Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland

Der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland wird verliehen "für Leistungen, die im Bereich der politischen, der wirtschaftlich-sozialen und der geistigen Arbeit dem Wiederaufbau des Vaterlandes dienten". Darüber hinaus aber auch für alle "besonderen Verdienste um die Bundesrepublik Deutschland". Besondere Verdienste können auch durch mitmenschliche Hilfe erworben werden, die unter persönlichem Einsatz geleistet wird. Der Bundespräsident möchte mit seinen Ordenverleihungen auch erreichen,  dass die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf solche Leistungen gelenkt wird, denen er für unser Gemeinwesen besondere Bedeutung beimisst. Hierzu zählen:

  • Die Förderung des Ansehens Deutschlands im Ausland und die Förderung der Beziehungen zu unseren Nachbarn.
  • Die Verdienste, die auf ein friedliches Zusammenleben und Toleranz zwischen den Kulturen und Religionen abzielen.
  • Wissenschaftliche Leistungen, die neue Impulse gesetzt haben, sowie herausragende Verdienste im Bereich zukunftsweisender Innovationen und Erfindungen.
  • Unternehmerische Leistungen von Existenzgründern, die dauerhaft Wachstum und Beschäftigung fördern.
  • Der Einsatz zur Verbesserung von Berufschancen und Schaffung von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen für Jugendliche.

Der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland wird vom Bundespräsidenten verliehen und kann als Zeichen der allgemeinen Anerkennung in Form eines Ordenszeichens getragen werden. Er wird verliehen als Großkreuz, Großes Verdienskreuz, Verdienstkreuz oder Verdienstmedaille.

Ansprechpartnerin

Susanne Schreiber
Haupt- und Personalamt
Gebäude:Stadtschloss
Zimmer:F-008
Telefon:(06 61) 1 02-10 67
Rundgang 360
Veranstaltungskalender
von:
Error: Bitte geben Sie ein Datum ein.
bis:

Kontakt

Der Magistrat der Stadt Fulda
Schlossstraße 1
36037 Fulda
Telefon: 0661 102 1111

Kontakt: Bürgerbüro

siterip.biz