Hospiz St. Elisabeth

Im Hospiz sollen schwerstkranke und sterbende Menschen in ihrer letzten Lebensphase pflegerisch versorgt und betreut werden, deren Versorgung/Betreuung zu Hause nicht mehr sichergestellt werden kann. Dabei geht es auch um Schmerztherapie und psychische Betreuung. Zudem sollen auch die Angehörigen und Freunde der Kranken, die jederzeit willkommen sind, in dieser Phase des Abschiedsnehmens begleitet werden.

Hospiz St. Elisabeth wichtig für die "soziale Temperatur"

Hospiz St. Elisabeth wichtig für die "soziale Temperatur"

Wer das Hospiz St. Elisabeth zu Fulda im Gesundheitszentrum Fulda am Gerloser Weg 23a betritt, ist überrascht von den warmen hellen Farben, die in dieser Einrichtung für schwerstkranke und sterbende Menschen dominieren. Die acht Einzel- und das Angehörigenzimmer sind ebenso liebevoll eingerichtet wie die Küche und der Aufenthaltsraum, das Wohnzimmer und der Raum der Stille. Zwei Büros, ein Pflegebad, Lager- und Funktionsräume ergänzen das Raumangebot des Hospizes, dessen Zentrum von einer Holzstatue der hl. Elisabeth von Thüringen, der Namenspatronin des Fuldaer Hospizes St. Elisabeth, geschmückt wird.

Seit Frühjahr 2007 ist das stationäre Hospiz nun in Betrieb und hat bereits einen festen Platz im Gesundheits- und Sozialsystem von Stadt- und Landkreis Fulda eingenommen. Im Hospiz
St. Elisabeth engagieren sich eine Vielzahl von Menschen unterschiedlichster Professionen für ein würdevolles Leben bis zuletzt. Individuell betreut werden aber nicht nur die sterbenden Menschen, bei denen eine Pflege/Betreuung zu Hause nicht bzw. nicht mehr möglich ist, sondern auch deren Angehörige, die mit den Themen Sterben/Loslassen, oftmals erstmalig, konfrontiert werden.

Neben Pflegekräften, die sich in der Regel im Bereich der Palliativ-Care weiterqualifiziert haben, stehen den Gästen, wie man die Patienten im Hospiz nennt, auch Seelsorger, Psychotherapeuten, Musiktherapeuten und eine Vielzahl von Ehrenamtliche zur Verfügung.

Weiterhin besteht eine sehr enge Kooperation mit den Ärzten des Palliativ-Netzes Osthessen und dem ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienst der Malteser, die alle ihre Büros in unmittelbarer Nähe haben.

Ins stationäre Hospiz kommen erwachsene Menschen, bei denen die Heilung einer schwerwiegenden Krankheit, in der Regel Krebserkrankung, nicht mehr möglich ist und die zu Haus aus den verschiedensten Gründen nicht versorgt und betreut werden können. Im stationären Hospiz ist eine individuelle Betreuung der sterbenden Menschen möglich.

Im Hospiz gibt es keine festen Öffnungszeiten. Besucher sind zu jeder Zeit willkommen, sofern der Gast nichts dagegen hat. Wer möchte, kann auch immer eine der wechselnden Bilderausstellungen im Hospiz besichtigen.

90 % der Kosten eines stationären Hospizes werden von den Kranken- und Pflegekassen übernommen. Eine Eigenbeteiligung des Hospizgastes, wie man Patienten im Hospiz nennt, fällt bei gesetzlich Versicherten nicht an. Die Gesetzgebung sieht vor, dass 10 % der Kosten eines stationären Hospizes, für das Hospiz St. Elisabeth sind dies immerhin circa 65.000 Euro pro Jahr, über Spenden, Erlösen aus Basaren und Benefizveranstaltungen aufgebracht werden müssen.

Hinweise:
Träger des Hospizes St. Elisabeth sind:
Hospiz St. Elisabeth zu Fulda gGmbH mit den Gesellschaftern
Caritasverband für die Diözese Fulda e. V.
Haus der barmherzigen Schwestern vom hl Vinzenz von Paul in Fulda
- KdöR -
Herz-Jesu-Krankenhaus Fulda gGmbH
Caritasverband für die Regionen Fulda und Geisa e. V.
Malteser Hilfsdienst e. V.

Spendenkonto:
Sparkasse Fulda (BLZ 530 501 80)
Konto-Nr. 44 22
..............................................................................................................................................

http://www.hospiz-fulda.de/

Hospiz St. Elisabeth zu Fulda gGmbH
Herrn Geschäftsführer Ansgar Erb
Gerloser Weg 23a
36039 Fulda

Telefon: 0661 869766-0
Telefax: 0661 869766-200
E-Mail: info(at)hospiz-fulda.de
Internet: www.hospiz-fulda.de

Rundgang 360
Veranstaltungskalender
von:
Error: Bitte geben Sie ein Datum ein.
bis:

Kontakt

Der Magistrat der Stadt Fulda
Schlossstraße 1
36037 Fulda
Telefon: 0661 102 1111

Kontakt: Bürgerbüro