Wo gibt es Grüne Pfeile in Fulda?

  • Rechtsabbiegen - von der Langebrückenstraße in die Weimarer Straße
  • Rechtsabbiegen - von der Langebrückenstraße in die Maberzeller Straße
  • Rechtsabbiegen - von der Mackenrodtstraße in den Gerloser Weg Rtg. Niesig
  • Rechtsabbiegen - vom Gerloser Weg in die Mackenrodtstraße Richtung Horas
  • Rechtsabbiegen - von der Petersberger Straße in den Zieherser Weg
  • Rechtsabbiegen - von der Kohlhäuser Straße in die Frankfurter Straße
  • Rechtsabbiegen - vom Martin-Luther-Platz in die Frankfurter Straße
  • Rechtsabbiegen - von der Zufahrt McDonalds / Lidl in die Frankfurter Straße
  • Rechtsabbiegen - von der Rangstraße in die Von-Schildeck-Straße Rtg. Künzell
  • Rechtsabbiegen - von der Weimarer Straße in die Langebrückenstraße
  • Rechtsabbiegen - von der Daimler-Benz-Straße in die Leipziger Straße
  • Rechtsabbiegen – vom Andreasberg in die Bardostraße
  • Rechtsabbiegen - von der Robert-Kircher-Straße in die Straße Am Rosengarten
  • Rechtsabbiegen - von der Robert-Kircher-Straße in die Königstraße Rtg. Abtstor
  • Rechtsabbiegen - von der Robert-Kircher-Straße in die Königstraße Rtg. Löherstraße
  • Rechtsabbiegen - von der Königstraße in die Robert-Kircher-Straße Rtg. Am Rosengarten
  • Rechtsabbiegen - von der Niesiger Straße in die Mackenrodtstraße
  • Rechtsabbiegen - von der Mackenrodtstraße in die Niesiger Straße
  • Rechtsabbiegen – von der Kurfürstenstraße in den Heinrich-von-Bibra-Platz
  • Rechtsabbiegen – von der Kurfürstenstraße in die Magdeburger Straße

Verhalten bei einem Grünen Pfeil

Nach dem Anhalten ist das Abbiegen nach rechts auch bei Rot erlaubt, wenn rechts neben dem Lichtzeichen Rot ein Schild mit grünem Pfeil auf schwarzem Grund (Grünpfeil) angebracht ist.

Der Fahrzeugführer darf nur aus dem rechten Fahrstreifen abbiegen. Er muss sich dabei so verhalten, dass eine Behinderung oder    Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer, insbesondere des Fußgänger- und Fahrzeugverkehrs der freigegebenen Verkehrsrichtung, ausgeschlossen ist.

D.h. vor dem Abbiegen immer zunächst Stop an der Haltelinie!
Wird ohne anzuhalten abgebogen, liegt ein Rotlichtverstoß vor.


Grüner Pfeil in Fulda

Einführung eines Grünpfeils in der Mackenrodtstraße -

Immer wieder wurde in den vergangenen Jahren von Seiten der Bevölkerung der Wunsch an die Straßenverkehrsbehörde der Stadt Fulda herangetragen, in Fulda mit dem sogenannten Grünpfeil an Lichtsignalanlagen zu arbeiten. Ein solcher wird daher in der Mackenrodtstraße an der Kreuzung Gerloser Weg angebracht.

Der Grünpfeil (Schild mit grünem Pfeil auf schwarzem Grund) wird rechts neben dem Rot-Lichtzeichen angebracht. Er erlaubt den Verkehrsteilnehmern aus Richtung Leipziger Straße kommend trotz Rotlicht in Richtung Fulda-Niesig / Industriegebiet „Eisweiher“ abzubiegen. Zunächst muss jedoch wie bei einem Stop-Schild an der Halteline angehalten werden. Es darf erst dann abgebogen werden, wenn eine Behinderung oder Gefährdung anderer Verkehrsteilnehmer, insbesondere des Fußgänger- und Fahrzeugverkehrs der freigegebenen Verkehrsrichtung, ausgeschlossen ist.

