Musikalische Früherziehung

 

Musikalische Früherziehung soll in einem besonders günstigen Entwicklungszeitraum der Kinder wichtige Grundelemente von Musik auf altersgerechte Art und Weise vermitteln. So wird ein wertvolles Fundament für den sich später anschließenden Unterricht an einem Instrument gelegt, denn die Wahrnehmung für musikalische Grundparameter wie Tonhöhe, Tempo, Lautstärke wird beizeiten geschärft. Erstaunlich ist auch, wie sicher die Kinder Emotionen, welche von der Musik transportiert werden, schon erkennen können.

Entwickelt werden Fähigkeiten wie das treffsichere Singen von traditionellen und modernen Kinderliedern, das musikalische Gehör, das Begleiten von Liedern mit einfachen Schlaginstrumenten und die Vertonung von Gedichten und Geschichten. Ebenso malen die kleinen Künstler nach sorgfältig ausgesuchten Musikstücken. Die Kinder werden in die Grundelemente der Musiklehre eingeführt und spielen auf den verschiedenen Instrumenten der Blockflötenfamilie. Sie vergleichen alle Streichinstrumente miteinander und lernen die Instrumente des Orchesters kennen. Natürlich gibt es auch viele musikalisch-rhythmischen Spiele. In Mitmachstunden sind die Eltern mit von der Partie und bei der 2 Mal jährlich stattfindende Kindermatinée ist der Auftritt der Früherziehungskinder fester Bestandteil des Programms.

Obwohl sie nach der Früherziehung noch nichts Besonderes spielen können, haben die Kinder in diesem zarten Alter die Musik bereits in ihrem ganzen emotionalen Reichtum, ihrer ganzen Farbigkeit kennenlernen können. Nun können sie sich umso mehr auf den Unterricht am Instrument freuen. Gerne helfen wir Ihnen dabei, das richtige Fach zu finden!

Für Kinder im Alter von ca. 4-6 Jahren

Eltern-Kind-Gruppe

 

Gemeinsam Eindrücke sammeln, gemeinsam Erfahrungen machen, sich gemeinsam mit einer vertrauten Bezugsperson zu bewegen: Das weckt bei unseren Kleinsten schon früh eine spielerisch geprägte Musikalität. Für die Kinder wird die Gruppe ein liebgewonnenes wöchentliches Ritual, für die Eltern ist es eine wertvolle Anregung, auch in den Alltag zu Hause  mehr Musik einzubeziehen. Dabei werden Lieder, Fingerspiele und viele andere inspirierende Dinge erlernt, welche die schöne Tradition des Singens wieder in die Familien bringen sollen. Die Eltern werden dazu animiert,  ihren Kindern schon frühzeitig vorzuleben, dass die Musik eigentlich nicht aus dem Lautsprecher kommen, sondern am liebsten selbst gemacht werden sollte. Die Inhalte sind speziell auf den Entwicklungsstand, die Fähigkeiten und Bedürfnisse dieser drei verschiedenen Altersgruppe abgestimmt:

ab 6 Monaten • ab 2 Jahren • ab 3 Jahren

 

Musikalische Grundausbildung

 

Die Zusammenarbeit mit den allgemeinbildenden Schulen ist uns sehr wichtig, weil wir überzeugt sind, eine wertvolle Ergänzung zum üblichen Lehrplan beisteuern zu können. Den Grundschulen bieten wir für die 1. Klasse eine musikalische Grundausbildung an, wo neben Gesang und viel Bewegung auch die Grundprinzipien der Klangerzeugung erklärt werden. Das geht am besten durch Basteln und anschließendes Spiel auf den selbstgemachten Instrumenten. So lernen die Kinder ganz nebenbei die wichtigsten Instrumentengattungen kennen und bekommen ein Gefühl für ihre Vorlieben und Stärken. Die Wahl des passenden Instrumentes wird dadurch wesentlich erleichtert.

Ab der 2. Klasse Grundschule und später an den weiterführenden Schulen halten wir - wenn möglich - unseren Instrumentalunterricht vor Ort: Als Ergänzung der pädagogischen Nachmittagsbetreuung und als Service für die Familien.

Für Kinder im Alter von etwa 6-7 Jahren

 

siterip.biz