Deutsches-Feuerwehr-Museum


Zu den Ausstellungsobjekten des Deutschen Feuerwehrmuseums gehören historische Dokumente, Uniformen, Brandmeldeanlagen, Feuerlöscher und Atemschutzgeräte. Der Museumsbesucher wird zum einen über die vorbeugenden Brandschutzmaßnahmen seit dem späten Mittelalter informiert, zum anderen kann er die Entwicklung der Feuerlöschtechnik vom einfachen Ledereimer bis zum modernen Gelenkmastfahrzeug nachvollziehen.

Eingebaute Häuser und Hausfassaden sorgen im Museum für eine ?realistische? Szenerie, in der die Objekte funktionsgemäß präsentiert werden. Unter den Exponaten des Museums befinden sich Highlights wie die älteste erhaltene fahrbare Handdruckspritze der Welt (1624), aufwendig verzierte Handdruckspritzen aus dem Barock und Klassizismus, die älteste bekannte pferdegezogene Drehleiter (1808), eine funktionsfähige Dampfspritze (1903), die erste elektroautomobile Drehleiter der Welt (1903), frühe Autospritzen aus den 1920ern u.v.m.

Auf dem Freigelände sind ein Abgaslöschfahrzeug auf Panzerfahrgestell sowie der Feuergarten zu bestaunen. Am museumseigenen Löschteich können Besucher eine alte Handdruckspritze selbst ausprobieren.

Einmal hinter die Kulissen schauen, davon träumen die meisten Museumsbesucher. Dieser Traum kann für angemeldete Gruppen erfüllt werden. Auf 1.440 qm können im neuen Besucherdepot die Schätze des Museums besichtigt werden, die normalerweise hinter verschlossenen Türen aufbewahrt werden.

Interessierte Gruppen können das Deutsche Feuerwehrmuseum für eine exklusive Abendveranstaltung mit Handruckspritzen-Wettbewerb oder Feuerolympiade mieten.

Öffnungs-/ Besichtigungszeiten

Täglich außer Montag: 10.00 bis 17.00 Uhr
und nach Vereinbarung.
Öffnungszeiten  während den hessischen Oster-, Sommer-, Herbstferien:
Montag bis Sonntag: 10.00 bis 17.00 Uhr

Eintritt

Erwachsene:                        4,00 €

Feuerwehr, Jugendliche,        
Kinder (ab 6 J.), Schüler,
Rentner, Schwerbehinderte,
Gruppen ab 10 Personen:      3,00 €

Familienticket:                    14,00 €

Führungen:                         28,00 €
Termine für Führungen können mit dem Deutschen Feuerwehr-Museum vereinbart werden.

Mit dem Museums-Pass können Sie das Deutsche Feuerwehrmuseum ohne Aufpreis besichtigen.

Kontakt

Deutsches Feuerwehr-Museum
St. Laurentius-Str. 3
36043 Fulda

Tel:  (06 61) 7 50 17
Fax: (06 61) 24 17 57

E-Mail:deutsches-feuerwehr-museum(at)t-online.de
Web:  www.dfm-fulda.de

Stadtbus: Linie 4 (Haimbach)
               Linie 3 (Maberzell)

Zum Stadtplan hier klicken


nach oben

Dommuseum - (Schatzkammer des Doms)

Links vom Domportal - verborgen hinter einer Mauer und einem kleinen Garten - schließt sich südlich an den Dom das Barockgebäude der Domdechanei an.
War es früher Wohnung des Domdechanten, dient es heute als Dommuseum.
Die Sammlung der Reliquiare, sakralen Gewänder und liturgischen Geräte bietet einen umfassenden Einblick in die Geschichte des Klosters und des Bistums Fulda.
Das Museum knüpft mit seinen neu geordneten Beständen an die alte Tradition der ehemals klösterlichen Schatzkammer an.

Der Domdechaneigarten wurde 1994 zur Landesgartenschau neu gestaltet.
Wasserachse, Laubengang und die Sammlung historischer Grabplatten unterstreichen die besondere Atmosphäre dieses Gartenraumes. Die Sammlung alter Rosensorten zieht Blumenfreunde in ihren Bann.

