Gemeinsame Fachstelle Jugendhilfe im Strafverfahren der Jugendämter von Stadt und Landkreis Fulda

Unsere Jugendhilfe im Strafverfahren ist Ansprechpartner für Jugendliche (14 - 18 Jahre), deren Eltern und junge Erwachsene (18 -21 Jahre) in jedem Stadium eines Jugendstrafverfahrens. Sie berät und betreut Jugendliche und Heranwachsende im gesamten Jugendstrafverfahren. Das Angebot ist freiwillig und kostenfrei. Sie gibt Hilfestellung bei der Orientierung im Strafverfahren aber auch z.B. bei Problemen mit Familie, Wohnung, Ausbildung, Beziehung, Drogenkonsum. Unsere Jugendhilfe im Strafverfahren besucht junge Menschen in U-Haft und Strafhaft. Ebenso begleitet sie Jugendliche und Heranwachsende zur Gerichtsverhandlung.


Im Jugendgerichtsverfahren hat die Jugendhilfe im Strafverfahren ein Mitwirkungsrecht, berichtet dem Gericht über Lebenslauf, soziales Umfeld, Freizeit etc. und macht Vorschläge zu erzieherischen Maßnahmen. Sie vermittelt und überprüft auch gerichtlich angeordnete Weisungen und Auflagen.
Besonders hervorzuheben ist dabei der außergerichtliche „Tatausgleich im Strafverfahren“, in Deutschland eher bekannt als  Täter-Opfer-Ausgleich. Die Auseinandersetzung mit der Tat und ihren Folgen steht hier im Mittelpunkt. Im Rahmen des Tatausgleichs können die Beteiligten aktiv und eigenverantwortlich eine gemeinsame Vereinbarung zur Lösung des Konflikts aushandeln. Täter können für die begangene Tat Verantwortung übernehmen.  Geschädigte können dem Täter die Folgen der Tat selbst verdeutlichen und Vorstellungen über eine Wiedergutmachung einbringen.

Wir sorgen für den geschützten Rahmen, in dem sich Geschädigte und Täter auf Augenhöhe begegnen können.

Haben Sie noch Fragen zu unserem Angebot, oder wollen es gar in Anspruch nehmen, können Sie sich gern ganz unverbindlich mit uns in Verbindung setzten und ggf. einen Termin, für ein persönliches Gespräch, vereinbaren.

Sekretariat und Ansprechpartner

Sylvia Schreiner

E-Mail: sylvia.schreiner(at)fulda.de
Tel.:    (0661) 102-1978
Fax:    (0661) 102-2978

Die Jugendhilfe im Strafverfahren befindet sich in der Leipziger Straße 6, in Fulda

Landkreis Fulda

Bettina Beck
Zuständig:  Bad Salzschlirf, Burghaun, Eichenzell, Eiterfeld, Flieden, Großenlüder, Hosenfeld, Hünfeld, Kalbach, Neuhof, Nüsttal und Rasdorf
E-Mail: bettina.beck(at)fulda.de
Tel.:  (0661) 102-1959
Fax:  (0661) 102-2959

Nico Rachuj
Zuständig: Dipperz, Ehrenberg, Ebersburg, Gersfeld, Hofbieber, Künzell, Petersberg, Poppenhausen und Tann
E-Mail: nico.rachuj(at)fulda.de
Tel.:    (0661) 102-1958
Fax:    (0661) 102-2958

Stadt Fulda

Jürgen Brehl
Zuständig für Region Nord
E-Mail: juergen.brehl(at)fulda.de
Tel.: (0661) 102-1938
Fax: (0661) 102-2938

Madlen Fleischhauer
Zuständig für Region Mitte
E-Mail: madlen.fleischhauer(at)fulda.de
Tel.: (0661) 102-1939
Fax: (0661) 102-2939

Michael Bolz 
Zuständig für Region Süd
E-Mail: michael.bolz(at)fulda.de
Tel.: (0661) 102-1944
Fax: (0661) 102-2944

Rundgang 360
Veranstaltungskalender
von:
Error: Bitte geben Sie ein Datum ein.
bis:

Kontakt

Der Magistrat der Stadt Fulda
Schlossstraße 1
36037 Fulda
Telefon: 0661 102 1111

Kontakt: Bürgerbüro

siterip.biz