Geeignetheitsbestätigung


Wer als Automatenaufsteller für Geldspielgeräte beabsichtigt, derartige Geräte aufzustellen, bedarf einer Bescheinigung der zuständigen Behörde für den Aufstellort. Mit der Bescheinigung wird festgestellt, dass der Aufstellort den Bestimmungen der Spielverordnung entspricht und damit geeignet im Sinne der Spielsuchtprophylaxe und der Beachtung des Jugendschutzes ist.

Zuständigkeit


Zuständig ist die Stadt Fulda, wenn der Aufstellort in der Stadt Fulda befindlich ist. Als Aufstellort kommen nur die Standorte gem. § 1 (1) der Spielverordnung in Betracht.

Vorgehensweise


Der Antrag ist schriftlich zu stellen. Er muss mindestens folgende Angaben enthalten:

  • Name und Anschrift des Antragstellers (Automatenaufsteller)
  • Name und Anschrift des Betriebs (Aufstellort)
  • Anzahl der Geldspielgeräte
  • Kopie der Aufstellerlaubnis (§ 33c (1) GewO)
  • Kopie des Zulassungsbelegs gem. § 15 (1) SpielV

Kosten


Für die Erteilung der Geeignetheitsbestätigung sind 51,00 € zu entrichten.

Ansprechpartner A-M

Nicole Sippel
Rechts- und Ordnungsamt
Gebäude:Stadtschloss
Zimmer:B-112
Telefon:(06 61) 1 02-13 26

Ansprechpartner N-Z

Evelyn Assenmacher
Rechts- und Ordnungsamt
Gebäude:Stadtschloss
Zimmer:B-112
Telefon:(06 61) 1 02-13 27
Rundgang 360
Veranstaltungskalender
von:
Error: Bitte geben Sie ein Datum ein.
bis:

Kontakt

Der Magistrat der Stadt Fulda
Schlossstraße 1
36037 Fulda
Telefon: 0661 102 1111

Kontakt: Bürgerbüro

siterip.biz