Öffnungs-/ Besichtigungszeiten

1. April bis 31. Oktober:
Dienstag bis Samstag:         10:00 bis 17:30 Uhr
Sonn- und Feiertag:             12:30 bis 17:30 Uhr

1. November bis 31. März:
Dienstag bis Samstag:         10:00 bis 12:30 Uhr
und                                    13:30 bis 16:00 Uhr
Sonn- und Feiertag:             12:30 bis 16:00 Uhr

Vom 15. Januar bis einschließlich 15. Februar und an folgenden Tagen bleibt das Museum geschlossen:
Karfreitag, Karsamstag, Ostersonntag, Pfingstsonntag und am 24. und 25. Dezember.

Turnusmäßige Führungen

Dienstag bis Freitag:                     10:30 Uhr
Samstag, Sonn- und Feiertag:        14:00 Uhr
Individuelle Gruppenführungen, auch in Fremdsprachen, können im Tourismus und Kongressmanagement Fulda unter 0661/102-1814 oder hier gebucht werden.

Eintritt

Erwachsene:                                  2,10 €
Gruppen ab 12 Personen:                1,60 €
Schüler/Studenten:                         1,30 €
Gruppen ab 12 Personen:                0,30 €
Mit dem Museums-Pass können Sie das Dommuseum besichtigen und an den turnusmäßigen Führungen ohne Aufpreis teilnehmen.

Kontakt

Dommuseum
Domdechaneigarten
36037 Fulda

Tel:  (06 61) 8 72 07
Fax: (06 61) 8 75 35

E-Mail: Dommuseum(at)Bistum-Fulda.de

Zum Stadtplan hier klicken


nach oben

Kinder-Akademie Fulda, Werkraum Museum

Die Kinder-Akademie Fulda ist das erste eigenständige Kindermuseum Deutschlands. Auf 2.000 qm Fläche regen interaktive Objekte aus Kunst und Kultur, Naturwissenschaft und Technik den Entdeckergeist der Besucher an (geeignet ab 3 Jahren). Ausprobieren und Mitmachen ist hier ausdrücklich erwünscht!

Das Begehbare Herz ist einzigartig in Europa und eignet sich für Kinder ab 8 Jahren und Erwachsene. Es ist ein naturgetreues Modell des menschlichen Herzens und mit 5 Metern Höhe auf einer Grundfläche von 36 qm das zentrale Ausstellungsobjekt der Kinder-Akademie Fulda.
In einer spannenden Führung lernen Kinder und Erwachsene die Anatomie des Herzens spielerisch kennen. Als "rotes Blutkörperchen" folgen die Besucher dem Blutstrom durch die Herzkammern und erforschen so den Blutkreislauf.
Mit Stethoskopen kann man den eigenen Herzschlag abhören und erfährt z.B. warum das Herz nicht wie ein Lebkuchen aussieht, aber schon mal "in die Hose rutscht". Wissenswertes über die Größe unseres Herzens, was passiert, wenn es mal krank wird, und was dafür getan werden kann, dass es gesund bleibt, runden das Programm ab.
Aber nicht nur Kinder und ihre Familien können die spannende Reise durch die vier Herzkammern unternehmen. Es besteht die Möglichkeit, das "Begehbare Herz" und die Räume der Kinder-Akadmie Fulda für medizinische Fortbildungsveranstaltungen anzumieten. Aber auch für Patientengruppen, medizinisches Fachpersonal und für alle anderen Besucher werden spezielle Veranstaltungen angeboten.

