Schulsozialarbeit Heinrich-von-Bibra-Schule

Jugendförderung an Schule hat das Ziel, Kinder und Jugendliche zur Selbstbestimmung zu befähigen und sie zu gesellschaftlicher Mitverantwortung hinzuführen. Sie fördert die Schülerinnen und Schüler in ihrer individuellen und sozialen Entwicklung. Der Schwerpunkt der Arbeit liegt in der regelmäßigen Klassenbegleitung der Klassenstufe fünf und sechs, welche durch Gruppenangebote und Einzelfallarbeit ergänzt wird.

Folgende Angebote können in der Heinrich-von-Bibra-Schule von Schülerinnen und Schülern, Lehrkräften und Eltern in Anspruch genommen werden:

-    Klassenbegleitung der Klassenstufe fünf und sechs
-     „Toben und Entspannen“ , ein Spiel- und Bewegungsangebot für fünfte und sechste Klassen
-    „Gelber Raum“, ein Pausenangebot für Schüler und Schülerinnen
-    Beteiligung an Projekten und Aktionen von Schulklassen oder der ganzen Schule
-    Beteiligung an Pit, einem Gewaltpräventionsprogramm der hessischen Landesregierung
-    Teilnahme an Elternabenden und  –gesprächen
-    Beratung von Schülern und Schülerinnen in schwierigen Lebenslagen
-    Vermittlung zu anderen Hilfen
-    Zusammenarbeit mit anderen Institutionen im Stadtteil und in der Schule
-    Kooperation im Stadtteil

Ansprechpartnerin der Jugendförderung an der Heinrich-von-Bibra-Schule ist

Anni Bindewald
Telefon:     0661-2502978

Rundgang 360
Veranstaltungskalender
von:
Error: Bitte geben Sie ein Datum ein.
bis:

Kontakt

Der Magistrat der Stadt Fulda
Schlossstraße 1
36037 Fulda
Telefon: 0661 102 1111

Kontakt: Bürgerbüro

siterip.biz