Anzeige und Beurkundung eines Sterbefalls

Ein Sterbefall ist dem zuständigen Standesamt spätestens am 3. auf den Todestag folgenden Werktag anzuzeigen.

Verstirbt eine Person in einer öffentlichen Anstalt oder Einrichtung (Krankenhaus, Seniorenwohnheim), so wird der Sterbefall durch die Anstalt oder Einrichtung dem Standesamt angezeigt.

Die zur Beurkundung erforderlichen Unterlagen sind von den Angehörigen oder dem beauftragten Bestattungsinstitut zu besorgen.

Bei Personen, die in ihrer Wohnung verstorben sind, beauftragen die Angehörigen in der Regel ein Bestattungsinstitut. Dieses Institut kümmert sich dann um die erforderlichen Unterlagen und zeigt den Sterbefall beim Standesamt an.

Die Angehörigen können die Erledigung der Formalitäten auch selbst übernehmen.

Nach der Anzeige und der Vorlage der entsprechenden Unterlagen kann dann die Beurkundung des Sterbefalls erfolgen.

Öffnungszeiten

Steigende Sterberaten verbunden mit einer zügigen Beurkundung des Sterbefalls setzen eine kontinuierliche Bearbeitungszeit voraus.

Wir bitten daher, die von den Hinterbliebenen bestellten Bestatter um Verständnis dafür, dass wir unsere Zeit für die persönliche Vorsprachen einschränken müssen. Sie haben die Möglichkeit, Ihre Unterlagen

Montag bis Freitag von

08:30 Uhr bis 12:00 Uhr


beim Standesamt einzureichen. Gerne können Sie uns auch zwecks einer Terminabsprache kontaktieren.

Hinweis für Bestatter

Für den Emailkontakt und das Zusenden von Unterlagen verwenden Sie bitte die folgende Emailadresse:

sterbefall(at)fulda.de

Erforderliche Unterlagen

Ledige Personen

  • Geburtsurkunde

Verheiratete/Verpartnerte Personen

  • Ehe bzw. Lebenspartnerschaftsurkunde der letzten Ehe oder Lebenspartnerschaft und gegebenenfalls einen Nachweis über die Auflösung

Verwitwete Personen

  • Heiratsurkunde und Sterbeurkunde des Ehegatten bzw.

Geschiedene Personen

  • Ehe bzw. Lebenspartnerschaftsurkunde der letzten Ehe oder Lebenspartnerschaft und ein Nachweis über die Auflösung

Weiterhin sind ein Nachweis über den letzten Wohnsitz sowie eine ärztliche Bescheinigung über den Tod vorzulegen.

Falls vorhanden, legen Sie bitte Ausweisdokumente (Personalausweis, Reisepass) der verstorbenen Person vor.

Das Standesamt kann die Vorlage weiterer Urkunden verlangen, wenn dies zum Nachweis von Angaben erforderlich ist.

Gebühren

  • Die Ausstellung einer Urkunde aus dem Sterberegister kostet 15,00 Euro
  • Jede weitere Ausfertigung einer Sterbeurkunde aus dem selben Registereintrag in einem Arbeitsgang gefertigt: 7,50 Euro

Urkunden aus dem Sterbebüchern

Dienstleistung Urkunden

Ansprechpartner

Hotline- Bürgerbüro
Bürgerbüro
Gebäude:Stadtschloss
Zimmer:A-002
Telefon:(06 61) 1 02-11 11
Thilo Pappert
Bürgerbüro
Gebäude:Stadtschloss
Zimmer:A-002
Telefon:(06 61) 1 02-13 78
Rundgang 360
Veranstaltungskalender
von:
Error: Bitte geben Sie ein Datum ein.
bis:

Kontakt

Der Magistrat der Stadt Fulda
Schlossstraße 1
36037 Fulda
Telefon: 0661 102 1111

Kontakt: Bürgerbüro

siterip.biz