  • Testzentrum Schlosshof
    Schlossstraße 1
    Mo - Fr 8.00 - 13.00 Uhr
  • Zahnarztpraxis Dr. Zentgraf
    Heinrichstr. 9
    Mo und Di: 8:15 - 19:25; Mi und Do: 8:15 - 17:45 Uhr; Fr: 8:15 - 14 Uhr
    Telefonische Anmeldung erforderlich: (0661) 78539
  • Zahnarztpraxis Dr. Knoll Fulda
    Klosterweg 6
    Montag, Mittwoch, Donnerstag: 11:00 - 12:00 Uhr, Dienstag: 08:00 - 12:00 Uhr
    Telefonische Anmeldung erforderlich: (0661) 22161
  • dm-drogerie Markt
    Am Emaillierwerk 1
    Montag bis Samstag: 09:00 - 16:30 Uhr

Hinweise der Stadt Fulda A-Z / Stand: 07.06.2021

Beisetzungen / Friedhöfe 

Die aktuellen Regelungen für Trauerfeiern und Beerdigungen sind in einem Merkblatt zusammengefasst, das Sie hier herunterladen können. Die Mitarbeiter auf dem Zentralfriedhof (Künzeller Straße) und dem Friedhof Frauenberg (Buttlarstraße) bitten um eine telefonische Voranmeldung, um nicht notwendige Kontakte zu vermeiden: Zentralfriedhof 0661/102–1796 und Frauenberg 0661/102 –1798. Merkblatt zum Download

BIBLIOTHEKEN

Die Hochschul-, Landes- und Stadtbibliothek am Standort Heinrich-von-Bibra-Platz bietet die Möglichkeit, alle Medien online zu bestellen. Ausschließlich zum Abholen und Zurückgeben von Medien können maximal 5 Personen gleichzeitig das Gebäude betreten, die Regalbereiche sind nicht zugänglich. Weitere Informationen 
In den Stadtteilen hat der Zweigstellenverbund Fulda weitere Medien im Angebot. Nähere Informationen unter https://www.bibkat.de/fulda/

BürgerhäuseR
 

Die städtischen Bürgerhäuser werden ab dem 7.6.2021 für folgende eingeschränkte Nutzungen wieder geöffnet:   

 

  • Stundenweise Nutzungen der Bürgerhäuser durch in Fulda ansässige Vereine und Gruppen zu Trainings- und Übungszwecken, ausgenommen Gesangsproben.
  • Jahreshauptversammlungen der in Fulda ansässigen Vereine und Gruppen mit vorheriger personalisierter Anmeldung und Negativnachweisen
  • Kegelbahnnutzungen (Nutzung eigener Kugeln bzw. Desinfektion der Kugeln)
  • Bestuhlte Informations-, Fortbildungs- und Kulturveranstaltungen mit vorheriger personalisierter Anmeldung und Negativnachweisen

Familienfeiern und sonstige Veranstaltungen (z.B. Partys) werden aus sachlichen und organisatorischen Gründen noch nicht zugelassen. Grillplätze bleben ebenfalls geschlossen. Die Regeling gilt zunächst vis zum 30. Juni 2021.
Bei allen Nutzungen sind die jeweils gültigen pandemiebedingten Corona-Regeln nach der Corona-Kontakt- und Betriebsbeschränkungsverordnung und Auslegungshinweisen des Landes Hessen einzuhalten.

Eheschließungen

Ab Samstag, 05.06.2021 gelten bis auf weiteres folgende Regelungen für Eheschließungen:

 

