Winfried-Preis der Stadt Fulda

Der Winfried-Preis der Stadt Fulda wird verliehen an Persönlichkeiten oder Institutionen, die sich um die Völkerverständigung in Beziehung auf das Vorbild des Heiligen Bonifatius besonders verdient gemacht haben.

Gestiftet wird der Winfried-Preis der Stadt Fulda von der Dr. H. G. Waider-Stiftung.

Bisherige Preisträger:

·         2016 – Prof. Dr. Notker Wolf, Abtprimas
Ausgezeichnet für die völkerverbindende, friedensstiftende und  missionarische Arbeit der Benediktiner.

·         2015 – Prof. Dr. Rita Süssmuth, Bundestagspräsidentin a.D.
Ausgezeichnet für ihren Einsatz für die Völkerverständigung im Sinne des heilig Bonifatius.

·         2014 – Alfons Nossol, ehemaliger Erzbischof von Oppeln
Ausgezeichnet für seine Verdienste um die Völkerverständigung zwischen Deutschland und Polen.

·         2013 – Dr. Wolfgang Thierse, Präsident des Deutschen Bundestages a.D.
Ausgezeichnet für seine Verdienste um den interkonfessionellen Dialog. Sein Vermögen, die unterschiedlichen Generationen zusammenzubringen, aber gerade auch die Jugend als christlich bewegter Mensch anzusprechen und zu begeistern, wurde besonders hervorgehoben.

·         2012 – Professor Dr. Hans Maier, bayerisches Kultusminister a.D.
Ausgezeichnet für seine Verdienste um den Dialog von Wissenschaft, Politik und Religion, speziell durch seine Mitgliedschaft im Zentralkomitee der Deutschen Katholiken und als Mitherausgeber des Rheinischen Merkur.

·         2011 – Professorin Dr. Gesine Schwan, Politikwissenschaftlerin
Ausgezeichnet für ihren Einsatz für die Versöhnung und Verständigung mit Polen.

·         2010 –   Jean-Claude Juncker, Premierminister von Luxemburg a.D.
Ausgezeichnet für seinen Einsatz und die Förderung das Miteinanders in Europa auf allen Ebenen.

·         2009 – Peter Marzinkowski, Bischof und Spiritanerpater
Ausgezeichnet für sein Engagement als erster Bischof der im Jahre 2004 gegründeten Diözese Alindao in Zentralafrika und der Verbreitung der abendländischen Tradition im Sinne des Namensgebers

·         2008 – Prof. Dr. Rudolf Schieffer, Historiker
Ausgezeichnet  für seine Verdienste um die Erforschung des Lebens und Wirkens des heiligen Bonifatius und die Vermittlung der Forschungsergebnisse in Wort und Schrift.

·         2007 – Annette Schavan, Bundesministerin a.D.
Ausgezeichnet für ihre Verdienste für die Verbreitung des Fremdsprachenunterrichts und die Verbundenheit der christlichen Botschaft

·         2006 – Professor Dr. Christian Zippert, Bischof em. (verstorben)
Ausgezeichnet für sein Engagement für den Wiederaufbau der evangelisch-lutherischen Kirche in Jaroslaw/Russland.

·         2005 – Dr. Norbert Blüm, Bundesminister a.D.
Ausgezeichnet für sein außergewöhnliches Engagement für den Frieden und die Völkerverständigung.

·         2004 – Dr. Karl Kardinal Lehmann, S.E. Bischof
Ausgezeichnet für seinen Einsatz für den kirchlichen Gedanken, die Völkerverständigung und den Frieden.

·         2003 – Pater Erich Renz, Missionar der Franziskaner (OFM)
Ausgezeichnet für seinen Einsatz in der Missionarsarbeit und der Völkerverständigung.

·         2002 – Wilhelm Schöbel 
Ausgezeichnet für seinen Einsatz für die Verständigung zwischen Deutschen und Tschechen, besonders für seinen Einsatz für die Patenschaft der Städte Fulda  und Leitzmeritz sowie für die Aussöhnung zwischen den Völkern.

·         2001 – Monsignore Dr. Willi Link
Ausgezeichnet  für seinen Einsatz für caritative und soziale Zwecke in fremden Ländern, vor allem in. Brasilien.
  

 

 

 

Rundgang 360
Veranstaltungskalender
von:
Error: Bitte geben Sie ein Datum ein.
bis:

Kontakt

Der Magistrat der Stadt Fulda
Schlossstraße 1
36037 Fulda
Telefon: 0661 102 1111

Kontakt: Bürgerbüro

siterip.biz