Kita "Entdeckerinsel" Münsterfeld


Adresse:

Carl - Schurz - Straße 14
36041 Fulda

Tel. (06 61) 242 790 90
Fax (06 61) 242 790 91

e-Mail: kita-entdeckerinsel(at)fulda.de


Leitung:
Samira Kraus

Öffnungszeiten und Struktur

Montag - Freitag: 07:15 - 16:45 Uhr

Aufnahme: ab 11 Monaten bis zum Schuleintritt

Gruppenanzahl: 2 Krippengruppen (11 Monate bis 3 Jahre -  pro Gruppe 12 Kinder), 1 altersübergreifende Gruppe (12 Monate bis zum Schuleintritt - 20 Kinder pro Gruppe)

Aktuell sind in unserer Kita noch Plätze frei!
(Stand: 22.12.2016)

Bitte vereinbaren Sie einen Besichtigungstermin, damit wir uns genügend  Zeit für Sie nehmen können.           

Unsere Kita in Bildern

Unsere Lage

Die Kinderkrippe Entdeckerinsel liegt im expandierenden  Fuldaer Münsterfeld, das sich insbesondere durch seine breitgefächerte Infrastruktur und Vielzahl an beruflichen Gruppierungen auszeichnet.

Die Einrichtung befindet sich in einem verkehrsberuhigten Wohngebiet. In unmittelbarer Nähe befinden sich eine Bushaltestelle, ein Kinderspielplatz, das "Antonius - Netzwerk Mensch" mit kleinem Tiergarten, Bio Bäckerei und noch vielem mehr,...

Die Kita Entdeckerinsel ist Teil eines großen Gebäudekomplexes, in welchem vielfältige Institutionen, wie beispielsweise der Kinder- und Jugendtreff oder die Spieleberatung untergebracht sind.

Die Gruppenräume

Jede Gruppe verfügt über einen liebevoll gestalteten Gruppenraum, sowie ein kleinkindgerechtes Badezimmer mit einem Wickelbereich, Waschbecken und Toiletten. Das Badezimmer ist Teil des Alltages. Neben der Tageshygiene wird das Badezimmer zum Experimentieren mit Wasser, Sand und Farbe genutzt. Hier werden ganzheitliche Sinneserfahrungen möglich.

Der angrenzende Schlafraum jeder Gruppe bietet verschiedene Schlafmöglichkeiten. So haben die Kinder die Möglichkeit in einem Körbchen, in einem Gitterbett oder unseren Hochbetten zu schlafen. Hier kann jedes Kind seine Ruhe finden um Kraft zu tanken für den weiteren erlebnisreichen Tag.

Jeder Gruppenraum ist von unseren Kindern und unseren Fachkräften gestaltet. Daher sind zwar die Gruppengrößen identisch, jedoch hat jede Gruppe ihren individuellen Flair. In jeder Gruppe gibt es verschiedene Hochebenen. Diese verfügen über unterschiedlichste Motorikelemente. Da wir gruppenübergreifend arbeiten, haben die Kinder die Möglichkeit im Alltag in allen Gruppen zu spielen.

In den einzelnen Gruppen werdern mit den Kindern täglich situationsbezogene Bildungserfahrungen ermöglicht. Hiebei orientieren wir uns am Hessischen Bildungs- und Erziehungsplan. Dabei sehen wir das Kind mit all seinen Stärken und gehen individuell auf seine Bedürfnisse ein. So sind wir verantwortlich mit Ihnen als Eltern gemeinsam das Kind auf den Weg zu begleiten, damit es zu einer eigenverantwortlichen und gemeinschaftsfähigen Persönlichket heranwächst.

 

 

Bewegungsraum, Außengelände und Projektraum

Das Außengelände ist direkt vom Flurbereich, sowie vom Bewegungs- und einem Gruppenraum zu betreten. Die Gestaltung und Auswahl der Spielgeräte ist auf das Kleinkindalter abgestimmt, sodass sich die Kinder auch hier frei bewegen und unterschiedlichen Aktivitäten nachgehen können. Den Kindern stehen neben viel Freifläche beispielsweise zwei Sandspielbereiche mit Aktionstissch, eine Nestschaukel, ein Trampolin, ein Spielhaus, zwei Hochbeete zum bepflanzen und eine Kombinationsanlage zur Verfügung. Hinzu kommt ein asphaltierter Bereich, auf welchem die Kinder mit Fahrzeugen fahren können. Büsche und Bäume sowie ein großer Sonnenschirm sind als Schattenspender integriert. Insgesamt dient das Außengelände der Natur- und Umwelterfahrung und bietet den Kindern die Möglichkeit sich in einem geschützten Außenbereich frei zu bewegen und verschiedene Sinneserfahrungen zu machen. Das Außengelände wid so oft wie möglich und in jeder Jahrezeit von den Kindern genutzt. Für die Kinder über drei Jahren wird derzeit ein neuer Außenbereich mit direktem Zugang aus der altersübergreifenden Gruppe geschaffen. Ein Zaun grenzt derzeit das Gelände ab und die Kinder können es mit Kleinspielzeugen schon nutzen. Deswiteren befindet sich in der selben Staße in unmittelbarer Nähe ein öffentlicher Spielplatz mit allen traditionellen Spielgeräten, den wir oft mit unseren Kindern besuchen.

