Austritt aus Kirchen, Religions- oder Weltanschauungsgemeinschaften des öffentlichen Rechts

Ab dem 01.03.2017 erfolgt der Austritt aus der Kirchen, Religions- oder Weltanschauungsgemeinschaften des öffentlichen Rechts für die alle Bürger der Stadt Fulda, die hier ihren Hauptwohnsitz oder gewöhnlichen Aufenthalt haben im Bürgerbüro der Stadt Fulda. 

Wie kann der Austritt erklärt werden?

Der Austritt kann von allen Personen, die das 14. Lebensjahr vollendet haben, persönlich im Bürgerbüro der Stadt Fulda beantragt werden. 

Für Kinder, die das 14. Lebensjahr noch nicht vollendet haben, sowie für nicht volljährige Geschäftsunfähige kann der  Austritt durch die gesetzlichen Vertreter, denen die Personensorge zusteht (nur gemeinsam!) persönlich im Bürgerbüro der Stadt Fulda erklärt werden. Kinder, die das 12. Lebensjahr vollendet haben, müssen dem Austritt zustimmen.

Die Erklärung per Vollmacht ist nicht zulässig!

Wenn eine persönliche Vorsprache nicht möglich ist, kann die Erklärung in schriftlicher Form eingereicht werden. Diese Erklärung muss öffentlich beglaubigt werden (Ortsgericht, Notare)!

Erforderliche Unterlagen

  • Personalausweis oder Reisepass

Gebühren

  • pro Person 30,00 Euro
Hotline- Bürgerbüro
Bürgerbüro
Gebäude:Stadtschloss
Zimmer:A-002
Telefon:(06 61) 1 02-11 11
Rundgang 360
Veranstaltungskalender
von:
Error: Bitte geben Sie ein Datum ein.
bis:

Kontakt

Der Magistrat der Stadt Fulda
Schlossstraße 1
36037 Fulda
Telefon: 0661 102 1111

Kontakt: Bürgerbüro

siterip.biz