I


Ignaz-Komp-Straße

Dr. Iganz Komp war Bischof von Fulda 1895 bis 1898. Er stammt aus Hammelburg, wo er 1828 geboren wurde. Zur Schule ging er in Hammelburg und Würzburg. Ab 1843 war er in Fulda. Er  erhielt die Priesterweihe 1853 in Rom, danach war er in Fulda Lehrer am Gymnasium, ab 1860 Professor für Moral am Priesterseminar und Regens und Bischof ab 1895. 1898 wurde er zum Erzbischof von Freiburg gewählt, doch starb er schon auf der Reise dorthin. Vor seinem Weggang 1898 hatte die Stadt Fulda ihm die Ehrenbürgerrechte verliehen.

 

Ignaz-Weißmüller-Straße

Ignaz Weißmüller, Oberbürgermeister der Stadt Fulda in den Jahren 1859 bis 1862. Geb. 09. Juli 1811, gest. 20. Juni 1862. Er war vordem Stadtsekretär in Fulda.

 

Iltisweg

Nach dem Waldtier benannt.

 

Im Alten Roth

Benannt nach einem alten Flurnamen.

 

Im Auengrund

Benannt nach dem alten Flurnamen.

 

Im Bäumchen

Benannt nach einem alten Flurnamen.

 

Im Fischfeld

Eine alte Bezeichnung einer nicht weit von dem einstigen “Oberen Fischhause“ liegenden Ackerfläche.

 

Im Mühlfeld

Benannt nach dem alten Flurnamen.

 

Im Sack

Die Sackgasse führt auf den Bierturm zu. Sie endete ohne Ausfahrt wie im Sack.

 

Im Stückfeld

Benannt nach dem alten Flurnamen.

 

Im Vogelsang

Diese Straße liegt im Bereich des Vogelschutzgebietes.

 

Im Wiesengrund

Benannt nach einem alten Flurnamen.

 

In den Straußwiesen

Das Bestimmungswort dieses Flurnamens ist das althochdeutsche Hauptwort struot (Gebüsch). Die Straußwiesen waren also früher teilweise mit Buschwerk bestanden. Vgl. das Strutfeld (westlich von Maberzell).

 

In der Hasenhecke

Benannt nach dem alten Flurnamen.

 

Innstraße

Benannt nach dem aus den Ostalpen kommenden Nebenfluss der oberen Donau.

 

Isarstraße

Benannt nach dem  rechten Nebenfluss der Donau in Bayern.

 

Rundgang 360
Veranstaltungskalender
von:
Error: Bitte geben Sie ein Datum ein.
bis:

Kontakt

Der Magistrat der Stadt Fulda
Schlossstraße 1
36037 Fulda
Telefon: 0661 102 1111

Kontakt: Bürgerbüro

siterip.biz