Darüber hinaus bietet der großzügige Bewegungsraum mit seinen verschiedenen Bewegungselementen den Kindern die Möglichkeit ihrem Bewegungsdrang, welcher die Grundlage für vielfältige Lernprozesse ist, nachzugehen und sich motorisch zu erproben und zu entwickeln. Auch der Flur dient oft als Bewegungsraum und wird von den Kindern gerne als Rennstrecke für Fahrzeuge genutzt.

Im Bewegungsraum finden sich die Kinder über drei Jahre  nach dem Mittagessen zur Traumstunde ein. Dort hat jedes Kind seinen eigenen Schlaf- oder Ruheplatz. Zur Traumstunde werden verschiedene Angebote gemacht, damit die Kinder lernen zur eigenen Ruhe zu finden (Massage, Klangmusik, Geschichte lesen oder hören,....). In dieser Stunde befindet sich Fachpersonal im Raum, was die Kinder begleitet. Danach können die Kinder die eingeschlafen sind weiterschlafen und die restlichen Kinder stehen mit dem Fachpersonal auf.

Für die Kinder ab 3 Jahre bis zum Schuleintritt gibt es einen seperaten Projektraum. In Kleingruppen lernen und experimentieren die Kinder zu den verschiedenen Themen aus dem Hessischen Bildungs- und Erziehungsplan. Dabei orientieren wir uns an den Stärken der Kinder. Situationsorientiere Projekte werden von den Kindern mitgestaltet und im Alltag erfahrbar gemacht. In Kinderkonferenzen erhalten die Kinder ein Mitspracherecht und lernen vergangenes zu reflektieren. Der Projektraum ist so aufgebaut, dass die Kinder sich die Spielmaterialien nach ihrem eigenen Antrieb auswählen können. Eine individuelle Einzelförderung durch das pädagogische Fachpersonal bietet sowohl den großen Kindern als auch den jüngeren Kindern ein übergreifendes Lern- und Wiederholungssystem. Die Auswahl der Spielmaterialien unterstützt die Schulvorbereitung.

Flur und Elternecke

Im Flur befinden sich die Gaderoben. Dort besitzt jedes Kind seinen eigenen Platz. Die Wände in unserem geräumigen Flur sind liebevoll gestaltet, sie dienen der Transparenz unserer pädagoischen Arbeit und dokumentieren die Fortschritte der Lernkompetenzen.

In einer ruhigen Nische im Flur befindet sich die Elterrnecke. Hier haben unsere Eltern die Möglichkeit sich während der Trennung in der Eingewöhnungszeit aufzuhalten und in pädagogischer Fachliteratur zu schmökern.

Im Flur befindet sich ebenfalls der Essensplan für die Woche. Dieser wird gemeinsam mit den Kindern besprochen, gestaltet und aufgehängt. Die Ernährung Ihrer Kinder liegt uns am Herzen. Daher kochen wir nach Möglichkeit frisch, biologisch, regional und saisonal. Das Fleisch beziehen wir von einer Firma und ist überwiegend biologisch. Bei der Zusammenstellung der Speißen achten wir auf eine optimierte Mischkost. Die Mahlzeiten werden in der kitaeigenen Küche von einer Küchenkraft zubereitet und im Konvektomat schonend gegart.

Unsere Schließzeiten in 2016/2017

Pädagogischer Nachmittag (jeder erster Freitag im Monat ab 13:00 Uhr geschlossen)

Eltern die berufstätig sind haben weiterhin ein Anrecht auf die Nachmittagsbetreuung

  • 06.01.2017: pädagogischer Nachmittag
  • 03.02.2017: pädagogischer Nachmittag
  • 03.03.2017: pädagogischer Nachmittag
  • 07.04.2017: pädagogischer Nachmittag
  • 05.05.2017: pädagogischer Nachmittag
  • 02.06.2017: pädagogischer Nachmittag
  • 07.07.2017: pädagogischer nachmittag

Einzelne Tage

  • 27.02.2017: Rosenmontag
  • 14.04.2017: Karfreitag
  • 17.04.2017: Ostermontag
  • 25.05.2017: Christi Himmelfahrt
  • 26.05.2017: Brückentag
  • 05.06.2017: Pfingstmontag
  • 15.06.2017: Fronleichnam

Ferien

  • 24.12.2016 - 30.12.2016: Weihnachtsferien
  • 24.07.2017 - 14.08.2017: Sommerferien
Rundgang 360
Veranstaltungskalender
von:
Error: Bitte geben Sie ein Datum ein.
bis:

Kontakt

Der Magistrat der Stadt Fulda
Schlossstraße 1
36037 Fulda
Telefon: 0661 102 1111

Kontakt: Bürgerbüro