Leseland Hessen

Leseland Hessen 2016

"Autoren lesen aus ihren Werken"

Leseland ist eine Gemeinschaftsveranstaltung des Hessischen Ministeriums für Wissenschaft und Kunst, hr2 kultur und der Sparkassen-Kulturstiftung Hessen-Thüringen.

Die Lesungen in Fulda finden als Veranstaltungen der STADT FULDA - DIE KULTURSTADT mit Förderung durch die Jubiläumsstiftung der Sparkasse Fulda in Verbindung mit der Hochschul-, Landes- und Stadtbibliothek statt.

Die Veranstaltungsreihe "Leseland Hessen 2016" findet in der Zeit vom 26. September bis 9. Oktober 2016 statt.

Alle Abendveranstaltungen finden in der Kapelle im Vonderau Museum statt.


Weitere Informationen finden Sie unter www.leseland-hessen.com

Eva Demski

Foto: Isolde Ohlbaum

Montag, 26. September 2016 - 19 Uhr

Eva Demski

geb. 1944 in Regensburg; studierte in Mainz und Freiburg Germanistik; Philosophie und Kunstgeschichte und arbeitete anschließend als Dramaturgieassistentin, Lektorin, Übersetzerin und Journalistin. Heute lebt sie als freie Schriftstellerin in Frankfurt. 2008 erhielt sie den Preis der „Frankfurter Anthologie“.

„Katzentreffen“

In mein Menschenleben passten viele Katzenleben. Manche waren lang, andere endeten viel zu früh, aber alle trugen zu einer Geschichte bei, meiner Geschichte. In ihr findet sich Komisches und Trauriges, gereimt und ungereimt, und immer von neuem der Versuch, dem auf die Schliche zu kommen, was  mich lebenslang an der Katzenseite gehalten hat.

Nach oben

Tilman Döring

Foto: Marvin Ruppert

Dienstag, 27. September 2016 - 19 Uhr

Tilman Döring

geb. 1989 in Leipzig; lebt und arbeitet seit 1995 in Darmstadt. Seit 2005 ist er als Slam-Poet unterwegs, was ihn zu einem echten Slam-Urgestein der 2. Stunde und wohl einem der jüngsten alten Hasen der Szene macht. Es führte ihn von Poetry Slams auf diverse Kabarett- und Theaterbühnen, auf denen er u. a. für das Staatstheater Darmstadt den Osterspaziergang aus Goethes „Faust“ in eine moderne Fassung bringen und performen durfte.

„Poetry Slam“


Nach oben

Jan Böttcher

Foto: Timm Kölln

Mittwoch, 28. September 2016 - 19 Uhr


Jan Böttcher

geb. 1973 in Lüneburg; er studierte Politische Wissenschaften und Geschichte. Nach Aufenthalten in Rom, Amsterdam und Paris arbeitet er heute als freier Schriftsteller und Übersetzer in Berlin. Für seine literarischen Werke wurde er vielfach ausgezeichnet.

„Y“

In Deutschland lernen sie sich kennen. Im kriegszerstörten Kosovo können sie nicht zusammenbleiben. Nur ihrem Sohn gelingt es, die alten Grenzen hinter sich zu lassen. Jan Böttcher hat einen großen europäischen Roman geschrieben; die Geschichte einer ungleichen Liebe zwischen Nord und Süd, Heimat und Fremde, Schicksal und Selbstbestimmung.

Nach oben

Cora Stephan

Foto: Isolde Ohlbaum

Freitag, 30. September 2016 - 19 Uhr


Cora Stephan


geb. 1951 bei Bad Rothenfelde; ist seit mehr als dreißig Jahren freie Autorin und schreibt Essays, Kritiken, Kolumnen – und Bücher. Neben vielbeachteten Sachbüchern hat sie ein gutes Dutzend teils preisgekrönter Romane unter dem Pseudonym Anne Chaplet veröffentlicht.

