Schillers DON KARLOS im Schlosstheater
Stadt Fulda

Gleich drei pralle Konfliktstoffe packte Schiller in sein spannendes Geschichtsdrama DON KARLOS, das 1787 in Hamburg uraufgeführt wurde:  Aufklärung über die spanische Inquisition, Freiheitskampf der Spanischen Niederlande und die Liebe des Thronfolgers zu seiner Stiefmutter. Mit kompromissloser Feder schrieb Schiller einen Krimi über Vertrauen und Verrat.

Der verzweifelte Don Karlos, Sohn König Phillips II, liebt heimlich seine Stiefmutter, die seine Verlobte war, aber aus Staatsraison vom Königs geheiratet wurde. Der König wacht über sein katholisches Machtzentrum genauso misstrauisch, wie er eifersüchtig seinen Sohn und die Königin bespitzeln lässt. Der Jugendfreund des Prinzen Marquis von Posa versucht Karlos aus seiner Verzweiflung zu reißen, indem er ihn auf die Grausamkeit aufmerksam macht, mit der sein Vater die spanischen Truppen in den niederländischen Provinzen wüten lässt. Karlos soll sich den Unterdrückten annehmen und als Statthalter in Flandern für Ruhe sorgen. Doch der einst „löwenkühne Junge“ zögert….

Don Karlos wird am Donnerstag, 14. März 2013 um 20 Uhr im Schlosstheater aufgeführt.

Eintrittskarten sind erhältlich im Bürgerbüro, Schlossstr. 1, und im Theaterbüro, Schlossstr. 5, Telefon: (0661) 102-1483.

Rundgang 360
Veranstaltungskalender
von:
Error: Bitte geben Sie ein Datum ein.
bis:

Kontakt

Der Magistrat der Stadt Fulda
Schlossstraße 1
36037 Fulda
Telefon: 0661 102 0

E-Mail:
buergerbuero(at)fulda.de

E-Postbrief:
stadt(at)fulda.epost.de