Stadtteil Kämmerzell

von links – alle BLK
Philipp Hartung, Christian Ruppel (Schriftführer), Frank Jacobi, Rita Wehner (Ortsvorsteherin), Markus Möller, Stefan Hohmann (stellv. Ortsvorsteher), Harald Hoßfeld

Blick über Kämmerzell

Name der Ortsvorsteherin

Rita Wehner (BLK)
Kämmerzeller Straße 18
Telefon-Nr. 0661 57421
E-Mail: rita.wehner(at)fulda.de


Sprechzeiten der Ortsvorsteherin

Donnerstag 17.30-19.00 Uhr und nach Vereinbarung im Ortsvorsteherbüro, Maidornstraße 15

Telefon Büro der Ortsvorsteherin

Telefon-Nr. 0661 9529188

Kämmerzell - kurz und kompakt

Kämmerzell ist, seit der Eingemeindung im Jahre 1972, einer von 24 Stadtteilen der Stadt Fulda.
Als größter (Fläche) und waldreichster Stadtteil liegt Kämmerzell im Norden des Stadtgebietes im Fuldatal.
Höchster Punkt: 435 m über NN
Niedrigster Punkt: 233 m über NN

Nach der naturräumlichen Gliederung gehört Kämmerzell zum "Fulda- Haune- Tafelland" und liegt in den Untereinheiten "Kämmerzell- Hersfelder- Fuldatal" und
"Kämmerzell-Asbacher-Fuldatal".

Die Landschaft ist geprägt durch die waldfreien, vornehmlich landwirtschaftlichen Nutzflächen in den flußbegleitenden Tallagen. Ferner durch die Höhenzüge im Osten des Michelsrombacher Waldes und durch die Ausläufer des Schieb-Berges im Westen.

Ein Großteil der flußnahen Gemarkungsflächen liegt im Landschaftsschutzgebiet "Auenverbund Fulda".

Durch die Umstrukturierungsprozesse in der Landwirtschaft, die günstige Lage zur Stadt Fulda und nicht zuletzt mit der Erschließung neuer Baugebiete, hat sich Kämmerzell zunehmend zu einem Wohnstandort entwickelt.

Verkehrsmäßig ist Kämmerzell über die Landesstraße L 3143  an die Kernstadt Fulda (Entfernung ca. 7 km) angebunden und über weiterführende klassifizierte Straßen an das Fernstraßennetz.

Der nächstgelegene Bahnanschluß besteht in Fulda. Eine Regionalbuslinie verbindet Kämmerzell mit dem Oberzentrum, über die der Stadtteil auch an die Stadtbuslinie und überörtliche Busverbindungen angeschlossen ist.

Kämmerzell liegt am Radweg R1.

Das Besondere an Kämmerzell

Rochusoktav:
In Deutschland gibt es zahlreiche Kapellen, die dem Hl. Rochus geweiht sind. Eine steht auf dem Rochusberg in Kämmerzell.
Die Rochusoktav ist alljährlich vom 16. bis 23. August. In dieser Zeit pilgern viele Gläubige aus Nah und Fern nach Kämmerzell und beten zum Heiligen Rochus.
Am Rochustag dem 16. August jeden Jahres beginnt die Rochusoktav mit einer feierlichen Prozession von der Pfarrkirche zur Rochuskapelle. Dort wird dann eine
Festmesse zur Eröffnung gehalten. An den anderen Oktavtagen ist eine Messe am Morgen und nachmittags eine Andacht. An bestimmten Tagen kommen
Wallfahrer wie die Dompfarrei Fulda, aus Sargenzell, Michelsrombach , Gläserzell und die Ordensleute von Fulda. Höhepunkt ist der letzte Sonntag in der Oktav.
Hier wird in einer Sakramentsprozession von der Pfarrkirche St. Godehard aus, zum Rochusberg gewallt. Dort findet dann eine Festandacht mit Predigt statt. Im
Anschluss besteht die Möglichkeit der Auflegung der Reliquien des Heiligen Rochus.

Freizeit/Sport:
Kämmerzell hat viele Aktivitäten für Freizeit und Sport zu bieten. Wer sich sportlich in Kämmerzell betätigen möchte, kann dies zum einen in der Gymnastik-
gruppe Kämmerzell tun oder selber die Reize der Kämmerzeller Landschaft ausnutzen. Auf den zahlreichen Wegen um Kämmerzell gibt es hervorragende
Möglichkeiten zum Wandern, Joggen, Walken, Fahrradfahren oder Skaten. Außerdem besteht die Möglichkeit sich vor Ort ein Kanu zu mieten und eine Kanutour       auf der Fulda zu machen.

Bevölkerungsstand

Die aktuelle Bevölkerungszahl im Stadtteil - untergliedert nach Altersgruppen und Geschlecht finden Sie in der unten stehenden PDF-Datei:

Bevölkerungsübersicht im Stadtteil   (21 KB)

Flächenübersicht der Stadtteile

Ansprechpartner

Helmut Herchenhan
Haupt- und Personalamt
Gebäude:Stadtschloss
Zimmer:F-004
Telefon:(06 61) 1 02-10 56
Sandra Wehner
Haupt- und Personalamt
Gebäude:Stadtschloss
Zimmer:F-007
Telefon:(06 61) 10 2-10 58
Rundgang 360
Veranstaltungskalender
von:
Error: Bitte geben Sie ein Datum ein.
bis:

Kontakt

Der Magistrat der Stadt Fulda
Schlossstraße 1
36037 Fulda
Telefon: 0661 102 1111

Kontakt: Bürgerbüro