„Ab heute heiße ich Margo“

Die Geschichte zweier Frauen mit einem gemeinsamen Geheimnis, berührend, fesselnd und voller Überraschungen. Cora Stephan erzählt Zeitgeschichte als Familiengeschichte und entwirft Charaktere, denen man voller Spannung folgt, getrieben von dem Wunsch, dem Rätsel von Liebe, Verwandtschaft und Verrat auf die Spur zu kommen.    

Nach oben

Melanie Raabe

Foto: Tanja Kernweis

Mittwoch, 5. Oktober 2016 - 19 Uhr


Melanie Raabe


geb. 1981 in Jena; studierte Medienwissenschaft und Literatur in Bochum und lebt in Köln – als Journalistin, Drehbuchautorin, Bloggerin, Performerin und Theaterschauspielerin. Sie betreibt ihren eigenen Interview-Blog (www.biographilia.com) und erhielt bereits mehrere Preise für ihr Schreiben.

„Die Wahrheit“

Vor sieben Jahren ist der reiche und zurückgezogen lebende Geschäftsmann Philipp Petersen während einer Südamerikareise spurlos verschwunden. Seither zieht seine Frau Sarah (37) den gemeinsamen Sohn alleine groß. Doch dann erhält Sarah wie aus heiterem Himmel die Nachricht, dass Philipp am Leben ist. Die Rückkehr des vermeintlichen Entführungsopfers löst ein gewaltiges Medieninteresse aus...

Nach oben

Catalin Dorian Florescu

Foto: Lesepfad MV, 2012

Donnerstag, 6. Oktober 2016 - 19 Uhr


Catalin Dorian Florescu

geb. 1967 in Timisoara, Rumänien; lebt als freier Schriftsteller in Zürich. Er erhielt zahlreiche Preise – u. a. den Anna-Seghers-Preis und 2011 den Schweizer Buchpreis. Im Jahr 2012 wurde er mit dem Joseph-von Eichendorff-Literaturpreis für sein Gesamtwerk geehrt. Für das Manuskript des neuen Romans erhielt er das Werkjahr der Stadt Zürich.

„Der Mann, der das Glück bringt“

In seinem spannenden, an Fabulierlust und Überraschungen reichen Roman lässt Catalin Dorian Florescu zwei Erzählstimmen abwechselnd zu Wort kommen. Ein Roman voller Tragik und Komik, der gleichzeitig eine literarische Reverenz an die Fähigkeit des Menschen ist, sein Glück zu suchen, zu überleben und allen Widrigkeiten zum Trotz zu

Nach oben

Claudia Schreiber

Foto: Tim Löbbert

Sonntag, 9. Oktober 2016 - 11:30 Uhr, Kapelle im Vonderau Museum
Matinée


Literaturlesung mit Musikschülern der Musikschule der Stadt Fulda

Claudia Schreiber


geb. 1958 in Nordhessen; sie war nach ihrem Studium der Publizistik, Pädagogik und Soziologie Hörfunk- und Fernsehredakteurin beim SWF Baden-Baden und ZDF Mainz. Nach Auslandsaufenthalten in Moskau und Brüssel lebt sie heute als freie Autorin in Köln.

„Solo für Clara“

Traumberuf: Pianistin. Doch was ist Clara bereit dafür zu geben? Claudia Schreibers Jugendbuch "Solo für Clara" ist das fesselnde Porträt eines musikalischen Ausnahmetalents – und die berührende Geschichte eines Mädchens, das mit Ehrgeiz und Leidenschaft seinen Traum verfolgt.

Nach oben

Lesungen in den Schulen in Fulda und Umgebung

Sven Gerhardt

Foto: privat

Dienstag, 27. September 2016
08:05 Uhr ABC-Land-Schule Maberzell
10:10 Uhr Grundschule Haimbach
11:45 Uhr Johannes-Hack-Schule

Sven Gerhardt

geb. 1977 in Marburg; um ein Haar Grundschullehrer geworden, hat sich dann aber doch dazu entschlossen, sein Hobby zum Beruf zu machen. Nach einigen Jahren in der Werbebranche arbeitet er nun als Grafiker und Autor in der Verlagswelt. Sein erstes Kinderbuch erschien 2003.

