Archiv

Malkurse für Erwachsene

In den Grundkursen Bildaufbau, Zeichnen, Spachteln und abstrakte Malerei werden mit den Werken aus der Museumssammlung Wege zum allgemeinen Verständnis von Kunst veranschaulicht. Die praktische Umsetzung unter professioneller Anleitung von Verena Kühnlein (www.verenz.de) führt Hobby-Künstler zur Produktion von eigenen bildnerischen Arbeiten.

Unsere erfolgreichsten Malkurse für Erwachsene waren:

Bildaufbau - Die fünf Schritte zum erfolgreichen Malen Teil 1 + 2

Ein gelungenes Gemälde ist kein Zufallsprodukt. Die Wahl des Motivs, die richtige Komposition, eine ausgearbeitete Skizze, harmonische Farbwahl, Geduld und Hingabe sind die Bausteine für den Erfolg. Anhand von zwei Gemälden aus der Sammlung des Museums - von Fritz Döring und Julius von Kreyfelt - lernen Sie den klassischen Bildaufbau kennen. Wir wählen dann ein modernes Motiv, das alle TeilnehmerInnen umsetzen. Ziel ist es, die Angst vor der weißen Malfläche zu verlieren und den Bildaufbau zu lernen.

Wir wollen das in Kurs 1 Gelernte vertiefen: Komposition, Bildaufbau, Licht und Schatten, Farbwahl. Bei der Betrachtung einiger Werke des Fuldaer Kunstmalers Fritz Pfeiffer (1878-1953) wird uns die schlüssige Umsetzung all dieser Komponenten veranschaulicht.
Wie schon im Kurs 1 wählen wir ein modernes Motiv für alle TeilnehmerInnen. Bei der Umsetzung soll dieses Mal die eigene Vorstellung in Bezug auf Darstellung, Technik und Farbgestaltung berücksichtigt werden, so dass Ihr ganz persönlicher Malstil zum Vorschein kommt.

Ein modernes Stillleben

Das Anliegen der Maler barocker Stillleben war seinerzeit die perfekte Nachahmung der Natur. Heute, im Zeitalter der Fotografie, sind naturgetreue Stillleben weniger interessant. Wir wollen in diesem Malkurs neue Wege gehen, ein modernes Stillleben mit Früchten, Blumen oder Gegenständen kreieren, mit modernen Farben und flottem Strich.

ActionPainting - Bunte Bilder XXL

Mit zwei Gemälden aus der Sammlung des Museums wird Action Painting als eine dynamische Maltechnik, ohne Skizze oder bewusstem Bildaufbau vorgestellt. Anschließend werden die Teilnehmer animiert, die Farbe mit dicken Pinseln oder Spachteln auf großflächigen Malkarton aufzutragen, wobei die Bildgestaltung völlig dem "Zufall" überlassen wird. Ein spannendes und kreatives Abenteuer, das mit beeindruckenden Farben, Formen und Stimmungsbildern die Teilnehmer immer wieder von Neuem begeistert.

Spachteln – Eine spannende Technik

Das Arbeiten mit einem Malerspachtel unterscheidet sich erheblich vom Malen mit dem Pinsel. Leichter ist es nicht, doch wer diese Maltechnik kennen gelernt hat, kommt meist nicht mehr von ihr los. Die einzigartigen Effekte, die Lebendigkeit und Tiefe, die man mit diesem Malwerkzeug erzielen kann, werden an einem Spachtelgemälde aus der Sammlung des Vonderau Museums gezeigt. Hobbymaler/innen werden diese spannende Maltechnik kennen lernen und nach einer kleinen Übungsrunde mit Unterstützung ein schönes Spachtelbild erstellen.

Maler-Treff im Museum

Mit Gleichgesinnten in lockerer Atmosphäre malen, eigene Ideen verwirklichen, experimentieren, sich austauschen. Hobbymaler/innen können jeden letzten Donnerstag im Monat nach Herzenslust kreativ sein. Im Malstudio des Vonderau Museums steht alles zur Verfügung, was Malerherzen wünschen und praktische Tipps und Anregungen vom Profi gibt es auch. Die Teilnehmer können gerne eigene Mal-Ideen mitbringen- und Leinwände, falls Sie nicht auf Acrylkarton malen möchten. Wir freuen uns auf Sie!
Special: Inspiration und Kunstgenuss bieten wir immer vorab (20 Min.) bei einer exklusiven Stippvisite in die Gemäldesammlung des Museums mit Bilderschau und spannenden Künstlergeschichten.

