E-Bike-„Tankstelle“ in der Löherstraße eröffnet
Stadt Fulda

Das Gruppenbild zeigt (v.l.n.r.): Thorsten Mager und Clemens Blöcher (IG Löherstraße), Martin Heun (Geschäftsführer Rhön-Energie) sowie OB Dr. Heiko Wingenfeld. Foto: Stadt Fulda

Projekt des Förderprogramms „Ab in die Mitte“ / Stadt fördert Elektromobilität

Frischer Wind für die Elektromobilität in Fulda und die Attraktivität der Löherstraße: Dort gibt jetzt eine Ladestation für Elektrofahrräder. Es ist die vierte von der Rhön-Energie betriebene E-Bike-„Tankstelle“ in der Fuldaer Innenstadt - neben Stationen am Stadtschloss (Bürgerbüro), am Rhön-Energie-Kundenzentrum (Bahnhofstraße) und am Rewe-Markt in der Dalbergstraße.

Den Anstoß für Installation der Säule gab die Interessengemeinschaft (IG) Löherstraße, die das Projekt beim hessischen Förderprogramm „Ab in die Mitte“ anmeldete und jetzt in Kooperation mit der Stadt Fulda (Amt für Stadtmarketing) und dem regionalen Energieversorger Rhön-Energie verwirklichte. Fuldas Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld lobte bei der kleinen Feier zur Eröffnung der Ladestation das Engagement der IG Löherstraße und deren „tolle Ideen für die Nachhaltigkeit“. Er zeigte sich überzeugt, dass das Thema E-Mobilität in den kommenden Jahren an Bedeutung gewinnen werde. „Ich lade alle Nutzer dazu ein, mit Hilfe der Ladestation mobil zu sein – aber gleichzeitig auch im besonderen Flair der Löherstraße zu verweilen“, so Wingenfeld. Das Projekt sei eine glückliche Verbindung des Bewusstseins für Nachhaltigkeit mit der Steigerung der Aufenthaltsqualität in der Straße.

Rhön-Energie-Geschäftsführer Martin Heun zeigte anhand der Verkaufszahlen von Elektrofahrrädern die wachsende Bedeutung der Elektromobilität für alle Generationen auf betonte die Notwendigkeit, dass die Auflade-Infrastruktur mit der Entwicklung Schritt halte. Mit einem Augenzwinkern verwies er darauf, dass die Rhön-Energie ja künftig auch ihren Hauptsitz in die Nähe der neuen E-Bike-Tankstelle verlagern werde. Für die IG Löherstraße dankten Thorsten Mager und Clemens Böcher allen Beteiligten für die gute Zusammenarbeit und gaben ihrer Hoffnung Ausdruck, dass die neue Ladestation auch zur Belebung des Quartiers beitragen möge. Wolfgang Klose von der IG Löherstraße hatte zur Feier des Tages sogar eigens ein kleines Gedicht auf die E-Mobilität verfasst.

Hintergrund: Elektrofahrräder sind im Trend, immer mehr Menschen sind mit Elektrofahrrädern unterwegs. Mit den entsprechenden Ladestationen bietet Fulda seinen Bürgern und Gästen den Service, die Akkus kostenfrei zu laden. E-Bike-Ladestationen sollen den E-Mobilitätsgedanken in der Stadt verfestigen und der Anfang einer E-Infrastruktur sein. Schlüssel für die abschließbaren Steckdosenfächer an der Ladestation werden die Nutzer künftig in diversen umliegenden Geschäften und Lokalen in der Löherstraße erhalten.

Rundgang 360
Veranstaltungskalender
von:
Error: Bitte geben Sie ein Datum ein.
bis:

Kontakt

Der Magistrat der Stadt Fulda
Schlossstraße 1
36037 Fulda
Telefon: 0661 102 1111

Kontakt: Bürgerbüro

siterip.biz