„Kuddel und Muddel - Chaos kommt selten allein“

Kuddel und Muddel alias Kai und Milli freuen sich riesig: Ihr Freund Sören zieht in ihr Mietshaus ein. Ab sofort ist noch mehr Spaß angesagt! Dank Nachbar Knutsens Bibelgeschichten haben die drei die besten Ideen und sorgen mit 49 Fischbrötchen, einem dreihöckrigen Kamel und zwei roten Badelatschen für ziemlich viel Kuddelmuddel...

Nach oben

Tilman Döring

Foto: Marvin Ruppert

Mittwoch, 28. September 2016 

08:00 Uhr    Richard-Müller-Schule
09:40 Uhr    Rabanus-Maurus-Schule + Eduard-Stieler-Schule
11:30 Uhr    Freiherr-vom-Stein-Gymnasium    


Tilman Döring

geb. 1989 in Leipzig; lebt und arbeitet seit 1995 in Darmstadt. Seit 2005 ist er als Slam-Poet unterwegs, was ihn zu einem echten Slam-Urgestein der 2. Stunde und wohl einem der jüngsten alten Hasen der Szene macht. Es führte ihn von Poetry Slams auf diverse Kabarett- und Theaterbühnen, auf denen er u. a. für das Staatstheater Darmstadt den Osterspaziergang aus Goethes „Faust“ in eine moderne Fassung bringen und performen durfte.

„Poetry Slam“

Nach oben

Sascha Gutzeit

Foto: Jan Wiesemann

Mittwoch, 28. September 2016  

08:00 Uhr    Astrid-Lindgren-Schule
09:55 Uhr    Sturmiusschule
11:30 Uhr    Florenbergschule Pilgerzell

Sascha Gutzeit

geb.1972 in Wuppertal; er schreibt Ein-Personen-Theaterstücke, Kabarettprogramme, Kriminalgeschichten, Songs, Hörspiele sowie Musikrevuen und steht als Schauspieler, Sänger, Kabarettist, Entertainer und Vorleser auf der Bühne. Er wurde 1997 mit dem „Bergischen Kabarett- und Satirepreis“ ausgezeichnet und ist Mitbegründer des „Vollplaybacktheaters“. Er lebt in der Vulkaneifel.

„Detektivspinne Luise – Geheimnis am Gartenteich“

Die kleine Spinne LUISE wohnt in Opa Huberts großem Garten. Genauer gesagt, im Gartenhaus über dem alten Schrank oben links in der Ecke. Doch LUISE ist keine gewöhnliche Spinne – oh nein – sie ist eine Detektivspinne!
Und immer, wenn im großen Garten seltsame Dinge vor sich gehen, dann macht sich die schlaue Detektivspinne daran, den Fall zu lösen.

Nach oben

Anja Janotta

Foto: Volker Rebhan

Donnerstag, 29. September 2016  

08:00 Uhr    Lüdertalschule Großenlüder
09:35 Uhr    Domschule
10:55 Uhr    Geschwister-Scholl-Schule

Anja Janotta

geb. 1970; verbrachte ihre Kindheit in Saudi Arabien und Algerien und wusste bereits früh, dass sie Kinderbuchautorin werden wollte. In München studierte sie Diplom-Journalistik und arbeitet heute als Online-Redakteurin. Ihren beiden Kindern zuliebe hat sie das literarische Schreiben wieder aufgenommen. Anja Janotta lebt mit ihrer Familie an einem See in Oberbayern.

„Linkslesemut oder Die Sache mit dem Versiebtlein“ -

Wir suchen wieder Wort-Aggro-Baten! Nach "Linkslesestärke" legt Anja Janotta mit "Linkslesemut" wieder einen ebenso witzigen wie intelligenten Kinderroman über die bereits bekannte Hauptfigur Mira vor, in dem Mira ein Schülerzeitungs-Schreiberling wird und in der Klasse der Liebesvirus ausgebrochen ist. Dieses Mal geht es also ganz offensichtlich um die Sache mit dem Versiebtlein.