Öffnungs-/ Besichtigungszeiten

Montag bis Freitag:                        10.00 Uhr bis 17.30 Uhr
Samstag (1. Oktober bis 30. April)  13.00 Uhr bis 17.30 Uhr
Sonntag:                                      13.00 Uhr bis 17.30 Uhr


An allen Feiertagen gelten eingeschränkte Öffnungszeiten.
Während bestimmter Sonderausstellungen ist die Kinder-Akademie Fulda auch an Samstagen geöffnet.
Führungen durch das ?Begehbare Herz?:
Täglich außer Samstag: 16:00 Uhr
Sonntag: 15:00 und 16:00 Uhr

Schulklassen und Gruppen nur nach Anmeldung

Eintritt


Museumsbesuch (ab 3 Jahre):                                  3,00 €
Familien:                                                                9,00 €

Museumsbesuch + "Herzführung":                             6,00 €
Familien:                                                               18,00 €

Ermäßigung:
für Gruppen: ab 20 Personen = 2 Personen frei
                    ab 30 Personen = 3 Personen
                    ab 40 Personen = 4 Personen frei
                    usw.

für Schwerbehinderte: 20 %

Mit dem Museums-Pass können Sie die Kinder-Akademie Fulda besichtigen und an den turnusmäßigen Führungen ohne Aufpreis teilnehmen. Die Führung durch das begehbare Herz beinhaltet der Museumspass nicht.

Kontakt

Kinder- Akademie Fulda
Mehlerstraße 4
36043 Fulda

Tel: (06 61) 90 27 30
Fax: (06 61) 9 02 83-23

E-Mail: info(at)kaf-de
Web:   www.kaf.de

Stadtbus:
Linie 1 (Künzell)
Linie 5 (Pilgerzell)
Linie 7 (Edelzell/Engelhelms)

Zum Stadtplan hier klicken

    
nach oben

Museum Schloss Fasanerie

Die ehemalige Sommerresidenz der Fuldaer Fürstbischöfe ist heute ein bedeutendes Schlossmuseum. Eine Führung durch die 60 Schauräume mit Sammlungen zu höfischer Wohnkultur, antiker Kunst und Porzellan kommt einem Gang durch die Geschichte gleich. 1816 fiel das Schloss an die Kurfürsten von Hessen und wurde im klassizistischen Stil neu ausgestattet. Seit 1951 beherbergt Schloss Fasanerie ein Museum mit der Kunstsammlung des Hauses Hessen.

Auf einer Anhöhe, etwa 7 km südlich von Fulda gelegen, liegt das Schloss umgeben von einem malerischen Landschaftspark.

Öffnungs-/ Besichtigungszeiten

1. April bis 31. Oktober :
Täglich außer Montag: 10:00 bis 17:00 Uhr

Eintritt nur mit Führung;
Führungsbeginn zu jeder vollen Stunde,
letzter Einlass: 16:00 Uhr.

Das Museum ist an allen Feiertagen, auch wenn diese auf einen Montag fallen, geöffnet.

Führungen:
Bitte melden Sie Ihre Gruppenführung an. Gerne steht Ihnen das Team des Tourismus und Kongressmanagement Fulda zur Verfügung.

Eintritt

Erwachsene:                      5,00 €
Gruppen ab 20 Personen:   3,50 €
Schüler/Studenten:            2,50 €
Schulklassen:                    2,00 €
Mit dem Museums-Pass können Sie Schloss Fasanerie besichtigen und an den turnusmäßigen Führungen teilnehmen.

Kontakt

Museum Schloss Fasanerie
36124 Eichenzell

Tel:  (06 61) 94 86-0
Fax: (06 61) 94 86-30

E-Mail: info(at)schloss-fasanerie.de
Web:   www.schloss-fasanerie.de

Stadtbus:
Linie 6 (Kohlhaus/Bronnzell, 2 km Fußweg)
Linie 7 (Edelzell/Engelhelms, 1 km Fußweg)

Zum Stadtplan hier klicken


nach oben

Erlebniswelt Blockflöte (Mollenhauer)

Woher hat die Blockflöte ihren Namen?
Wie entsteht ein Blockflötenton?
Wie wird eine Blockflöte gebaut und worauf kommt es dabei an? - Viele spannende Fragen mit ebenso spannenden Antworten, die in der "Erlebniswelt Blockflöte" ganz leicht zu verstehen sind. Im "Mitmach- und Anfassmuseum" gibt es für alle großen und kleinen Blockflötenfreunde eine Menge zu bestaunen und wer einmal nach Herzens Lust mit Klängen experimentieren und auf spielerische Weise Akustik verstehen lernen will, der ist in der "Klangwelt" richtig.