Die Grünpfeil-Regelung wurde erst 1994 in die Vorschriften der Straßenverkehrsordnung aufgenommen. Sie hat Ihren Ursprung in der ehemaligen DDR und wurde im Zuge der Wiedervereinigung für ganz Deutschland übernommen. Der Einsatz ist an zahlreiche Voraussetzungen gebunden. So darf er z.B. nicht eingesetzt werden, wenn die Sichtverhältnisse eingeschränkt sind oder die Lichtsignalanlage überwiegend der Schulwegsicherung dient.

Vor einigen Jahren wurde an der Einmündung Künzeller Straße / Heidelsteinstraße bereits schon einmal ein Grünpfeil angebracht. Aufgrund zahlreicher Verstöße gegen das Haltgebot und den damit verbundenen Gefährdungen des Fußgänger- und Fahrzeugverkehrs, musste dieser jedoch damals wieder entfernt werden.

Auch an seinem neuen Einsatzort wird die Polizei und die Straßenverkehrsbehörde der Stadt Fulda in den nächsten Monaten die Einhaltung der Regeln überwachen. Bei einer guten Akzeptanz besteht die Möglichkeit, dass der Grünpfeil an weiteren Stellen im Stadtgebiet eingesetzt werden kann.
 

Grünpfeil in der Langebrückenstraße beschleunigt den Straßenverkehr


Erprobungsphase hat sich bewährt – Grünpfeil in der Langebrückenstraße -

Fulda führte im letzten Jahr eine Pilot- bzw. Erprobungsphase zur Einführung des Grünpfeils im Gerloser Weg durch. „Diese Pilotphase brachte überwiegend positive Ergebnissen und wir konnten sehen, dass der Verkehr besser rollte und die Fuldaer Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer dieses Straßenverkehrszeichen gut angenommen haben“, so Bürgermeister und Verkehrsdezernent Dr. Wolfgang Dippel.
Somit war es für die Verwaltung nur folgerichtig, dass der Grünpfeil an einer weiteren Kreuzung für das Rechtsabbiegen auch bei roter Ampel angebracht werden kann.  

Zukünftig können die Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmer auf der Rechtsabbiegerspur von der Langebrückenstraße in die Weimarer Straße auch bei roter Ampel, nach kurzem Absichern der Verkehrssituation nach rechts in die Weimarer Straße abbiegen. „Der Grünpfeil macht es möglich und wir haben zur Erläuterung extra nochmals ein Hinweisschild vor die Kreuzung gestellt“, erläutert Dippel die neue Situation.

Trotz Grünpfeil ist Achtung angesagt

„Dieser Kreuzungsbereich hat sich durch seine gute Einsehbarkeit und die Übersichtlichkeit angeboten und wir vermindern so für die  Rechtsabbieger die langen Wartezeiten in der Langebrückenstraße“, beurteilt Pascal Born von der Straßenverkehrsbehörde der Stadt das neue Projekt.  Er weißt jedoch besonders darauf hin, dass man trotz Grünpfeils auf der Kreuzung Achtung geben muss. „Man fährt bei roter Ampel bis zur Haltelinie, stoppt, schaut nach links und rechts und kann dann erst fahren, wenn die Kreuzung auch frei ist. Auf den Fußgängerverkehr ist ebenfalls Rücksicht zu nehmen“, gibt Born zu bedenken.

Der Grünpfeil ist ein Verkehrszeichen aus der ehemaligen DDR, der in die Bundesdeutsche Straßenverkehrsordnung übernommen wurde. 
  Damals – 1990 – konnten die vielen Besucher aus dem Westen bereits dieses Verkehrszeichen in den neuen Bundesländern wahrnehmen und die ersten Erfahrungen mit der „Unkompliziertheit“ dieses Zeichens erleben.

Dippel ist sich sicher, dass die unmittelbare Einführung des Grünpfeils auch in Fulda einen Beitrag zur Entzerrung des Straßenverkehrs beitragen wird.  

Fulda, 06. Juli 2010

212-2010 (hm)

Rundgang 360
Veranstaltungskalender
von:
Error: Bitte geben Sie ein Datum ein.
bis:

Kontakt

Der Magistrat der Stadt Fulda
Schlossstraße 1
36037 Fulda
Telefon: 0661 102 0

E-Mail:
buergerbuero(at)fulda.de

E-Postbrief:
stadt(at)fulda.epost.de