Nach oben

Antje Herden

Foto: privat

Mittwoch, 5. Oktober 2016

08:00 Uhr    Marquardschule
10:00 Uhr    Bonifatiusschule
11:50 Uhr    Katharinenschule Gläserzell

Antje Herden

geb. 1971 in Magdeburg; studierte etwas Chemie und viel Architektur. Seit 2004 schreibt sie Romane und Kurzgeschichten für Erwachsene und Reportagen für Stadtmagazine und seit 2010 hauptsächlich Kinderbücher. Antje Herden reist am liebsten durch die Welt. Ansonsten arbeitet und lebt sie mit ihren beiden Kindern in Darmstadt.

„Anton und Marlene und die wahrhaftigen Wahrheiten“

Eigentlich würden sich Anton und Marlene gerne einmal um das wirkliche Leben um sich herum kümmern. Aber dazu bleibt ihnen keine Zeit. Denn das Paralleluniversum ist in Gefahr, und es ruft ausgerechnet nach ihnen!
Ein turbulentes Abenteuer voll sprühender Phantasie über Zusammenhalt, die Freundschaft und wahrhaftige Wahrheiten.

Nach oben

Christine Fehér

Donnerstag, 6. Oktober 2016

08:00 Uhr    Marianum
09:45 Uhr    Heinrich-von-Bibra-Schule
11:45 Uhr    Konrad-Adenauer-Schule

Christine Fehér

geb. 1965 in Berlin; neben ihrer Arbeit als Lehrerin schreibt sie seit Jahren erfolgreich Kinder- und Jugendbücher und hat sich einen Namen als Autorin besonders authentischer Themenbücher gemacht. Für ihr Jugendbuch "Dann mach ich eben Schluss" wurde sie 2014 mit dem Buxtehuder Bullen ausgezeichnet.

„Anders frei als du“

Die 16-jährige Malina hat sich nie groß für Religion interessiert, als sie sich in den türki-schen Jungen Tarik verliebt. Die Besuche bei seiner Familie offenbaren ihr eine völlig neue Welt der Rituale, Traditionen und des Zusammenhalts. Der Islam gibt ihrem Leben eine ungekannte Tiefe und bei Malina entsteht der Wunsch, Muslima zu werden – auch als die Beziehung zu Tarik zerbricht. Doch ihr Umfeld reagiert mit Unverständnis und Ablehnung.

Martina Wildner

Foto: privat

Donnerstag, 6. Oktober 2015

08:00 Uhr    Bardoschule
09:30 Uhr    Winfriedschule
11:25 Uhr    Marienschule

Martina Wildner

geb. 1968 im Allgäu; nach einigen Semestern Islamwissenschaften in Erlangen und einem Grafikdesign-Studium an der Fachhochschule Nürnberg arbeitet sie seit 1998 als freie Autorin und Malerin. Mehrfach ausgezeichnet, erhielt sie 2003 für ihren Roman „Jede Menge Sternschnuppen“ den Peter-Härtling-Preis und 2014 für ihr Kinderbuch „Königin des Sprungturms“ den Deutschen Jugendliteraturpreis. Sie lebt mit ihrer Familie in Berlin.

„Finsterer Sommer“

Konrad und seine obernervige Cousine sind die nicht die Einzigen, die sich für den Bunker interessieren, der die Menschen anzieht wie ein Haufen Mist die Fliegen. Was suchen sie alle? Und welches Geheimnis hütet Konrads Familie?

Nach oben

Ansprechpartner

Gerlinde Erb
Kulturamt
Gebäude:Stadtschloss
Zimmer:C-225
Telefon:(06 61) 102-14 42
Rundgang 360
Veranstaltungskalender
von:
Error: Bitte geben Sie ein Datum ein.
bis:

Kontakt

Der Magistrat der Stadt Fulda
Schlossstraße 1
36037 Fulda
Telefon: 0661 102 0

E-Mail:
buergerbuero(at)fulda.de

E-Postbrief:
stadt(at)fulda.epost.de