In der Blockflötenwerkstatt kann man sehen wie Blockflöten gebaut werden. Die wunderbaren Hölzer mit ihrem feinen Geruch, die interessanten Maschinen und die vielen einzelnen Arbeitsschritte, bis ein Instrument fertig ist - das alles ist wirklich beeindruckend!

Die "Erlebniswelt Blockflöte" ist für Kinder ab 6 Jahre geeignet.
Je nach Schulform und Jahrgangsstufe werden spezielle Führungen mit den Fächerschwerpunkten Musik, Physik/Akkustik und Arbeitslehre angeboten.
Termine bitte nur nach Absprache.
Öffnungs-/ Besichtigungszeiten

Montag bis Sonntag, Termine nach Absprache

Workshops für Kinder
In der "Erlebniswelt Blockflöte" werden regelmäßig Workshops für Kinder angeboten:
"Kinder bauen sich ihre Blockflöte"
Sondertermine auf Anfrage.

Eintritt


Für jüngere Kinder und alle, die nur kurz mal Blockflötenluft schnuppern möchten.
Dauer: 1,5 Std.
Gruppen über 10 Personen:                4,- €   (pro Person)  
Kleingruppen bis 10 Personen:         40,- €   (Gesamtpreis)

Maxi-Führung:
Für alle, die richtig viel über die Blockflöte und über Blockflötenbau erfahren möchten.
Dauer: 2,5 Std.
Gruppen über 10 Personen:               6,- €  (pro Person)
Kleingruppen bis 10 Personen:         60,- €  (Gesamtpreis)

Weitere Angebote finden Sie auf der unten angegebenen Hompage.

Besuche bitte nur nach Vereinbarung.
Einzelpersonen können sich einer Gruppenführung anschließen, Termine auf Anfrage.

Kontakt

Erlebniswelt Blockflöte
Mollenhauer Blockflötenbau
Weichselstraße 27
36037 Fulda

Tel:  (06 61) 94 67-15
Fax: (06 61) 94 67-36

E-Mail: info(at)erlebniswelt-blockfloete.de
Web:   www.erlebniswelt-blockfloete.de
Stadtbus: 4 (Kohlhaus/Edelzell)    

Zum Stadtplan hier klicken


nach oben

Hochschul-, Landes- und Stadtbibliothek

In einer Auswahl von ca. 50 Exponaten zeigt die Schausammlung der Hochschul- und Landesbibliothek Fulda Schriftkulturgüter aus einem Zeitraum von 1000 Jahren, darunter die zwei "Codices Bonifatiani" aus dem Jahre 547 und vom Ende des 8. Jahrhunderts, das Judith-Evangeliar (11. Jahrhundert) und die Welfenchronik mit der Miniatur Kaiser Barbarossas und seiner Söhne (um 1180). Zu den Kostbarkeiten unter den ebenfalls ausgestellten Wiegendrucken zählt eine Gutenberg-Bibel auf Pergament (um 1455).

Öffnungs-/ Besichtigungszeiten

Schausammlung:
Montag - Freitag:                            10.00 - 12.00 Uhr
Montag - Donnerstag:                     14.00 - 16.00 Uhr          
Freitag nachmittags:                       nur nach Vereinbarung
jeden 1. Samstag im Monat:            10.00 - 12.00 Uhr nur für Gruppen mit Voranmeldung

An allen Feiertagen geschlossen.

Kontakt
Hochschul-, Landes- und Stadtbibliothek
Heinrich-von-Bibra-Platz 12
36037 Fulda

Tel.: 0661/9640970
Fax: 0661/9640954

E-Mail: hlb(at)hlb.hs-fulda.de
Web: www.hlb.hs-fulda.de

Zum Stadtplan hier klicken


nach oben

Rundgang 360
Veranstaltungskalender
von:
Error: Bitte geben Sie ein Datum ein.
bis:

Kontakt

Der Magistrat der Stadt Fulda
Schlossstraße 1
36037 Fulda
Telefon: 0661 102 1111

Kontakt: Bürgerbüro