  • Unabhängig vom Trauraum sind maximal 13 Personen zugelassen: Brautpaar, Standesbeamte/r, 10 Gäste (inkl. eigene Kinder, Trauzeugen, Fotograf, Dolmetscher). 
  • Die Vorlage eines Nachweises über ein negatives Testergebnis bzw. die vollständige Impfung oder Genesung ist erforderlich.
  • Der Mindestabstand von 1,5 m ist einzuhalten.
  • Für die teilnehmenden Personen ist das Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung verpflichtend. Falls die teilnehmenden Personen aus einem ausländischen Risikogebiet anreisen, gelten zusätzlich die aktuellen Bestimmungen des Landes Hessen.
  • Der Empfang und die Wegeleitung erfolgt durch Aufsichtskräfte.
  • Alle Personen werden gebeten, vor dem Betreten des Trausaals ihre Hände zu desinfizieren und das Gebäude im Anschluss an die Trauung sofort zu verlassen.
  • Nicht gestattet sind musikalische Beiträge, Gratulationsgruppen im und vor dem Trausaal sowie ein Umtrunk und Gruppenfotos im Gebäude. Auch das Streuen von Blumen, Reis o.ä ist nach wie vor generell nicht gestattet.
  • Beim Aufenthalt im öffentlichen Raum (außerhalb des Gebäudes) gelten die jeweils aktuellen Bestimmungen der CoKoBeV.
  • Zur Kontaktnachverfolgung werden die persönlichen Daten der Anwesenden erfasst.
Frauenzentrum

Das Frauenzentrum ist bis auf weiteres geschlossen, es finden weder Veranstaltungen noch regelmäßige Angebote statt.

Gewerbesteuer

Bis zum 30.06.2021 können nachweislich wirtschaftlich betroffene Steuerpflichtige für die Gewerbesteuer Anträge auf Stundung der bis zum 30.06.2021 fälligen Steuern stellen. Die Stundungen werden längstens bis zum 30.09.2021 gewährt. Über den 30.09.2021 hinaus können Anschlussstundungen für die bis zum 30.06.2021 fälligen Steuern im Zusammenhang mit einer angemessenen, längstens bis zum 31.12.2021 dauernden Ratenzahlungsvereinbarung gewährt werden. Auf die Erhebung von Stundungszinsen kann in diesen Fällen verzichtet werden. Gewerbetreibende in der Stadt Fulda wenden sich bitte per Mail (steuern@fulda.de) oder telefonisch (0661/102-1244 oder -1214) an die Stadtkämmerei.

Kindertagesstätten

Ab 17. Mai 2021 können die Kindertagesstätten in Fulda von allen Kindern wieder uneingeschränkt genutzt werden. Nach wie vor gibt es noch Hygieneauflagen, die zu gelegentlichen Einschränkungen der Betreuungszeit führen können. Eltern werden darüber zeitnah informiert. Zum Schutz der Fachkräfte und der betreuten Kinder gibt es in verschiedenen Situationen ein Betretungsverbot für Kinder (siehe FAQ).
Für Kinder, die aufgrund der Schließung ihrer Kita vom 1.4. – 15.5.21 nicht betreut wurden, wird der Kostenbeitrag erstattet. Wenn die Betreuung weniger als die Hälfte des vereinbarten Betreuungsumfangs genutzt wurde, erfolgt eine Rückerstattung des halben Monatsbeitrages. Über Einzelheiten werden die Eltern durch ihre jeweilige Kindertagesstätte informiert F A Q

Museen

Das Vonderau-Museum sowie die Spiegelsäle/Historischen Räume im Stadtschloss sind ab 1.6.2021 zu den gewohnten Öffnungszeiten wieder geöffnet. Das Planetarium im Vonderau Museum öffnet voraussichtlich ab 15. Juni wieder, allerdings zunächst mit begrenzter Personenzahl.

Musikschule der Stadt Fulda

Ab dem 07.06.2021 wird Einzel-, Gruppen sowie Ensembleunterricht in der Musikschule der Stadt Fulda wiederaufgenommen.

Ortsgericht

Die Sprechzeiten des Ortsgerichts Fulda I finden montags, dienstags und donnerstags in der Zeit von 16.30 bis 18.00 Uhr ab dem 01.03.2021 in den Räumen des Bürgerbüros statt, allerdings nur mit vorheriger telefonischer Terminvereinbarung über den telefonischen Bürgerservice (0661) 102-1111. Der Ortsgerichtsvorsteher steht für weitere Rücksprachen etc. weiterhin unter der üblichen Nummer (0661) 102-1881 zur Verfügung. Die Ortsgerichte Fulda 2 bis 6 sind weiterhin telefonisch erreichbar.

Schlosstheater

Das Schlosstheater ist derzeit wegen Sanierungsarbeiten geschlossen.