Kunst-Workshops für Kinder

Kids und Kunst

Die erfolgreichsten Workshops für Kinder waren:

Grundkurs Zeichnen

Zeichnen ist eine wichtige Voraussetzung für jegliches Kunstschaffen. Lernen kann es jeder! Wir wählen einfache Motive und gehen Schritt für Schritt vor. Nicht die perfekte Wiedergabe steht im Vordergrund, sondern die eigene Darstellung von Eindrücken in die Zeichnung. Verschiedene Materialien wie Bleistift, Kohle, Kreide und Pinsel kommen dabei zum Einsatz und Techniken wie Schraffieren, Kreuzstrich oder Hell-Dunkel-Effekte können kennen gelernt werden.

SPACE ART - Male Dein Weltraumbild

Sonne, Mond und Sterne, fremde Planeten und Galaxien, Raumschiffe, Aliens - wie sieht DEIN Weltall aus? Wir starten unsere Weltraumreise im Planetarium des Vonderau Museums mit einem Blick in die unendlichen Weiten des Weltalls. Zum Malen Deines Weltraumbilds haben wir ganz spezielle Materialien vorbereitet: Als Untergrund verwenden wir blaues Tonpapier, das den Himmel darstellt. Für die Planeten, Sterne und andere Himmelskörper setzen wir Pastellkreiden, Pastellstifte, Acrylfarben und weitere Materialien ein.

Stillleben

Wir legen gemeinsam ein modernes Stillleben an und lernen dabei Bildaufbau und Komposition kennen. Wir arbeiten mit Acrylfarben erst auf Karton und dann auf Leinwand.

 

 

 

 

 

 

Internationaler Museumstag 2016

"Museen in der Kulturlandschaft"

lautet das Motto des diesjährigen
Internationalen Museumstages

am Sonntag, 22. Mai 2016

Öffnungszeit: 10.00 – 17.00 Uhr               
Eintritt frei!

Am Internationalen Museumstag wird in diesem Jahr der Blick auf die Vernetzung der Museen in ihrem kulturellen Umfeld gerichtet. Das Vonderau Museum wird an diesem eintrittsfreien Tag mit gemeinsamen Veranstaltungsangeboten auf die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit öffentlichen, privaten und freischaffenden Kultur- und Bildungsträgern aufmerksam machen. Das „Zusammenspiel“ von Museum und anderen Kultursparten zeigt, dass wir nicht nur MuseumsFührungen, Sonderausstellungen und PlanetariumsVorführungen machen. Wir machen auch Musik, Tanz, Lesung und Theater für alle Alters- und Zielgruppen!

Unsere Partner in diesem Jahr sind: Tourismus- und Kongressmanagement, JugendKulturFabrik, Musikschule Ebert, Freie Theatergruppe Fulda, Fachschule für Sozialassistenz an der Marienschule Fulda sowie freie Kulturschaffende.

Veranstaltungsprogramm:

Ausflug ins Universum - Planetarium  

Erzählrundgang mit Museumskäfer Bruno Brummsel

Rundreise durch das Sonnensystem mit dem Raumschiff Astrocator - Planetarium

Kunst-Workshop #PaintMuseum – Social Media Aktion 2016
Wir machen mit!! – Dalli Dalí - Analog mit Bleistift, Papier und Farben

Breakdance 4 Dalí - Von & mit Jugendlichen

Von der Erde bis an den Rand des Universums - Planetarium

Führung durch die „Dalí“-Sonderausstellung

Barocke Lustbarkeiten für kleyne und große Leut´

Theateraufführung „Das Antlitz des Stephanus“ - Kulturkeller

Begleitausstellung „Das Ganze und die Zersplitterung“

Lesung mit Geschichten von großen und kleinen Tieren

Zum Download für die Presse: Detail-Programm (pdf-Datei, 110 kb)

 

 

 

 

Internationaler Museumstag 2013

Motto des Internationalen Museumstages:

Vergangenheit erinnern - Zukunft gestalten.
Museen machen mit!


Sonntag, 12. Mai 2013
Öffnungszeit: 10.00 – 17.00 Uhr

Veranstaltungsprogramm:

Vorführung im Planetarium: Wer hat den Mars rot angemalt?
                    
Marder, Mauswiesel, Schleiereule &Co. - Schau‘  in meine Augen!
RUMpeL, das Rhöner Umweltmobil,  lädt in der Naturkunde-Ausstellung ein zum Ausgraben und Bestaunen von kleinen Tieren – ganz groß – unter dem Mikroskop und zum Anfassen und Untersuchen von großen Tieren des Waldes und der Wiese.  