Schulen

Ab Montag, 7. Juni sind die Schulen wieder im (angepassten) Regelunterricht geöffnet. Es gilt Testpflicht zweimal/Woche.

Schwimmbäder

Aufgrund der hohen Corona-Neuinfektionszahlen sind das Sportbad Ziehers und Stadtbad Esperanto bis auf Weiteres geschlossen. Eine teilweise Öffnung gibt es für das Schulschwimmen, insbesondere die Sport-Leistungskurse, um den Abiturienten die Prüfungsvorbereitung zu ermöglichen. Auch den Kadersportlern im Schwimmen und Wasserball werden an einigen Wochentagen wieder nachmittags Trainingsmöglichkeiten angeboten. Aktuelle Infos: www.re-fd.de/schwimmbaeder

Sporthallen

Voraussichtlich ab dem 7. Juni 2021 können die städtischen Sporthallen, Sportplätze sowie das Stadion gemäß der Verordnung geöffnet werden. Die Nutzer haben die sportartspezifischen Hygieneregeln der jeweiligen Sportverbände sowie die geltenden Corona-Regeln einzuhalten.

Stadtarchiv

Der Lesesaal des Stadtarchivs ist zu den üblichen Zeiten geöffnet, es gelten besondere Schutzmaßnahmen.

Tourist Information

Ab Montag 7. Juni 2021 kehrt die Tourist Information wieder zu den alten Öffnungszeiten zurück: Montag – Freitag: 9 bis 18 Uhr, Samstag, Sonn- und Feiertag: 9.30 bis 16 Uhr. Ab diesem Tag werden wieder die turnusmäßigen Stadtführungen angeboten. Aktuelle Informationen hier

Volkshochschule der Stadt Fulda

Alle laufenden Präsenz-Kurse sind beendet. Ein neues Angebot an Sommerkursen finden Sie auf www.vhsfulda.de im jeweiligen Fachbereich in der Rubrik Sommerkurse. Die online Kurse, Seminare, Exkursionen und Vorträge finden wie geplant statt. Das Herbstsemester beginnt vorausichtlich am 5. September.

Wertstoffhof & Reisigsammelplatz

Der Wertstoffhof in der Weimarer Straße ist geöffnet zu den üblichen Öffnungszeiten (Dienstag bis Freitag: 9 bis 17.30 Uhr und Samstag: 9 bis 13.30 Uhr). Um die Zahl der Nutzerinnen und Nutzer zu begrenzen und die Entsorgungskapazitäten optimal zu nutzen werden dort allerdings bis auf Weiteres kein Grünschnitt und Reisig angenommen. Diese können am Reisigsammelplatz in Maberzell zu den üblichen Öffnungszeiten (montags, mittwochs und freitags von 10 bis 17 Uhr und samstags von 10 bis 15 Uhr) abgegeben werden.
HINWEIS: Entsorgungsfahrten sind auf ein notwendiges Maß zu beschränken, an den Sammelstellen vor Ort nur werden nur haushaltsübliche Mengen angenommen. Außerdem sollten sich die Bürgerinnen und Bürger auf verzögerte Abläufe bzw. zeitliche Verzögerungen einstellen, da aufgrund der geltenden Beschränkungen wegen der Corona-Pandemie nur eine bestimmte Anzahl von Personen gleichzeitig auf das Gelände des jeweiligen Wertstoffhofs beziehungsweise Reisigsammelplatzes gelassen werden kann.

Wochenmarkt

Auf dem Wochenmarkt (Mittwoch und Samstag)  sowie dem Bauernmarkt auf dem Platz Unterm Heilig Kreuz (Donnerstag) gilt die Pflicht zum Tragen eines Mund-Nase-Schutzes. Die Verpflichtung gilt sowohl für die Händler bzw. Mitarbeitenden an den Marktständen als auch für die Besucher des Wochenmarktes. Ist eine Schutzvorrichtung, wie beispielsweise eine Plexiglasscheibe vorhanden, sind Händler bzw. Mitarbeitende nicht zum Tragen eines MNS verpflichtet. Ausgenommen von der Maskenpflicht sind Kinder unter sechs Jahren sowie Personen, die den Schutz aufgrund einer Krankheit oder Behinderung nicht tragen können.