Kreative Überraschung zum Muttertag

Vorführung im Planetarium: Mars, der rote Planet 

Mit Trommelwirbel zum Start einer besonderen Museumstour  
Mit rhythmischen Klängen, erzeugt auf verschiedenen Schlaginstrumenten
der Jugendkulturfabrik.

Vorführung im Planetarium: Augen im All 

Bildergalerie Internationale Museumstage

Kinder führen Kinder

Im Vonderau Museum wurden anlässlich des "Internationalen Museumstages 2007" die ersten Führungen von Jugendlichen für Jugendliche angeboten. Aus diesen Erfahrungen ist mittlerweile das gemeinsame Projekt "Kinder führen Kinder" der beiden Institutionen Vonderau Museum und der Fachschule für Sozialpädagogik an der Marienschule mit Frau Dipl.-Päd. Susanne Diehl entwickelt geworden.
Die teilnehmenden Kinder im Alter von 9 bis 11 Jahren werden im Museum auf behutsame Art und Weise mit Hilfe der unterschiedlichsten Anschauungsmaterialien - zum "Begreifen" - an die Inhalte herangeführt. Dabei soll die Qualifikation der Kinder an deren Lebenswelten, Kenntnissen, Bedürfnissen, Wünsche und Hoffnungen anknüpfen.
Oberbürgermeister Gerhard Möller lässt sich von Kilian Gesteinsproben unter dem Binokular zeigenDa "Steine und Fossilien" auf Kinder diesen Alters eine große Faszination ausüben, ist das Projekt "Kinder führen Kinder" in der Ausstellung zur Geologie gestartet worden. Als "Forscher" haben die Kinder mit Objekten aus der museumspädagogischen Sammlung ihre erste systematische Erschließung von musealen Beständen begonnen: sie haben beobachtet, beschrieben, verglichen, untersucht, Informationen gesammelt und geordnet sowie Fragen gestellt für die weitere Erschließung der Gesteine und Fossilien.
Bei der regelmäßigen behutsamen "Schulung" der Kinder wird ein großes Augenmerk auf ständiges Interagieren, gemeinsames Motivieren und Entdecken und gegenseitiges Stützen gelegt. Da die Kinder miteinander "kompatibel" sind, sollen weitere Bereiche bzw. Themen erschlossen werden, damit sie einmal monatlich jeweils wechselweise zu zweit die Führungen für Kinder durchführen können. Die "Premiere" fand statt in der 5. Fuldaer Museumsnacht (17. Mai 2008) und am Internationalen Museumstag (18. Mai 2008) als ganz besonderer Programmpunkt unter dem Motto "Kinder und Kultur". Als besonderes zielgruppenorientiertes Angebot sind die Kinder-Führungen in das regelmäßige Veranstaltungsangebot des Vonderau Museums aufgenommen worden.

Veranstaltungen 2011

Vom Steinzeitmenschen zum Fuldamobil

Steine, Fossilien und Saurier

Biber, Otter und andere Taucher

 

Veranstaltungen 2010

Kilian + Fabian und ihr FuldaMobil, November 2009"Eichhörnchen und Fuchs" mit Natalie und Thea

"Fuchs und Igel" mit Thea und Lena

"FuldaMobil" mit Fabian und Kilian


Veranstaltungen 2009

Thea, Lena und Natalie stellen ihre Lieblingstiere vor

Fabian und Kilian stellen ihr Lieblingsobjekt das FuldaMobil vor

Natalie + Lena stellen ihre Lieblingstiere Eichhörnchen + Igel vor

Thea + Natalie stellen ihre Lieblingstiere Fuchs + Eichhörnchen vor

Lehrerfortbildungen

Lehrerfortbildungsveranstaltung mit dem Staatlichen Schulamt

EISZEIT – Von Mammuts und Cro-Magnon-Menschen

Zur großen EISZEIT-Ausstellung 2014 wurde mit dem Staatlichen Schulamt eine Lehrerfortbildungsveranstaltung für die Sekundarstufe I angeboten, bei der fächerübergreifende Schüler-Arbeits-Materialien und Erschließungsmöglichkeiten vorgestellt wurden.

Durchführung: Kornelia Wagner (Museumspädagogin) + Bernhard Ilsemann

Rundgang 360
Veranstaltungskalender
von:
Error: Bitte geben Sie ein Datum ein.
bis:

Kontakt

Der Magistrat der Stadt Fulda
Schlossstraße 1
36037 Fulda
Telefon: 0661 102 1111

Kontakt: Bürgerbüro